Mittwoch, 29. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Atozet
Atozet
 
Medizin

Sanofis „General Medicines – Highlights“ 2021

von Bettina Baierl

Sanofis „General Medicines – Highlights“ 2021
© Negro Elkha - stock.adobe.com
Sanofi blickt alljährlich auf seine „General Medicines – Highlights“ zurück. 2021 waren das vor allem die Wiederverfügbarkeit des PCSK9-Inhibitors Alirocumab in Deutschland, die Einführung der Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Rezeptoragonisten iGlarLixi, Insulin glargin 100 Einheiten (E)/ml und Lixisenatid in das Diabetesportfolio, aber auch die Erweiterung des L-Thyroxin Henning® um 4 Zwischenstufen-Dosierungen.
 
Anzeige:
Medicalcloud
Medicalcloud
 

Anhaltende Senkung des LDL-C unter Alirocumab

Seit April 2021 ist Alirocumab (Praluent®), ein vollständig humaner, monoklonaler Antikörper zur Senkung des LDL-Cholesterins (LDL-C) in Deutschland wieder verfügbar. Insbesondere kardiovaskuläre Hochrisikopatient:innen, die trotz intensiver oder maximal verträglicher Statintherapie erhöhte Werte atherogener Lipoproteine aufweisen, können von einer Therapie mit einem PCSK9-Inhibitor profitieren. In der Studie ODYSSEY OUTCOMES mit 18.924 Hochrisikopatient:innen bewirkte Alirocumab eine starke und anhaltende Senkung des LDL-C bei gleichzeitig guter Verträglichkeit (1, 2).

iGlarLixi senkt HbA1c signifikant

Die SoliMix-Studie verglich iGlarLixi und das Mischinsulinanalogon BIAsp 30 (biphasisches Insulin aspart 30) bei 887 Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes, deren BOT (Basalinsulin plus Metformin ± SGLT2-(Sodium-Glucose Cotransporter 2)-Inhibitor) intensiviert wurde. Den beim Kongress der American Diabetes Association (ADA) 2021 publizierten Daten dieses Head-to-Head-Vergleichs zufolge erreichten unter iGlarLixi signifikant mehr Patient:innen mit Typ-2-Diabetes einen HbA1c-Wert <7% ohne Hypoglykämien und ohne Gewichtszunahme als unter BIAsp 30 (3). Da die Dosiseinstellung von Schilddrüsenhormonen bei Patient:innen mitunter schwierig sein kann, hat Sanofi seine verfügbaren L-Thyroxin-Dosierungen um vier Zwischenstufen mit 63, 88, 112 und 137 Mikrogramm erweitert. Sie ergänzen die bisher gängigen 25er Schritte bis 200 Mikrogramm. Somit sind insgesamt 12 Dosierungen des L-Thyroxin-Klassikers sowie Tropfen für die besonders feine Einstellung verfügbar.

100 Jahre Insulin

Die Entdeckung und Anwendung des Insulins in den 1920er Jahren des letzten Jahrhunderts sorgt ebenfalls für ein denkwürdiges Jubiläum. 1921 war die Isolierung von Insulin aus den Bauchspeicheldrüsen von Tieren erfolgreich. Am 23. Januar 1922 gelang die erste Insulinbehandlung eines Menschen mit Diabetes Typ 1. Bereits 1923 war Insulin weltweit erhältlich. Die Farbwerke Hoechst waren eines der ersten Unternehmen, die Insulin von gleichbleibender Qualität in großen Mengen bereitstellten.

Quelle: Online-Fachpressekonferenz „Sanofi General Medicines – Highlights 2021“, 03.12.2021; Veranstalter: Sanofi

Literatur:

(1) Ray KK et al. Lancet Diabetes Endocrinol 2019;7:618-628.
(2) Goodman SG et al. J Am Coll Cardiol 2019;74:1177-1186.
(3) Rosenstock J et al. Diabetes Care 2021 Jun 28; dc210393. Online publiziert am 28.06.2021. doi: https://doi.org/10.2337/dc21-0393.


Anzeige:
Otezla
Otezla

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Sanofis „General Medicines – Highlights“ 2021"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.