Sonntag, 21. April 2024
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Corona: Union will Isolationspflicht für Gesundheitspersonal aufheben

Corona: Union will Isolationspflicht für Gesundheitspersonal aufheben
© Halfpoint – stock.adobe.com
Die Isolationspflicht für medizinisches Personal mit positivem Corona-Test sollte aus Sicht von CDU und CSU im Bundestag bundesweit wegfallen. „Es ist nicht erklärbar, warum symptomfreie, aber Corona-positive Pfleger und Ärzte bis zu 14 Tage zu Hause bleiben müssen, während Grippekranke theoretisch arbeiten könnten“, sagte Unionsfraktionsvize Sepp Müller (CDU) dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). „Wer krank ist, bleibt daheim – und der Rest geht arbeiten.“

Aufhebung soll Überlastung der Krankenhäuser abmildern

Es gehe auch um die angespannte Lage in den Kliniken, sagte er. „Um eine weitere Überlastung der Krankenhäuser entgegenzutreten, braucht es eine bundesweite Aufhebung der Isolationspflicht für medizinisches Personal.“ Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) müsse handeln. „Wir brauchen jetzt jede Hand am Patienten. Hier muss Lauterbach endlich koordinierend eingreifen.“

Isolationspflicht für Corona-Infizierte bereits teilweise aufgehoben

Mehrere Bundesländer hatten zuletzt die Isolationspflicht für Corona-Infizierte unter der allgemeinen Bevölkerung aufgehoben.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Expertenrat sieht neuen Flickenteppich bei Corona-Regeln skeptisch

Erschienen am 13.12.2022Der Corona-Expertenrat der Bundesregierung sieht die unterschiedliche Umsetzung der in Länderhoheit liegenden Corona-Maßnahmen kritisch.

Erschienen am 13.12.2022Der Corona-Expertenrat der Bundesregierung sieht die unterschiedliche Umsetzung der in Länderhoheit...

© Halfpoint – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Corona: Union will Isolationspflicht für Gesundheitspersonal aufheben"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.