Freitag, 3. Februar 2023
Navigation öffnen
Infografik
Internationaler Vergleich:

Deutsche rauchen ganz vorne mit

Infografik: Rauchen, immer noch ein verbreitetes Laster | Statista
Eine Umfrage unter mehr als 2.000 Befragten ergibt, dass Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern wie Österreich, Schweiz und den USA ganz weit vorne mitraucht. Am meisten geraucht wird laut Umfrage allerdings in Russland – hier greifen 46% zumindest gelegentlich zur Zigarette.
Anzeige:
E-Health NL
 

Jeder 4. in Deutschland raucht

Rund 40% der in Deutschland befragten Menschen rauchen laut Statista Consumer Insights zumindest gelegentlich Zigaretten. Damit zählt die Bundesrepublik unter allen in der Umfrage enthaltenen Ländern zur Spitzengruppe. Die größte Prävalenz von (Gelengenheits-)Raucher:innen zeigte sich in Russland – hier haben rund 46% bestätigt Zigaretten zu rauchen. Ebenfalls höher als in Deutschland ist der Anteil der Raucher:innen in Spanien, Polen und Mexiko.

Anzahl der Raucher in Deutschland rückläufig

Zwar sind die Raucherzahlen in Deutschland seit einigen Jahren rückläufig - der Nieraucheranteil unter Jugendlichen war mit 61% noch nie so hoch - aber immer noch liegt die Zahl der täglichen Raucher im zweistelligen Millionenbereich. Jahr für Jahr werden in der Bundesrepublik mehr als 70 Milliarden Glimmstängel abgesetzt. Knapp die Hälfte der deutschen Raucher konsumiert täglich zwischen 11 und 20 Zigaretten und rund 60% von ihnen hat mindestens einmal versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Krebs verhindern statt behandeln: Cancer Prevention Graduate School bildet Wissenschaftler:innen in der Krebsprävention aus

Erschienen am 30.11.2022Krebsprävention als Alternative zur Behandlung – Kann diese Vision Wirklichkeit werden? Mehr dazu erfahren Sie hier bei journalonko.de!

Erschienen am 30.11.2022Krebsprävention als Alternative zur Behandlung – Kann diese Vision Wirklichkeit werden? Mehr dazu erfahren...

© Photographee.eu – stock.adobe.com

Zigarettenabsatz in Deutschland hat sich seit 1991 halbiert

Seit 1991 hat sich der Absatz an Zigaretten in Deutschland allerdings halbiert. Das liegt sicher teilweise an Maßnahmen wie Warnhinweisen und Werbeverboten. Eine größere Rolle könnte indes die Preisentwicklung gespielt haben. Destatis zufolge wurde die Tabaksteuer auf Zigaretten von 1989 bis 2021 insgesamt 15 Mal erhöht. Und auch 2022 wurde - das erste Mal seit 2015 - an der Steuerschraube gedreht. Dazu schreibt das Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Die Steuer für eine Packung mit 20 Zigaretten im neuen Jahr um durchschnittlich 10 Cent. 2023 werden weitere 10 Cent aufgeschlagen, in den Jahren 2025 und 2026 kommen noch einmal jeweils 15 Cent pro Packung hinzu. Deutlich erfolgreicher war im Übrigen zuletzt ein anderes Tabakprodukt – seit 2019 hat sich der Absatz von Pfeifentabak in Deutschland mehr als verdoppelt.

Quelle: Statista


Anzeige:
Talcid
Talcid

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Deutsche rauchen ganz vorne mit"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.