Montag, 18. Januar 2021
Navigation öffnen

Patientenbereich

08. Januar 2021 Preisgekrönte App „Rootd" gegen Angst und Panikattacken jetzt auf Deutsch verfügbar

Rootd, eine führende App gegen Angstzustände und Panikattacken, wird von Hunderttausenden zufriedenen Nutzern auf der ganzen Welt verwendet und hilft ihnen in den Momenten, in denen sie es am dringendsten benötigen, mit interaktiven Übungen und auf kognitiver Verhaltenstherapie basierenden Lehrplänen. Ania Wysocka, die Rootd aufgrund direkter Erfahrungen mit Angstzuständen gründete, sagt, dass diese Übersetzung eine direkte Reaktion auf die Nachfrage der Benutzer in Deutschland ist, verbunden mit der weltweit erhöhten Angst und Unsicherheit, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht wird.
 
"Der Umgang mit ängstlichen Gedanken kann für jeden schwierig sein, und das hinzukommende Gefühl der Isolation, während wir uns im Lockdown befinden und Social Distancing Maßnahmen befolgen müssen, kann die Schwierigkeit erhöhen, mit der wir konfrontiert sind", so die Gründerin. „Ich hoffe, dass wir durch die sofortige Linderung bei Panik und Angstzuständen, die Rootd bietet, unsere vorhandenen deutschen Nutzer unterstützen können, die das Tool in ihrer Muttersprache verwenden möchten, sowie andere in Deutschland erreichen können, die möglicherweise nach Unterstützung beim Thema Angstzustände suchen in diesen Zeiten."

Rootd wurde von Healthline, Women’s Health und Cosmopolitan als eine der besten Angst-Apps ausgezeichnet und in der neuesten Sonderausgabe des Time Magazine zum Thema Angst vorgestellt.
 
Zu den von Therapeuten anerkannten Funktionen von Rootd gehören:
 
  • Ein Panikknopf für den Fall einer tatsächlich erlebten Panikattacke
  • Lektionen zum Verständnis von Panikattacken und Angstzuständen sowie kurzfristigen und langfristigen Veränderungen, die im eigenen Leben vorgenommen werden können, um mit Angstzuständen umzugehen und sich besser unter Kontrolle zu fühlen
  • Ein Tiefenatmungstool (die meisten Menschen mit Angstzuständen neigen dazu, flach zu atmen)
  • Ein Körperscan-Tool (als Form der aktiven Meditation)
  • Ein Tagebuch-Tool (zur Vertrauensbildung)
  • Geführte Visualisierungen und beruhigende Naturgeräusche 
  • Eine gamifizierte Statistikseite, auf der Benutzer Fortschritte verfolgen und Erfolge feiern können.
Rootd ist direkt über den App Store und den Google Play Store sowie als Unternehmensangebot für Arbeitgeber und Krankenversicherungen erhältlich. „Die Bereitstellung des Zugangs zu Rootd für Mitarbeiter ist eine einfache und direkte Möglichkeit für Arbeitgeber, sich um die Gesundheit der Mitarbeiter zu kümmern. Dies kann jetzt besonders sinnvoll sein, da sich viele auf Homeoffice umstellen (müssen) und sich Sorgen um ihre Gesundheit oder die Gesundheit ihrer Angehörigen zu machen“, sagt Wysocka.
 
Zusätzlich zu seiner sofortigen Linderung von Panikattacken ermutigt Rootd Benutzer, sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele anzupeilen, um zu lernen, wie sie auf lange Sicht mit ihren Ängsten umgehen können. Rootd wurde 2017 eingeführt, wird von Hunderttausenden von Nutzern auf der ganzen Welt verwendet und hat bereits zahlreiche 5-Sterne-Bewertungen erhalten.

Einige aktuelle Bewertungen für Rootd
 
  • „Rootd hat mir geholfen, die Kontrolle über meine PTBS-Rückblenden und angstbedingten Panikattacken wiederzugewinnen. Das Erlernen des "Warum" meiner Angst durch die Lektionen hat mich gestärkt, Breathr hat mir in der Mittagspause geholfen, arbeitsbedingten Stress abzubauen, Visualizr ist mein Hilfsmittel zu mehr Achtsamkeit und der Rootr ist immer für mich da, wenn Dinge außer Kontrolle geraten." – Samantha S.
  • „Hatte neulich meine erste Panikattacke. Ich dachte ich würde sterben. Ich habe noch nie an Angst geglaubt. Ich halte meine Hände hoch und entschuldige mich bei allen, die leiden. Es ist echt. Bei all dem Wahnsinn, der vor sich geht, hat die App mir geholfen... danke." – Jenna W.
  • „Rootd ist ein Tool, das alle Arbeitgeber ihren Mitarbeitern anbieten sollten. Der Fokus auf positive psychische Gesundheit ist der Schlüssel für eine bessere Mitarbeiterbindung, einen besseren Beitrag, eine bessere Produktivität und die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Wir möchten zum Wohlbefinden unserer Mitarbeiter beitragen und verschiedene Betreuungsmöglichkeiten anbieten. Rootd bietet etwas Einzigartiges und funktioniert in einer Weise, die unser Team versteht. Es ist "Panik- und Angstlinderung, direkt in der Tasche", überall und jederzeit. Es ist eine fantastische App, die Beste ihrer Art. Ich würde Rootd ohne zu zögern weiterempfehlen.“ – Karl Swannie, Vorstandsvorsitzender von Echosec Systems Ltd.
Um mehr über die Plattform zu erfahren, besuchen Sie bitte http://www.rootd.io.
Finden Sie Rootd im App Store unter https://apple.co/2QojoGZ und im Google Play Store unter https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rootd.

