Sonntag, 14. Juli 2024
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Lauterbach dringt auf telefonische Kinderkrankmeldung für Eltern

Lauterbach dringt auf telefonische Kinderkrankmeldung für Eltern
© Tomsickova - stock.adobe.com
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) möchte die telefonische Krankschreibung auch für Eltern erkrankter Kinder einführen. Vor kurzem erst war die in früheren Corona-Wellen praktizierte telefonische Krankschreibung für selbst erkrankte Erwachsene wieder eingeführt worden. Lauterbach bat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) in einem der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ vorliegenden Brief, zeitnah eine entsprechende Vereinbarung zu treffen.

Entlastung der Praxen und Vermeidung von Infektionen in Wartezimmern

Damit sollten die Arztpraxen entlastet werden, erklärte er in dem Schreiben vom 13. Dezember. Der Schritt sei auch „ein weiterer wichtiger Beitrag zur Vermeidung von Infektionen in Wartezimmern“.

Neue Regelung zur telefonischen Krankschreibung

Anfang Dezember hatte der Gemeinsame Bundesausschuss des Gesundheitswesens beschlossen, dass Patientinnen und Patienten ab sofort bei leichteren Erkrankungen nicht mehr zwingend zur Praxis gehen müssen, um eine Krankschreibung zu erhalten. Unter bestimmten Voraussetzungen ist das nun dauerhaft möglich und geht auf eine frühere Corona-Sonderregelung zurück. Ob und wann die von Lauterbach angeregte Möglichkeit auch für Eltern beim Kinderkrankengeld kommen wird, ist noch offen.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Lauterbach: Telefonische Krankschreibung entlastet Arztpraxen

Erschienen am 11.12.2023Hausärzte sind froh über die Möglichkeit zur telefonischen Krankschreibung. Unter welchen Voraussetzungen gilt die neue Regelung?

Erschienen am 11.12.2023Hausärzte sind froh über die Möglichkeit zur telefonischen Krankschreibung. Unter welchen Voraussetzungen...

© Racle Fotodesign - stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lauterbach dringt auf telefonische Kinderkrankmeldung für Eltern"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.