Donnerstag, 29. Februar 2024
Navigation öffnen
Infografik

Über 40% der Deutschen leiden unter Schlafproblemen

Infografik: 43% der Deutschen haben Schlafprobleme | Statista
Besonders nach der Zeitumstellung fällt es vielen Menschen nicht leicht, ausreichend Schlaf zu finden. Wie eine Umfrage* zeigt, sind Schlafprobleme jedoch ein ganzjähriges Problem.

Schlafmangel: 43% der Befragten in Deutschland berichten von Schlafproblemen

Rund 43% der deutschen Befragten berichteten von Schlafproblemen in den letzten 12 Monaten vor der Befragung. Dazu zählen zum Beispiel Ein- und Durchschlafprobleme sowie Schlaflosigkeit. Zu den schlechtesten Schläfer:innen der Umfrage zählten mit 49% Schwed:innen, zu den besten Schläfern Inder:innen. Hier berichteten nur 26% von Schlafstörungen.

44% der Deutschen schlafen weniger als 6 Stunden pro Nacht

Um sich ausreichend erholt zu fühlen, empfehlen Forscher:innen etwa 7,5 Stunden Schlaf pro Nacht. Wie eine weitere Grafik zeigt, schafft dies gut die Hälfte der Deutschen. Allerdings ist der Anteil derer, die weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen, mit rund 44 Prozent ähnlich hoch. Mehr als acht Stunden pro Nacht schlafen hingegen nur wenige.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Maskenlos durch die Nacht? Neue medikamentöse Therapien der Schlafapnoe in der Erprobung

Erschienen am 09.11.2022Maskenlos durch die Nacht? Erfahren Sie hier mehr über neue medikamentöse Alternativen zur Therapie von Schlafapnoe!

Erschienen am 09.11.2022Maskenlos durch die Nacht? Erfahren Sie hier mehr über neue medikamentöse Alternativen zur Therapie von...

© Fotowerk - stock.adobe.com

Schlafmangel erhöht Risiko für diverse Erkrankungen

Schlafstörungen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Schlafmangel kann langfristig ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen. Hierzu zählen neben Stress, Kopfschmerzen und depressive Verstimmungen, Leistungs- und Konzentrationsschwächen sowie ein erhöhtes Herzinfarkt- und Diabetes-Risiko.

12% der Befragten trackt den eigenen Schlaf

Um ihre Nachtruhe zu optimieren, nutzen rund 12% der in Deutschland Befragten sogenannte Schlaftracker. Das sind Apps, die anhand von Bewegungen und Geräuschen die Qualität und Länge des Schlafes messen, um die Nutzer:innen dann beispielsweise zu den für sie optimalen Zeiten zu wecken.
 
Infografik: Schlafen Sie gut? | Statista
*Statista Consumer Insights Umfrage (Jan-Dez 2022) mit mehr als 2.000 Befragten im Alter zwischen 18 und 64 Jahre pro Land

 

Quelle: Statista



Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Über 40% der Deutschen leiden unter Schlafproblemen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.