Freitag, 19. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Niederlande schaffen letzte Corona-Maßnahmen ab

Niederlande schaffen letzte Corona-Maßnahmen ab
© AA+W – stock.adobe.com
Die Niederlande haben auch die letzten Corona-Maßnahmen abgeschafft. Seit Mittwoch müssen Passagiere in öffentlichen Verkehrsmitteln keine Maske mehr tragen. Auch die Testpflicht für Nachtclubs und Großveranstaltungen ohne feste Sitzplätze entfällt, wie die Regierung beschlossen hatte. Vor etwa 2 Jahren war die Maskenpflicht in Bus und Bahn eine der ersten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus.
Masken müssen zwar wegen internationaler Vereinbarungen weiterhin auf Flughäfen und in Flugzeugen getragen werden. Aber Fluggesellschaften erklärten bereits, dass sie dies nicht kontrollieren würden.

Die Aufhebung der Maßnahmen bedeutet aber nicht das Ende der Pandemie: Die Regierung hatte die Maßnahmen aufgehoben, da Menschen wegen der derzeit grassierende Omikron-Variante des Virus weniger schwer erkranken. Die Lage in den Krankenhäusern ist stabil. In den vergangenen 7 Tagen waren täglich im Schnitt rund 45.000 Neuinfektionen gemeldet worden. In 7 Tagen sind das rund 1.800 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: In Deutschland liegt die Inzidenz bei 1.734,2.

Die Regierung rät dazu, allgemeine Hygieneregeln zu befolgen wie Händewaschen und Räume lüften. Bei Symptomen sollen sich Menschen testen lassen und bei einem positiven Ergebnis zu Hause bleiben.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

WHO: Europa steht in Gesundheitsfragen vor Richtungsentscheidung

Erschienen am 10.03.2022Gelingt nach 2 Jahren Corona-Pandemie eine Richtungswahl, so dass der Gesundheitssektor stärker in den Fokus rückt?

Erschienen am 10.03.2022Gelingt nach 2 Jahren Corona-Pandemie eine Richtungswahl, so dass der Gesundheitssektor stärker in den...

© rustamank – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Niederlande schaffen letzte Corona-Maßnahmen ab"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.