Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Mehr digitaler Austausch im Kampf gegen Krebs in der EU

Mehr digitaler Austausch im Kampf gegen Krebs in der EU
© Giovanni Cancemi – stock.adobe.com
Im Kampf gegen Krebs sollen der Gesundheitssektor und Forschungsinstitute in der EU künftig enger zusammenarbeiten. Mit einer neuen Initiative will die Europäische Kommission unter anderem Datenbanken miteinander vernetzen, um Bildaten aus der Krebsmedizin auszutauschen, wie die Kommission in Brüssel mitteilte. Der Datenschutz solle dabei zu jedem Zeitpunkt eingehalten werden.
Anzeige:
E-Health NL
 

Wichtige Informationen für die nächste Generation der Krebsdiagnostik und -behandlung

Die Initiative werde wichtige Informationen für die nächste Generation der Krebsdiagnostik und -behandlung liefern, teilte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides mit. Zudem könnten diese Informationen helfen, die Krebs-Früherkennung präziser, schneller und zugänglicher zu machen.

Künstliche Intelligenz trainieren und Potenzial nutzen

Darüber hinaus solle es mit einer solchen neuen digitalen Infrastruktur künftig möglich sein auch Technologien, die künstliche Intelligenz (KI) nutzten, mit einem großen Datensatz zu trainieren. Das wird der Kommission zufolge die Entwicklung von Instrumenten beschleunigen, die eine schnellere Krebsdiagnose und eine bessere personalisierte Versorgung ermöglichen.

„Technologien wie die künstliche Intelligenz bieten ein ungenutztes Potenzial für weitere enorme Vorteile im Gesundheitswesen“, teilte Kyriakides weiter mit. Die neue digitale Infrastruktur soll 2026 voll einsatzfähig und betriebsbereit sein.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Fortschritte in der Radiologie: Neue Kontrastmittel und Innovationen im Bereich KI

Erschienen am 30.11.2022Erfahren Sie hier mehr über Fortschritte in der Radiologie in Bezug auf neue Kontrastmittel und künstliche Intelligenz!

Erschienen am 30.11.2022Erfahren Sie hier mehr über Fortschritte in der Radiologie in Bezug auf neue Kontrastmittel und künstliche...

© Tyler Olson – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Mehr digitaler Austausch im Kampf gegen Krebs in der EU"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.