Samstag, 15. Juni 2024
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Expertenrat: Umweltkrisen gefährden die Gesundheit

Expertenrat: Umweltkrisen gefährden die Gesundheit
© steph photographies – stock.adobe.com
Umweltkrisen sind nach Ansicht eines Beratergremiums der Bundesregierung eine zunehmende Gefahr für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger. In Europa seien etwa 15% der Todesfälle auf umweltbedingte Risikofaktoren zurückzuführen, hieß es in einem am Montag veröffentlichten Sondergutachten des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU). Eine besonders große Bedeutung für die Gesundheit habe die Belastung der Luft mit Schadstoffen, insbesondere mit Feinstaub.

Beeinträchtigung der Organe und Organsysteme durch Feinstaub

„Feinstaub trägt zu Atemwegserkrankungen bei und kann auch andere Organe und Organsysteme wie das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen“, schreiben die Expertinnen und Experten. „Ein besonderes Augenmerk liegt auf den kleinsten Partikeln, dem Ultrafeinstaub. Dieser kann besonders tief in den menschlichen Körper eindringen und unterschiedliche negative Wirkungen auf die Gesundheit verursachen.“ Bislang gebe es keinen gesonderten Grenzwert für Ultrafeinstäube. Größte Verursacher dieser Feinstaubbelastungen seien der Verkehr sowie Verbrennungsprozesse in der Industrie und den Haushalten.

Sozial benachteiligte Menschen überdurchschnittlich oft betroffen

Besonders gefährdet zu erkranken sind dem Beratergremium zufolge sozial benachteiligte Menschen. Sie seien überdurchschnittlich oft Lärm und Luftschadstoffen ausgesetzt, die vom Straßenverkehr verursacht werden. „Die Kommunen sollten diese Quartiere gezielt entlasten“, sagte Ratsmitglied Wolfgang Köck. „Gesundheitsbezogener Umweltschutz in der städtischen Planung benötigt eine aktivere Mitwirkung der Gesundheitsämter und eine stärkere Beteiligung der Öffentlichkeit sowie finanzielle Unterstützung durch Bund und Länder.“
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Gutachten: Recht auf eine gesunde Umwelt als Menschenrecht verankern

Erschienen am 15.06.2023Das Recht auf eine gesunde Umwelt sollte nach Ansicht eines unabhängigen Beratergremiums der Bundesregierung als Menschenrecht im Grundgesetz verankert werden.

Erschienen am 15.06.2023Das Recht auf eine gesunde Umwelt sollte nach Ansicht eines unabhängigen Beratergremiums der...

© drubig-photo – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Expertenrat: Umweltkrisen gefährden die Gesundheit"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.