Samstag, 20. Juli 2019
Navigation öffnen

Veranstaltung

Arbeits- und Umweltmedizin 59. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)

© pure-life-pictures / Fotolia.com

Termine

  • 20. - 22. März 2019 / Erfurt
Vom 20.-22. März 2019 tagt die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin zum 59. Mal. Der diesjährige Veranstaltungsort ist Thüringen.

Die Themenschwerpunkte liegen dieses Jahr auf
  • Arbeitsmedizin und Digitalisierung
  • Gesund arbeiten in Thüringen und in Deutschland
  • Gefahrstoffen und Biomonitoring
  • Flüchtlingsmedizin
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Schichtarbeit
und vielen weiteren Themen im Umfeld von Arbeits- und Umweltmedizin.

Die angenommenen Abstracts werden als Vortrag oder Poster präsentiert. Die besten 3 Poster werden mit einer Urkunde sowie einem Sachpreis prämiert.

Veranstaltungsdatum: 20.-22.März 2019
Veranstaltungsort: Messe Erfurt
                              Gothaer Straße 34
                              99094 Erfurt





Zur online-Anmeldung bitte hier klicken: https://www.dgaum.de/termine/jahrestagung/

Das könnte Sie auch interessieren

Depression – verstecken ist kein Ausweg

Depression – verstecken ist kein Ausweg
© www.deinwegraus.de

Unter dem Titel „Depression – verstecken ist kein Ausweg“ macht das Freiburger Bündnis gegen Depression mit einer Kampagne auf sein Anliegen aufmerksam. Prof. Berger, Vorsitzender des Freiburger Bündnisses e.V. gegen Depression betont, dass depressive Störungen, obwohl sie zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland gehören, hinsichtlich ihrer Bedeutung noch immer stark unterschätzt werden. Dabei hat gerade erst eine weltweit durchgeführte Studie der WHO („Global burden of disease“) gezeigt: Depressionen sind eine der...

Brauche ich ein Röntgen, CT oder MRT?

Brauche ich ein Röntgen, CT oder MRT?
© Syda Productions / Fotolia.com

Plötzlich auftretende Kreuzschmerzen sind oft belastend, schränken den Alltag ein und können beunruhigen: Möglicherweise steckt etwas Ernsthaftes dahinter? Häufig sind sie aber harmlos und bilden sich in kurzer Zeit wieder zurück. Ein ausführliches Gespräch und eine körperliche Untersuchung genügen meist. Finden sich dabei keine Hinweise auf eine gefährliche Ursache, ist ein Röntgen, CT oder MRT vorerst nicht nötig.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"59. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.