Sonntag, 5. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

NTM: Amikacin in der oralen Kombinationstherapie

von Martin Bischoff

NTM: Amikacin in der oralen Kombinationstherapie
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com
Infektionen durch Nicht-tuberkulöse Mykobakterien (NTM) bilden eine therapeutische Herausforderung. Amikacin spielt als Add-On zu einer oralen Kombinationstherapie eine wichtige Rolle. Intravenös appliziert ist die Substanz nur eingeschränkt wirksam und schlecht verträglich. Mit der neuen Darreichung zur Inhalation haben sich die Eigenschaften erheblich verbessert.
Anzeige:
E-Health NL
 
Anzeige:
Talcid
Talcid

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NTM: Amikacin in der oralen Kombinationstherapie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.