Freitag, 30. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Delstrigo/Pifeltro
Delstrigo/Pifeltro
Medizin
03. März 2021
Psoriasis-Arthritis%3A+Interleukin-23-Inhibitor+neue+Option+f%C3%BCr+Biologika-Erstlinien-Therapie
© narstudio - stock.adobe.com

Psoriasis-Arthritis: Interleukin-23-Inhibitor neue Option für Biologika-Erstlinien-Therapie

Mit Guselkumab (Tremfya®) bei Psoriasis-Arthritis wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht, um den medizinischen Bedarf bei dieser heterogenen chronisch-entzündlichen Erkrankung zu decken. Seit kurzem ist der erste reine Interleukin(IL)-23-Inhibitor zur Therapie der Psoriasis-Arthritis indiziert (1). Professor Dr. med. Georg Schett, Erlangen, und Professor Dr. med. Kristian Reich, Hamburg, referierten über IL-23 als Masterzytokin bei Psoriasis-Arthritis und Plaque-Psoriasis und ordneten die Daten der Zulassungsstudien DISCOVER-12 und -23 für ihren Praxisalltag ein.
Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax
IL-23-Inhibitior bei Psoriasis-Arthritis und Plaque-Psoriasis

Seit November 2020 ist mit Guselkumab nun der reine IL-23-Inhibitor auch bei Psoriasis-Arthritis zugelassen (1). Der IL-23-Inhibitor ist bereits aus der Dermatologie bekannt. Dort ist Guselkumab seit November 2017 für die Behandlung der Plaque-Psoriasis indiziert. Nun bietet der IL-23-Inhibitor eine neue Option in der Biologika-Erstlinien-Therapie bei Psoriasis-Arthritis-Patienten in der rheumatologischen Praxis: Grundlage für die Zulassungserweiterung bildeten die beiden Phase-III-Studien Discover-1 und Discover-2, die die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Guselkumab untersuchten (2, 3).

Psoriasis-Arthritis und Plaque-Psoriasis häufig gemeinsam

Häufig treten Psoriasis-Arthritis und Plaque-Psoriasis zudem gemeinsam auf: Eine Plaque-Psoriasis wird bei 80% der Psoriasis-Arthritis-Patienten beobachtet; in 85% bis 90% der Fälle tritt zuerst die Plaque-Psoriasis auf und erst im späteren Verlauf die Psoriasis-Arthritis (4). Das für die Behandlung beider Erkrankungen indizierte Guselkumab biete daher eine Erweiterung des therapeutischen Armamentariums in der Rheumatologie und Dermatologie, kamen die beiden Professoren Reich und Schett überein.

Quelle: Janssen

Literatur:

(1) Aktuelle Tremfya®-Fachinformation.
(2) Deodhar A et al., Lancet 2020; 395(10230):1115–1125 (inkl. Supplementary).
(3) Mease PJ et al., Lancet 2020; 395(10230):1126-1136 (inkl. Supplementary).
(4) Coates LC et al., Clin Med (Lond) 2017; 17:65-70.


Anzeige:
OFEV
OFEV

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsicht vor Betrügern beim Online-Kauf von Corona-Schnelltests

Vorsicht vor Betrügern beim Online-Kauf von Corona-Schnelltests
© Fernando - stock.adobe.com

Corona-Schnelltests sollen nach den aktuellen Plänen der Bundesregierung zügig Fortschritte auf dem Weg aus dem Lockdown bringen. Die Tests auch für zu Hause sollen frei erhältlich sein, also auch in Online-Shops. Beim zu erwartenden Run auf die Teststreifen könnten auch Cyberkriminelle gute Geschäfte wittern, vermuten die Cybersicherheitsexperten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Sie geben Tipps, wie Verbraucherinnen und Verbraucher betrügerische Angebote im Internet, auch Fake Shops genannt, erkennen.

Mit Online-Selbsthilfe von Selfapy Wege aus der Trauer finden

Mit Online-Selbsthilfe von Selfapy Wege aus der Trauer finden
© DREIDREIEINS Foto / Fotolia.com

Der Verlust eines geliebten Menschen – ganz gleich ob unvermittelt oder nach einem schweren Leidensweg – reißt Hinterbliebenen den Boden unter den Füßen weg. Nicht selten wird der Schmerz zur unerträglichen Belastung, die Trauer nimmt überhand und ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit und Leere stellt sich ein, während der Alltag unerträglich wird. Das Online Selbsthilfe Portal Selfapy nimmt sich der Hilflosigkeit Betroffener an und zeigt Wege aus dem Kummer auf. Individuelle Kursangebote und das Erlernen spezieller Bewältigungsmechanismen helfen...

Kassen-Experten: Demenzkranke öfter ohne Medikamente pflegen

Kassen-Experten: Demenzkranke öfter ohne Medikamente pflegen
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Bei der Pflege demenzkranker Menschen sollten aus Sicht von Experten der Krankenkassen Alternativen zu Medikamenten eine größere Rolle spielen. Es gebe eine Vielzahl anderer Verfahren wie Training von Alltagstätigkeiten, Übungen zum Gestalten von Beziehungen oder körperliche Aktivierung, teilte der Medizinische Dienst der gesetzlichen Kassen in Berlin mit. Dabei müsse man sich im Klaren sein, dass dies personal- und zeitintensiv sei und Folgen für die Personalbemessung und die Besetzung habe.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Psoriasis-Arthritis: Interleukin-23-Inhibitor neue Option für Biologika-Erstlinien-Therapie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)