Sonntag, 16. Juni 2024
Navigation öffnen
Infos für Patienten

Vor Sommerferien: Reisekrankenversicherung unerlässlich

Vor Sommerferien: Reisekrankenversicherung unerlässlich
© Stockfotos-MG - stock.adobe.com
Auch wenn man innerhalb der EU reist, ist eine Auslandsreise-Krankenversicherung ratsam. Daran sollte man jetzt vor der Sommerferienzeit denken und prüfen, ob man so eine Police besitzt. Falls nicht, schließt man lieber eine ab.
Anzeige:
L-Thyrox
L-Thyrox

Krankenkasse erstattet nur Behandlungskosten, die auch das Gesundheitssystem des Reiselandes bezahlt

Krankenkassen übernehmen nicht alle Krankheitskosten, die in europäischen Reiseländern anfallen. Außerhalb der EU und bestimmten Partnerländern wie der Schweiz oder Norwegen werden solche Kosten gar nicht übernommen, so die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die elektronische Gesundheitskarte gilt zwar auch als Europäische Krankenversicherungskarte, jedoch werden im Regelfall nur die Behandlungskosten erstattet, die auch das Gesundheitssystem des Reiselandes bezahlt, so die Verbraucherzentrale. Da die Versicherungssysteme je nach Land sehr unterschiedlich seien, sei eine Auslandsreise-Krankenversicherung unerlässlich.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Digitalisierung im Gesundheitswesen – Desaster ohne Ende?

Erschienen am 26.04.2023Die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland ist laut dem Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen ein aufwändiger und kostspieliger Hürdenlauf.

Erschienen am 26.04.2023Die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland ist laut dem Berufsverband Niedergelassener...

© natali_mis – stock.adobe.com

Worauf beim Abschluss einer Reisekrankenversicherung zu achten ist

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung übernehme im Krankheitsfall vor allem auch die Kosten für den Krankenrücktransport nach Deutschland, wofür man sonst selbst tief in die Tasche greifen müsste, so die Verbraucherschützer weiter. Wichtig ist in dem Zusammenhang: In den Vertragsbedingungen sollte nicht nur der notwendige, sondern auch der medizinisch sinnvolle Krankentransport abgedeckt werden. Sinnvoll ist demnach ein Krankentransport dann, wenn der oder die im Urlaub Erkrankte voraussichtlich länger als 14 Tage im Krankenhaus bleiben müsste und reiseunfähig ist. Weitere beachtenswerte Punkte: Privatärztliche Rechnungen aus dem Ausland sollten im vollen Umfang erstattet werden. Außergewöhnliche Ereignisse, etwa Pandemien oder kriegsähnliche Ereignisse, sollten in den Bedingungen nicht generell ausgeschlossen sein.

Auslandskrankenversicherung: Lieber Jahresvertrag machen

Generell ist es laut der Verbraucherzentrale ratsam, eine Auslandsreise-Krankenversicherung als Jahresvertrag abzuschließen statt für einzelne Reisen. Für Einzelpersonen gibt es Policen teils schon für rund 10 Euro im Jahr. Übrigens: Auch Privatversicherte sollten sich vor Urlaubsantritt informieren, ob ihr Versicherungsschutz weltweit gilt. Und: Wer längere Zeit im Ausland ist, sollte generell über eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung nachdenken, die nicht mit der beschriebenen Reisekrankenversicherung zu verwechseln ist.

dpa


Weitere Beiträge zum Thema

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Vor Sommerferien: Reisekrankenversicherung unerlässlich"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.