Sonntag, 5. Februar 2023
Navigation öffnen
Infos für Patienten

Welt-Inkontinenz-Woche – Podcast: Reden wir über Inkontinenz

Welt-Inkontinenz-Woche – Podcast: Reden wir über Inkontinenz
©Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com
Über 400 Millionen Menschen auf der Welt verlieren jeden Tag ungewollt Urin. Trotzdem ist Inkontinenz immer noch ein großes Tabuthema. Manchmal dauert es Jahre, bis sich Betroffene trauen, über ihr Problem zu sprechen und ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Anlässlich der Welt-Kontinenz-Woche 2021 hat TENA einen Podcast produziert, mit dem das Thema Inkontinenz weiter enttabuisiert und betroffenen Frauen und Männern zu mehr Wohlbefinden verholfen werden soll.
Anzeige:
E-Health NL
 

Inkontinenz – weit mehr als ein Hollywood-Klischee

Beim Begriff „Inkontinenz“ denken die meisten Menschen wahrscheinlich an einen Angsthasen in einem Horrorfilm. Doch Inkontinenz ist weit mehr als dieses Hollywood-Klischee. Würden alle Menschen mit Inkontinenz in einem einzigen Land leben, wäre dies das drittgrößte Land der Erde – weit größer als die USA. Genauso unbekannt ist, dass man auf ganz unterschiedliche Weise von Inkontinenz betroffen sein kann – je nachdem, ob der Urinverlust in jüngeren Jahren oder erst im fortgeschrittenen Alter auftritt. Manche Betroffene haben nur sehr leichte Symptome. Andere können ihre Blase hingegen überhaupt nicht mehr kontrollieren. Dass Aufklärung immer noch dringend notwendig ist, zeigt die Tatsache, dass viele Betroffene nicht wissen, woher Inkontinenz kommt und wie man damit umgeht.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Erstes digitales DGU-Patientenforum

Erschienen am 22.12.2020Auch in Zeiten digitaler Kongresse kümmert sich die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) um Patientinnen und Patienten: Statt der traditionell angebotenen...

Erschienen am 22.12.2020Auch in Zeiten digitaler Kongresse kümmert sich die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V....

© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.de

Podcast TENA klärt auf

Diese und viele weitere unbekannte Fakten über Inkontinenz werden im neuen Podcast von TENA thematisiert. In der ersten Episode „Reden wir über Inkontinenz“ (1) kommen 6 Personen zu Wort, die sich aus völlig unterschiedlichen Gründen mit dem Thema Inkontinenz befassen – beispielsweise, weil sie beruflich damit zu tun haben, ein Familienmitglied inkontinent ist oder sie selbst von Urinverlust betroffen sind. Unter dem Motto „Reden wir über Inkontinenz“ wollen sie das gesellschaftliche Tabuthema weiter aufbrechen und normalisieren. Damit soll das Leben von Betroffenen leichter gemacht werden, denn der Urinverlust ist häufig mit einem tiefen Einschnitt in die Lebensqualität verbunden. Der TENA Podcast „Reden wir über Inkontinenz“ ist auf Spotify erschienen (2). Die Laufzeit beträgt 30 Minuten. Man kann ihn auch ohne Abo anhören.

TENA

Literatur:

1 Englischer Original-Podcast: Speaking about Leaking, Essential Talks.
2 https://open.spotify.com/episode/5pEIBQZsiSRojHYtnM27jo.

 


Weitere Beiträge zum Thema

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Welt-Inkontinenz-Woche – Podcast: Reden wir über Inkontinenz "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.