Samstag, 18. Mai 2024
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Ärztetag fordert Bundesfonds für klimagerechtes Gesundheitswesen

Ärztetag fordert Bundesfonds für klimagerechtes Gesundheitswesen
© WavebreakmediaMicro – stock.adobe.com
Mit der Forderung nach einem Bundesfonds „Klimagerechtes Gesundheitswesen“ ist am Freitag der 127. Deutsche Ärztetag in Essen zu Ende gegangen. „Krankenhäuser, Medizinische Versorgungszentren, Arztpraxen und alle weiteren Leistungserbringer müssten in die Lage versetzt werden, ihre baulich-technische Ausstattung klimafreundlich anzupassen. Dies setze erhebliche Investitionen voraus, die in den bisherigen Finanzierungsmechanismen nicht abgebildet sind“, heißt es in einer Mitteilung des Ärztetages. Deshalb sei ein sektorenübergreifender Fonds erforderlich.

Klimafreundliche Versorgung ermöglichen

Um Klimaschutz und Klimaanpassungen durch entschiedene Maßnahmen voranzutreiben, müssten die Voraussetzungen dafür auf allen Ebenen des Gesundheitswesens geschaffen werden. „Angesichts der drängenden Gefahren genügten gute Absichten oder abstrakte Planungen nicht“, teilte der Ärztetag mit. Um eine klimafreundliche Versorgung im System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu ermöglichen, müssen die sozialgesetzlichen Regelungen laut Ärztetag angepasst werden. Das Wirtschaftlichkeitsgebot dürfe Untersuchungen, Behandlungen und Verordnungen, die zum Klimaschutz beitragen, nicht behindern.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Deutscher Ärztetag: Reinhardt ruft zu umfassenderem Gesundheitsschutz auf

Erschienen am 17.05.2023Reinhardt hat angesichts der alternden Gesellschaft und des Klimawandels zu einem umfassenden Gesundheitsschutz aufgerufen. Mehr dazu hier!

Erschienen am 17.05.2023Reinhardt hat angesichts der alternden Gesellschaft und des Klimawandels zu einem umfassenden...

© setthaphat - stock.adobe.com

Müllvermeidung auch im Gesundheitswesen vorantreiben

Der Ärztetag rief die Verantwortlichen im Gesundheitswesen auf, die Anstrengungen bei der Vermeidung von Müll zu verstärken. So seien gesetzliche Vorgaben nötig, um Verpackungsmüll bei Medikamenten durch die Pharmahersteller wo möglich abzuschaffen. Die Themen Klimakrise, Klimaanpassung und Gesundheitsschutz sollen bei der medizinischen und psychologischen Ausbildung berücksichtigt werden. „Bei der Erstellung von gesundheitsbezogenen Leit- und Richtlinien sollten in Zukunft auch die Folgen für das Klima abgeschätzt werden“, heißt es weiter.  

Ärztepräsident Reinhardt im Amt bestätigt

Die Bundesärztekammer vertritt die Interessen von 550.000 Ärztinnen und Ärzten. Als Ärztepräsident wurde Klaus Reinhardt (62) in Essen für weitere 4 Jahre im Amt bestätigt.

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ärztetag fordert Bundesfonds für klimagerechtes Gesundheitswesen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.