Sonntag, 5. Februar 2023
Navigation öffnen
Infografik

Medikamenten-Einkauf: Deutsche bestellen vergleichsweise gerne bei Online-Apotheken

Infografik: Medikamente werden vor allem vor Ort besorgt | Statista
Medikamente werden in Europa laut einer Umfrage vor allem in Apotheken vor Ort bezogen. Die Umfrage zeigt aber auch, dass gerade die Deutschen rezeptpflichtige- oder -freie Arzneimittel besonders gerne über Online-Apotheken bestellen. Fast jeder 4. Deutsche hat in den letzten 12 Monaten entsprechende Online-Dienste genutzt. Die Umsätze in Online-Apotheken sind dennoch weit abgeschlagen.
Anzeige:
E-Health NL
 

Die Online-Apotheke ist für Deutsche eine echte Alternative

80% der für den Statista Global Consumer Survey in Deutschland befragten Menschen haben in den letzten 12 Monaten in einer lokalen Apotheke Medikamente gekauft. Demgegenüber stehen 38%, die im selben Zeitraum Kund:innen einer Online-Apotheke waren.

Online-Apotheken in Frankreich und Spanien vergleichsweise unterrepräsentiert

Die Grafik zeigt, dass Arzneimittel in Europa vor allem vor Ort besorgt werden. Am höchsten ist der Anteil in Spanien (92% vor Ort vs. 13% online) und Polen (91% vor Ort vs. 30% online). Mit gerade einmal 9% ist in Frankreich der Anteil der Befragten, die in den letzten 12 Monaten Medikamente über eine Online-Apotheke bezogen haben, besonders niedrig.

60 Milliarden Euro Umsatz in deutschen Vor-Ort-Apotheken

Obwohl fast jeder 4. Deutsche in den letzten 12 Monaten Medikamente über eine Online-Apotheke bezogen hat, behält die Vor-Ort-Apotheke in Deutschland hohe Relevanz. Die herausgehobene Bedeutung der Apotheke vor Ort zeigen auch die Zahlen der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Demnach setzen Vor-Ort-Apotheken hierzulande jährlich rund 60 Milliarden Euro um.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Bundestag erlaubt Grippe-Impfung in der Apotheke

Erschienen am 20.05.2022In Apotheken darf geschultes Personal künftig neben der Corona-Impfung auch eine Grippe-Impfung durchführen.

Erschienen am 20.05.2022In Apotheken darf geschultes Personal künftig neben der Corona-Impfung auch eine Grippe-Impfung durchführen.

© Adam Gregor – stock.adobe.com

Docmorris ist Nummer 1 im europäischen Online-Apotheken-Handel

Zum Vergleich: Die ecommerceDB beziffert den Erlös der Top 10 Online-Apotheken in Deutschland 2021 auf 2,2 Milliarden Euro. Demnach ist docmorris.de mit 783 Millionen Euro Umsatz die Nummer 1 auf dem europäischen Markt. Den 2. Und 3. Platz belegen shop-apotheke.com (518 Millionen Euro) und medpex.de (217 Millionen Euro).

Quelle: Statista



Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Medikamenten-Einkauf: Deutsche bestellen vergleichsweise gerne bei Online-Apotheken"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.