Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
FSME
FSME
Praxismanagement
07. Oktober 2020

Digitalisierung: 3D-Rundgang durch die Praxisräume

Die Praxis für Oralchirurgie & Implantologie von Marc Dickebohm bietet seinen Patienten ab sofort eine digitale Serviceerweiterung in Form eines neuartigen, virtuellen 3D-Rundgangs durch die Praxisräume an. Durch die innovative Matterport-Technologie des digitalen Partners getaround360 ist es Patienten und Interessierten nun möglich, einen hochwertigen Rundumblick der Praxisräume und des Außenbereichs, sowie wertvolle hinterlegte Informationen zu erhalten.
Anzeige:
Medical Cloud
Medical Cloud
 
Marc Dickebohm, Inhaber und Leiter der Praxis für Oralchirurgie & Implantologie eröffnete seine Praxis in Dörpen erst im November letzten Jahres: „Die Praxiseröffnung in Dörpen ist für uns ein „Coming-Home“, so Marc Dickebohm über den Umzug in die neuen Räumlichkeiten. „Wir möchten in moderner und angenehmer Atmosphäre unseren Patienten Service und Expertise in allen Bereichen anbieten. Dazu gehört mittlerweile standardisiert auch die digitale Ansicht der Praxisräume. Besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben wir hier einen dringenden Handlungsbedarf gesehen.“

360-Grad-Rundgang

Die Umsetzung des Projekts nahm der Partner getaround360 vor, der mit der genutzten Matterport-Technologie garantiert, dass der Betrachter der virtuellen Räume ein hochwertiges und positives Erlebnis erfährt. Die selbstgesteuerten Bewegungen durch die Räumlichkeiten sind fließend und heben sich somit von anderen digitalen Rundgängen ab. Marc Dickebohm ist von dem Service überzeugt: „Die Ansicht des 360-Grad-Rundgangs übertrifft meine Erwartungen. Man kann sich wesentlich intuitiver und natürlicher durch die Räume bewegen als bei anderen bekannten Rundgängen. Das empfinden auch unsere Patienten so – die Rückmeldungen nach Launch des Rundgangs waren durchweg positiv. Auch die zusätzlichen Ansichtsoptionen des Grundrisses, „Dollhouse“ und der verfügbare Messmodus in der Matterport-Technologie heben das Erlebnis von anderen Rundgängen ab. Wir sind begeistert von dem Ergebnis.“

Vorabinformation der Patienten

Besonders in den vergangenen Monaten und der stets präsenten Corona-Situation hat sich gezeigt, welche Vorteile digitalisierte Verfahren auch in Bezug auf Kundenbindung und Kundenservice haben. Die Möglichkeit, sich im Vorhinein online über alle Optionen innerhalb der Praxis und deren Aufbau zu informieren, bietet einen enormen Mehrwert für Patienten, potentielle neue Angestellte wie auch das Team vor Ort selbst.
„Die Patienten fühlen sich durch die Möglichkeit, sich vorab so genau zu informieren, in ihren Sorgen und Bedürfnissen ernst genommen“, schließt Marc Dickebohm. „Die Arbeit mit zufriedenen Patienten fördert deutlich die Arbeitsmotivation im Praxisteam.“   

Über Marc Dickebohm

Marc Dickebohm, Inhaber und Leiter der Praxis, absolvierte sein Staatsexamen in Zahnmedizin 2005 und wurde nach seiner Weiterbildung 2010 zum Oralchirurgen anerkannt. Noch im gleichen Jahr eröffnete Dickebohm seine eigene Praxis in Surwold. Um sich seiner Familie wieder ein wenig zu nähern, beschloss er im Jahr 2019 den Umzug zurück in die Heimat nach Dörpen, wo bereits sein Großvater Dr. Johannes Dickebohm viele Jahrzehnte die Zahnmedizin praktizierte.

Über getaround360

Getaround360 bietet seinen Kunden neben 4K-Fotos für Werbezwecke, Einbindung in Google StreetView, 3D-Ansichten und eine volle Integration in den Online-Auftritt.

Quelle: BOHMerang


Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax

Das könnte Sie auch interessieren

Balance halten – Rücken stärken!

Balance halten – Rücken stärken!
© Aktion Gesunder Rücken e. V.

Am 15. März 2017 findet der 16. Tag der Rückengesundheit statt. Unter dem Motto „Balance halten – Rücken stärken!“ werden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen, Aktionen und Workshops angeboten. Organisiert wird der Aktionstag traditionell von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. Eine ausgewogene Balance – sowohl körperlich als auch psychisch - ist von zentraler Bedeutung für die Rückengesundheit. Damit stellt der diesjährige Aktionstag ein wichtiges Thema...

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz

Wir sehnen uns nach Sonne – unsere Haut nach Schutz
© Dmitry Sunagatov / Fotolia.com

Endlich Frühling! Ob auf dem Balkon, beim Spaziergang oder Joggen „mit Abstand" – die Sehnsucht nach Sonne und frischer Luft war selten so groß wie in diesen Tagen. „Genießen Sie Ihre mit Bedacht gewählten Aufenthalte im Freien und tanken Sie Energie", sagt Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. „Achten Sie jedoch auch auf Ihre Haut. Sie ist nach den Wintermonaten noch nicht an die UV-Strahlung der Sonne gewöhnt und muss die Schutzmechanismen gegen die potenziell hautkrebserregenden Strahlen erst wieder...

Rauchen ist Hauptursache für chronische Lungenkrankheit, die nicht heilbar ist

Rauchen ist Hauptursache für chronische Lungenkrankheit, die nicht heilbar ist
© Eric Limon / Fotolia.com

COPD – diese vier Buchstaben stehen für eine chronische Lungenkrankheit (chronic obstructive pulmonary disease). Sie stehen gleichzeitig auch für die weltweite Nummer Drei unter den Todesursachen. Bei 90 Prozent aller Fälle hierzulande ist die Hauptursache ziemlich klar bestimmt: das Rauchen. Zum Welt-COPD-Tag am 15. November weist Prof. Hubert Wirtz, Leiter der Abteilung für Pneumologie am UKL, auf unangenehme Wahrheiten rund um diese Krankheit hin: "COPD verkürzt die Lebenserwartung. Es ist nicht heilbar."

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet

Urologen geben Entwarnung: Sorgen vor Zeugungsunfähigkeit sind unbegründet
@ deagreez / Fotolia.com

Eine neue Studie zur männlichen Fruchtbarkeit, veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Human Reproductive Update", sorgt derzeit für Aufsehen. Die Untersuchungen von Mediziner Hagai Levine und seinem Team der Hebräischen Universität Jerusalem zeigen, dass die Spermienanzahl von Männern aus westlichen Ländern immer weiter abnimmt. Laut den Wissenschaftlern ist die Spermienanzahl pro Milliliter Sperma um etwa 52 Prozent gesunken. Bei der Gesamtzahl der Spermien pro Samenerguss gaben die Forscher sogar einen Rückgang von nahezu 60 Prozent an....

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Digitalisierung: 3D-Rundgang durch die Praxisräume"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert