Freitag, 14. Juni 2024
Navigation öffnen
Medizin

Umfrage zum Tag der Organspende – Spendenbereitschaft wächst

Umfrage zum Tag der Organspende – Spendenbereitschaft wächst
© blende11.photo – stock.adobe.com
Der Anteil der Versicherten der BARMER, die zu einer Organspende bereit wären, ist im Vergleich der Jahre 2023 und 2022 leicht gestiegen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Krankenkasse unter rund 1.000 Versicherten im Alter von 16 bis 64 Jahren im April und Mai dieses Jahres hervor. Demnach erklärten 39% der Befragten, dass sie bestimmt zur Organspende bereit wären. Bei der Erhebung im Vorjahr lag dieser Wert bei 34%. Die Zahl der Befragten, die für sich eine Organspende sicher ausschließen, beträgt unverändert 9%. „Es gibt gute Gründe für oder gegen eine Organspende. In jedem Fall sollte diese sehr persönliche Entscheidung aber auf Grundlage von verlässlichen und ausgewogenen Informationen getroffen werden. Dazu trägt die BARMER mit allgemeinverständlicher Aufklärungsarbeit bei“, sagt Prof. Dr. Christoph Straub, Vorstandsvorsitzender der BARMER.
 

Unterschiede zwischen Geschlechtern bei Spendenbereitschaft

Die Umfrage bestätigt den positiven Trend bei der Bereitschaft zur Organspende, zeigt aber auch weiterhin deutliche Unterschiede bei Männern und Frauen. Bei den Frauen ist die Spendenbereitschaft von 40% im Jahr 2022 auf jetzt 44% gestiegen. Bei den Männern ist ein Anstieg von 27 auf 33% zu verzeichnen. Dabei lassen sich die Männer stärker von Organspendeskandalen der vergangenen Jahre beeinflussen. 14% gaben an, ihr Vertrauen sei dadurch negativ beeinflusst worden. Bei den Frauen waren es 10%. Auch in den jeweiligen Altersgruppen gibt es unterschiedliche Einstellungen zur Organspende. Mit 41% ist die Bereitschaft dazu in der Altersgruppe der 51- bis 64-Jährigen am größten. Bei den 18- bis 25-Jährigen ist die Spendenbereitschaft laut aktueller Umfrage mit 40% ähnlich hoch. Am niedrigsten liegt die Spendenbereitschaft bei den 39- bis 50-Jährigen mit 36%.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Die Angst vor der Organspende und wie Ärzt:innen sie ihren Patient:innen nehmen können

Erschienen am 30.11.2022Wie Sie das Beratungsgespräch zur Organspende am besten führen und wie es abgerechnet wird, erfahren Sie bei uns!

Erschienen am 30.11.2022Wie Sie das Beratungsgespräch zur Organspende am besten führen und wie es abgerechnet wird, erfahren Sie...

© Dan Race - stock.adobe.com

Zahl der Organspendeausweise nahezu konstant

Laut der Umfrage der BARMER ist der Anteil derjenigen Versicherten mit einem Organspendeausweis kaum gewachsen. Während im vergangenen Jahr 38% und damit mehr als jeder Dritte angab, einen solchen Ausweis zu besitzen, liegt die Quote aktuell bei 39%.

Quelle: BARMER



Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Umfrage zum Tag der Organspende – Spendenbereitschaft wächst"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.