Donnerstag, 20. Juni 2024
Navigation öffnen
Medizin

App gegen Burnout

App gegen Burnout
© opticaltech - stock.adobe.com
Der Therapiekurs HelloBetter Stress und Burnout ist vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) dauerhaft als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen worden und kann somit auf Rezept verordnet werden. Es ist die weltweit erste und bis jetzt einzige verschreibungsfähige digitale Intervention zur Behandlung von Burnout-Symptomatik (ICD-Kodierung: Z73).

Kurs für Menschen mit beruflichem Stress, Erschöpfung, dem Gefühl von Ausgebranntsein oder einer anhaltenden Stressbeanspruchung in ihrem Alltag

Der Therapiekurs richtet sich an Menschen mit beruflichem Stress, Erschöpfung, dem Gefühl von Ausgebranntsein oder einer anhaltenden Stressbeanspruchung in ihrem Alltag. Dabei werden die Teilnehmer durch qualifizierte Psychologen begleitet. 8 klinische Studien belegen die Wirksamkeit unter anderem in der Reduktion der Stressbeanspruchung, depressiver Symptomatik, Schlafbeschwerden und Erschöpfungssymptomatik. Bei Verschreibung durch Ärzte oder Psychotherapeuten werden die Kosten für das digitale Medizinprodukt von allen gesetzlichen Krankenkassen extrabudgetär übernommen. HelloBetter ist erst der dritte Hersteller, der eine dauerhafte DiGA-Zulassung des BfArM erhält.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Digitale Gesundheitsanwendungen in der Rheumatologie

Erschienen am 14.09.2021In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich die Videosprechstunde als beliebtes Tool erwiesen: Sie ist gerade für chronisch erkrankte Patientinnen und Patienten geeignet, um mit Ärztin oder Arzt in regelmäßigem Kontakt zu bleiben. Neueste Befragungen dokumentieren jedoch, dass längst nicht alle Rheumapatientinnen und -patienten von den technischen Errungenschaften profitieren. Weiterhin in den Fokus rücken zudem digitale Monitoring-Technologien, Apps und sogenannten Wearables, die für die Überwachung von Erkrankungsparametern und die Therapie zum Einsatz kommen. Chancen und Grenzen neuer Technologien und die Frage: Wie können Menschen mit Rheuma bereits heute von technischen Neuerungen profitieren?

Erschienen am 14.09.2021undefined

©Tyler Olson – stock.adobe.com

Hoher medical need bei Burnout

Jeder zweite Deutsche befürchtet von Burnout bedroht zu sein*. Vor kurzem wurde Burnout auch durch die WHO im Rahmen der International Classification of Disease anerkannt. Jetzt wurde mit HelloBetter Stress und Burnout die weltweit erste Digital Health Intervention zur Behandlung von Burnout-Symptomatik in die Routineversorgung aufgenommen und kann per Rezept von Ärzten und Psychotherapeuten verschrieben werden.

Was ist HelloBetter Stress und Burnout?

HelloBetter Stress und Burnout ist eine Webanwendung mit optionaler Begleit-App, welche – basierend auf der Kognitiven Verhaltenstherapie – eine vollwertige Burnout-Soforthilfe bietet. Speziell geschulte Psychologen begleiten die Patienten während des Therapiekurses, geben Rückmeldungen und unterstützen bei eventuell auftretenden Krisen. Der 12-wöchige Kurs besteht aus sieben Trainingseinheiten von ca. 1 Stunde. Durch diese lernen die Patienten unter anderem mittels Psychoedukation, Anleitungen zur Verhaltensaktivierung und Achtsamkeitstechniken, Stressbeanspruchungsfolgen zu verringern. Nach Abschluss jeder Kurseinheit geben Psychologen von HelloBetter ein schriftliches Feedback auf Grundlage der Eingaben der Teilnehmer.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Adipositas: Neue digitale Plattform hilft, Hürden zu überwinden

Erschienen am 19.05.2021Auf einer von Novo Nordisk unterstützten Presseveranstaltung wurde das neue digitale Informationsangebot „Adipositas Care“ (1) vorgestellt, welches Menschen mit Übergewicht helfen soll, ihre Erkrankung besser zu verstehen und effektiver anzugehen. Adipositas Care offeriert den Betroffenen Behandlungsmöglichkeiten, Lebnsstiländerungen und hilft ihnen bei der Suche nach spezialisierten Ärzten und Beratern für Adipositas.

