Samstag, 20. Juli 2024
Navigation öffnen
Medizin

NTM: Amikacin in der oralen Kombinationstherapie

von Martin Bischoff

NTM: Amikacin in der oralen Kombinationstherapie
© Kateryna_Kon - stock.adobe.com
Infektionen durch Nicht-tuberkulöse Mykobakterien (NTM) bilden eine therapeutische Herausforderung. Amikacin spielt als Add-On zu einer oralen Kombinationstherapie eine wichtige Rolle. Intravenös appliziert ist die Substanz nur eingeschränkt wirksam und schlecht verträglich. Mit der neuen Darreichung zur Inhalation haben sich die Eigenschaften erheblich verbessert.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NTM: Amikacin in der oralen Kombinationstherapie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.