Freitag, 30. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Breezhaler
Breezhaler
Praxismanagement
10. Februar 2021

Reinhören und Praxismanagement optimieren: Doctolib und Arzt & Wirtschaft launchen neuen Podcast „What's up Doc?! – Sprechstunde mal anders“

Reinhören und Praxismanagement optimieren: Doctolib und Arzt & Wirtschaft launchen neuen Podcast „What's up Doc?! – Sprechstunde mal anders“. Dr. Dierk Heimann moderiert neuen Podcast von Doctolib und Arzt & Wirtschaft – Der Podcast behandelt Themen rund um die Praxisorganisation, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung.
Anzeige:
Medical Cloud
Medical Cloud
 
Doctolib, eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa, und Arzt & Wirtschaft, Deutschlands erstes Wirtschaftsportal für ÄrztInnen und andere HeilberuflerInnen, launchen heute den gemeinsamen Podcast „What’s up Doc?! – Sprechstunde mal anders“. Der neue Podcast widmet sich brennenden Fragen zu den Themen Wirtschaftlichkeit, Praxisorganisation und Digitalisierung. Dabei führt Arzt und Medizinjournalist Dr. Dierk Heimann, der bereits für die Medical Tribune von zahlreichen internationalen Kongressen berichtet hat und seit 2019 den ersten täglichen Wissens-Podcast „medAUDIO“ für Mediziner präsentiert, durch die Themen und spricht mit ExpertInnen aus der Praxis.

Organisation als Entlastung

Der neue Podcast richtet sich insbesondere an niedergelassene ÄrztInnen und zeigt auf, wie sich der Praxisalltag so gestalten lässt, dass die Organisation nicht als Belastung, sondern als Entlastung für die Praxis fungiert. „Wir möchten die Ärzteschaft dazu inspirieren, die Möglichkeiten der Digitalisierung voll auszuschöpfen und ihnen zeigen, wie sie von digitalen Lösungen profitieren können. Wir glauben, dass ÄrztInnen so mehr Zeit für das gewinnen können, was wirklich wichtig ist: die Behandlung ihrer PatientInnen”, betont Dr. Ilias Tsimpoulis, Geschäftsführer von Doctolib Deutschland, und fährt fort: „Mit Arzt & Wirtschaft haben wir einen etablierten Partner für unseren Podcast an unserer Seite, der viel wirtschaftliches Wissen einbringt.” Der enge Wissensaustausch zwischen Arzt & Wirtschaft und Doctolib wird durch den gemeinsamen Podcast weiter verstärkt.

Wertvolle Einsichten in Praxisorganisation, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung

Stephan Kröck, der für die Geschäftsführung bei Arzt & Wirtschaft verantwortlich ist, kommentiert: „Dank der Kooperation mit Doctolib und Arzt & Wirtschaft können wir in Punkto Wirtschaftsthemen aus dem Vollen schöpfen. So werden den HörerInnen wertvolle Einsichten aus den Bereichen Praxisorganisation, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung vermittelt, um sie im Praxisalltag erfolgreich zu unterstützen.”

Erfahrungen mit der Videosprechstunde

Den Auftakt der Podcast-Reihe macht Dr. Jens Rico Watermann, Facharzt für Orthopädie aus Berlin. Er zieht ein erstes Resümee über seine Erfahrungen mit der Videosprechstunde und gibt Einblicke, wie er in der ersten Welle der Corona-Pandemie seine Praxis mit diesem Tool fast vollständig auslasten konnte. Die erste Folge von „What’s up Doc?! – Sprechstunde mal anders” mit Dr. Dierk Heimann ist ab sofort auf allen gängigen Podcast-Plattformen zu finden oder auf doctolib.info/podcasts.

Quelle: Doctolib


Anzeige:
Trelegy
Trelegy

Das könnte Sie auch interessieren

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie
@ drubig-photo / Fotolia.com

Die britische Firma Abson Development hat mit "Sleep like a Baby" eine neue Lifestyle-App veröffentlicht, um Schlafprobleme von Erwachsenen, Kindern und Säuglingen zu lösen. "Schlaf ist bekannterweise sehr wichtig, aber viele Menschen haben aufgrund von verschiedenen Faktoren, wie Stress, einem neugeborenen Kind oder einem Tinnitus, immer wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen", sagt Entwickler Lance Abson.

Stress, Angst, Trauer: Immer mehr Menschen mit Depressionen

Stress, Angst, Trauer: Immer mehr Menschen mit Depressionen
© Kittiphan - stock.adobe.com

Isolation, Streit in der Familie, Existenzängste durch Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Insolvenz: In der Corona-Krise haben Menschen besonders stark mit psychischen Problemen zu kämpfen. Was sich durch die Pandemie jetzt noch einmal zuspitzt, ist bereits seit Jahren ein ernstzunehmendes Problem. Laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse leiden immer mehr Menschen an Depressionen: 2018 haben Ärzte bei rund 220.000 KKH-Versicherten bundesweit eine depressive Episode diagnostiziert. Gegenüber 2008 bedeutet das ein Plus von rund 40 %. Den im Ländervergleich...

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Augenärzte testen Kontaktlinsen mit UV-Schutz
© HQUALITY - stock.adobe.com

Intensive ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts kann Bindehaut und Hornhaut am Auge schädigen. Jetzt testen Forscher, ob Kontaktlinsen mit eingebautem UV-Schutz solche Schäden verhindern können. Die Haftschalen wären hilfreich für Patienten, denen etwa nach einer Verätzung empfindliche Stammzellen der Hornhaut transplantiert wurden. Aber auch Außenarbeiter, die regelmäßig einer hohen UV-Bestrahlung ausgesetzt sind, könnten davon profitieren.   

Verbraucherschutz: Blei und Cadmium in Modeschmuck, Pestizide in Kräutern

Verbraucherschutz: Blei und Cadmium in Modeschmuck, Pestizide in Kräutern
© Alexander Raths / Fotolia.com

Erneut gerieten preiswerte Modeschmuckartikel ins Visier der Überwachungsbehörden. Nachdem das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) im vergangenen Jahr auf die erhöhten Nickelgehalte in den untersuchten Proben hingewiesen hatte, kritisierte das Bundesamt die Funde von Blei und Cadmium oberhalb der geltenden Grenzwerte. BVL-Präsident Helmut Tschiersky stellte dazu fest: „Die Hersteller und Importeure von Modeschmuck müssen eindeutig mehr tun, um Gesundheitsrisiken zu vermeiden.“ Nach mehreren Einzelfunden von preiswertem...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Reinhören und Praxismanagement optimieren: Doctolib und Arzt & Wirtschaft launchen neuen Podcast „What's up Doc?! – Sprechstunde mal anders“"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)