Erschienen am 19.05.2021undefined

© ksenia_bravo / Fotolia.de

Positive Versorgungseffekte nachgewiesen

Ein interdisziplinäres Team aus Psychotherapeuten und Wissenschaftlern hat das interaktive Programm unter Leitung von Dr. Dipl.-Psych. Elena Heber, Mitgründerin von HelloBetter, in mehr als fünf Jahren Forschungszeit entwickelt und evaluiert. Das Unternehmen entstand als Ausgründung der Leuphana Universität Lüneburg. Der positive Versorgungseffekt der DiGA HelloBetter Stress und Burnout wurde durch eine randomisiert-kontrollierte Studie (RCT) mit 264 Teilnehmern belegt, die an der Leuphana Universität Lüneburg durchgeführt wurde. Die Ergebnisse zeigen, dass die Teilnehmer des Therapiekurses neben einer sehr starken Reduktion der Stressbeanspruchung im Sinne der statistischen Konvention “Cohen’s d” (Effektgröße) unter anderem eine Reduktion depressiver Symptomatik, Ängsten, Schlafbeschwerden und emotionaler Erschöpfung erzielten und ihre Lebensqualität und Arbeitsengagement steigern konnten. Verglichen mit einer Wartekontrollgruppe mit Zugang zur Regelversorgung, konnte unmittelbar nach dem Kurs bei 61,4% der Teilnehmenden eine reliable klinische Verbesserung ihrer Stressbeanspruchung erreicht werden. Nach sechs Monaten ist diese Verbesserung sogar weiterhin bei 77,3  der Teilnehmenden feststellbar. In insgesamt 7 weiteren randomisiert-kontrollierten Studien mit über 2.000 Teilnehmenden konnten die Ergebnisse in unterschiedlichsten Kontexten repliziert werden. Ein Ergebnis ist dabei, dass auch Betroffene mit besonders stark ausgeprägter Stressbeanspruchung, depressiven Symptomen und hoher emotionaler Erschöpfung von HelloBetter Stress und Burnout profitierten. Keine andere vergleichbare Intervention weltweit wurde umfangreicher wissenschaftlich untersucht und weist in Evaluationen bessere Effekte auf.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Eingriffe am Herzen: Ältere Herzpatient:innen sollen durch ein neues Projekt besser vorbereiten werden

Erschienen am 05.11.2022Ältere Patient:innen sollen durch ein neues Projekt besser auf Eingriffe am Herzen vorbereitet werden. Lesen Sie hier mehr dazu!

Erschienen am 05.11.2022Ältere Patient:innen sollen durch ein neues Projekt besser auf Eingriffe am Herzen vorbereitet werden....

© SciePro – stock.adobe.com

Zeitnahe und wirksame zusätzliche Versorgungsoption

Patienten können die Webanwendung komplett eigenständig nutzen – eine spezifische Einführung durch den behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten ist nicht erforderlich. HelloBetter Stress und Burnout kann beispielsweise als eigenständige Frühintervention, als effektive Wartezeitüberbrückung bis zum Beginn einer Psychotherapie, zusätzlich zu einer möglicherweise indizierten psychopharmakologischen oder psychotherapeutischen Behandlung oder im Anschluss an eine stationäre oder ambulante psychosomatische Therapie oder Rehabilitation zur Begleitung im Alltag verschrieben werden. Der Therapiekurs eignet sich für Betroffene mit Schwierigkeiten in der Lebensbewältigung (ICD-Kodierung: Z73) bei Symptomen des Burnouts, der psychischen Belastung (ohne  nähere Angaben) beziehungsweise der hohen Stressbeanspruchung.

Datensicherheit gewährleistet

Wie alle zugelassenen DiGAs erfüllt auch der Therapiekurs von HelloBetter strenge Datenschutzauflagen: Unter anderem werden Daten nur innerhalb Deutschlands verarbeitet und der Zugang erfolgt durch Zwei-Faktor-Authentifizierung. So ist gewährleistet, dass die Datenhoheit allein bei den Nutzern bleibt. Ob der Patient seinen individuellen Fortschritt mit seinem behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten bespricht, bleibt ihm überlassen.

Verordnung und Testzugänge

Ärzte und Psychotherapeuten können den Therapiekurs gesetzlich versicherten Patienten mit einer Burnout-Diagnose (ICD-Kodierung: Z73) per Rezept (Muster 16) verordnen. Dazu sind folgende Angaben auf dem Rezept nötig:

     Digitale Gesundheitsanwendung
     HelloBetter Stress und Burnout
     PZN: 17871905

Quelle: HelloBetter



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"App gegen Burnout"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.