 

Rootd-Team


Weitere Beiträge zum Thema

Corona und Weihnachten: Bei Herzinfarkt-Verdacht sofort den Notarzt rufen!

Corona und Weihnachten: Bei Herzinfarkt-Verdacht sofort den Notarzt rufen!
© freshidea / Fotolia.de

Die Scheu vor dem Notruf 112 für den Rettungsdienst ist weit verbreitet. Ob wegen der neugierigen Blicke der Nachbarn oder weil man den Krankenhäusern nicht zur Last fallen möchte: Notfallmediziner kennen die Gründe für fatales lebensgefährliches Zögern nur zu gut. Auch bei Notfallpatienten mit Verdacht auf Herzinfarkt oder andere Herznotfälle wie bösartige Herzrhythmusstörungen. Die Festtage um Weihnachten und Neujahr sowie der Corona-Lockdown dürften diese Hemmung vor dem Notruf 112 noch steigern. Viele Menschen sind derzeit...

WHO-Studie: Zu viele Menschen bewegen sich zu wenig

WHO-Studie: Zu viele Menschen bewegen sich zu wenig
©Ivanko / Fotolia.de

Prof. Renate Oberhoffer-Fritz, Leiterin des Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie und Dekanin der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der Technischen Universität München (TUM), fordert nach aktuellen WHO-Empfehlungen: „Kinder und Jugendliche müssen sich endlich mehr bewegen!“ Laut aktueller Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewegen sich 80% der Kinder und Jugendlichen nicht ausreichend. Zudem ließen sich mehr als 5 Millionen vorzeitige Todesfälle jedes Jahr vermeiden, wenn sich die Bevölkerung...

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz
© HQUALITY - stock.adobe.com

Intensive ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts kann Bindehaut und Hornhaut am Auge schädigen. Jetzt testen Forscher, ob Kontaktlinsen mit eingebautem UV-Schutz solche Schäden verhindern können. Die Haftschalen wären hilfreich für Patienten, denen etwa nach einer Verätzung empfindliche Stammzellen der Hornhaut transplantiert wurden. Aber auch Außenarbeiter, die regelmäßig einer hohen UV-Bestrahlung ausgesetzt sind, könnten davon profitieren.   

Röntgeninstitut plant Mammografie mit audiovisueller Erlebniswelt

Röntgeninstitut plant Mammografie mit audiovisueller Erlebniswelt
© serhiibobyk - stock.adobe.com

Brustkrebs ist mit etwa 70.000 Neuerkrankungen im Jahr die häufigste onkologische Erkrankung bei Frauen. Daher wird der einst von der „American Cancer Society“ ausgerufene Internationale Brustkrebstag am 1. Oktober weltweit zum Anlass genommen, anhand von Informations- und Aufklärungskampagnen Aufmerksamkeit auf die Erkrankung zu lenken und speziell das Thema Vorsorge ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. „Werden bösartige Tumoren frühzeitig entdeckt, sind die Heilungschancen von Brustkrebs äußerst gut“, weiß Dr....

Migräne: Wenn extreme Hitze zu Kopfschmerzen führt

Migräne: Wenn extreme Hitze zu Kopfschmerzen führt
© kuznetsov_konsta / Fotolia.com

Das Wetter in Deutschland wird immer wärmer und für viele erfüllt sich der langersehnte Traum vom „richtigen Sommer“. Heiße Tage und laue Nächte erfreuen aber nicht alle. Während die einen glücklich im Café sitzen und die Sonnenstrahlen in sich aufsaugen, ist bei Migräne-Betroffenen die Freude oft gedämpft. Ein starker Temperaturwechsel kann bedeuten, dass sich innerhalb kürzester Zeit ein Pochen und Ziehen in der Schläfengegend meldet und die nächste Migräneattacke ankündigt. Gutes Trigger-Management...

Migräne: „World Brain Day“ widmet sich individualisierter Therapie

Migräne: „World Brain Day“ widmet sich individualisierter Therapie
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Der „World Brain Day“ widmet sich am 22. Juli dem Thema Migräne. In Deutschland sind etwa 10% der Bevölkerung von Migräne betroffen, Frauen etwa doppelt so häufig wie Männer. Doch viele werden nicht diagnostiziert und ärztlich behandelt – sie therapieren sich stattdessen lieber selbst. Nicht selten führt das zu Chronifizierung und neuen Kopfschmerzen, denn Schmerzmedikamente können bei häufiger Einnahme Kopfschmerzen verursachen oder verstärken. Dabei lasse sich durch eine leitliniengerechte und individualisierte Therapie...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Preisgekrönte App „Rootd" gegen Angst und Panikattacken jetzt auf Deutsch verfügbar "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Pfizer-Impfstoff-Lieferungen in Europa kurzfristig eingeschränkt – BioNTech: "Ab der Woche vom 25. Januar aber wieder zum ursprünglichen Zeitplan zurück"
  • Pfizer-Impfstoff-Lieferungen in Europa kurzfristig eingeschränkt – BioNTech: "Ab der Woche vom 25. Januar aber wieder zum ursprünglichen Zeitplan zurück"