Mittwoch, 22. Mai 2024
Navigation öffnen
Medizin

Online-Kurs bei chronischen Schmerzen auf Rezept

von Ulrike Tietze

Online-Kurs bei chronischen Schmerzen auf Rezept
© Aleksej – stock.adobe.com
Rund 4 Millionen Patient:innen leiden laut Bundesamt für Soziale Sicherung (2019) in Deutschland an schweren, chronischen Schmerzen. Die Beschwerden wirken sich negativ auf die Lebensqualität aus und nicht immer lässt sich eine körperliche Ursache feststellen. „Mit unseren etwa 1.300 Schmerztherapeut:innen in Deutschland können wir – bei einer medizinisch sinnvollen Fallzahlbegrenzung auf 300 Patient:innen pro Quartal – von den 4 Millionen pro Quartal nur etwa 400.000 Patient:innen schmerztherapeutisch behandeln“, erklärte Dr. Eva Bartmann, Schmerzzentrum Neu-Ulm, auf einem Pressegespräch. Die Schmerz-Expertin sieht eine eklatante Versorgungsproblematik was die chronischen Schmerzpatient:innen betrifft. Hier setzt ein neuer erstattungsfähiger 12-wöchiger Online-Kurs an, der am 17. April 2023 zugelassen wurde.

Chronische Schmerzen: Online-Kurs kann Wartezeiten auf Therapien überbrücken

„Wir sehen, dass die durchschnittliche Erkrankungsdauer bis zur Erstvorstellung bei qualifizierten Schmerztherapeut:innen etwa 4 Jahre dauert. Die Patient:innen gehen einen langen Weg. Während der Zeit bis zum Start der Therapie wird eine Chronifizierung und die Entwicklung eines Schmerzgedächtnisses verstärkt“, betonte Bartmann. Der „Selfapys Online-Kurs bei chronischen Schmerzen“ kann bei chronischen Schmerzen eine effektive Therapieunterstützung bieten und die für die Chronifizierung ungünstige Wartezeit überbrücken, so Bartmann.

Die Kursinhalte basieren auf Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und achtsamkeitsbasierten Therapie

Die Patient:innen sollen in dem 12-wöchigen Online-Kurs befähigt werden, aktiv mit ihrem Schmerzen umzugehen und Souveränität zurückzugewinnen, damit der Schmerz nicht länger den Alltag bestimmt, sagte Nora Blum, Selfapy GmbH. Audiovisuelle Übungen unterstützen Patient:innen dabei, einen neuen Umgang mit ihren Schmerzen zu entwickeln und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Kursinhalte, die auf evidenzbasierten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und achtsamkeitsbasierten Therapie basieren, sollen helfen, die erlebte Beeinträchtigung durch chronische Schmerzen zu reduzieren. Durch den modularen Aufbau aus 12 Lektionen lässt sich der Online-Kurs flexibel in den Alltag integrieren, gab die Psychologin Blum einen Überblick zur Funktionsweise der App.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

TENS-Therapie kombiniert mit digitaler App

Erschienen am 31.03.2023Durch ein neues digital entwickeltes Therapieverfahren soll die TENS-Therapie noch mehr intensiviert werden. Mehr dazu lesen Sie hier!

Erschienen am 31.03.2023Durch ein neues digital entwickeltes Therapieverfahren soll die TENS-Therapie noch mehr intensiviert...

© BillionPhotos.com - stock.adobe.com

App soll den Einstieg in eine Therapie erleichtern

Bei der App handelt es sich um ein zertifiziertes Medizinprodukt. Die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nach Rezept eines Allgemeinarztes, Orthopäden oder Psychotherapeuten. Die digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) soll dabei nicht die traditionelle Psychotherapie ersetzen, sie könne vielmehr ein niederschwelliger Einstieg in eine Therapie sein, wenn eine Therapie aus Scham gescheut werde oder kein Therapieplatz in der Nähe verfügbar sei. „Der Anspruch auf eine konventionelle Psychotherapie bleibt unberührt“, betonte Blum.

Erste Studiendaten zeigen eine Reduzierung der Schmerzbeeinträchtigung

Bereits die erste Datenauswertung zeigte eine signifikante Reduzierung der Schmerzbeeinträchtigung. Mit der vorläufigen Zulassung des Selfapys Online-Kurses sei gleichzeitig die randomisierte Studie an der HU Berlin gestartet, die zur endgültigen Zulassung führen soll, sagte Blum.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

DiGA bei Rückenschmerzen

Erschienen am 23.02.2022Welche digitalen Optionen gibt es bei Rückenschmerzen? Erfahren Sie hier alles über Vivira – eine DiGA, die offiziell vom BfArM gelistet ist!

Erschienen am 23.02.2022Welche digitalen Optionen gibt es bei Rückenschmerzen? Erfahren Sie hier alles über Vivira – eine DiGA,...

© carballo - stock.adobe.com

Quelle: Virtuelles Fachpressegespräch „Selfapys Online-Kurs bei chronischen Schmerzen jetzt auf Rezept“, 25.04.2023; Veranstalter:Pfizer



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Online-Kurs bei chronischen Schmerzen auf Rezept"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.