Freitag, 14. Juni 2024
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Ukraine-Flüchtlinge erhalten in ersten Bundesländern Kassenkarte

Ukraine-Flüchtlinge erhalten in ersten Bundesländern Kassenkarte
© Stockfotos-MG – stock.adobe.com
Flüchtlinge aus der Ukraine können nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums eine Krankenversicherungskarte bekommen sowie Zugang zu Corona-Tests und -Impfungen. Sie hätten Anspruch auf Krankenbehandlung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, sagte ein Sprecher am Montag in Berlin.
Aktuell gebe es in 9 der 16 Länder Vereinbarungen mit den Krankenkassen, dass für jeden angemeldeten Leistungsberechtigten auch eine elektronische Gesundheitskarte mit besonderer Statuskennzeichnung ausgegeben wird. Die Länder übernähmen dann die Kosten der Behandlungen. „Es gibt darüber hinaus einen Anspruch auf Tests. Da reicht das Dokument zur Identität, und es gibt auch einen Anspruch auf Impfung“, fügte der Sprecher hinzu.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Deutschland bereitet sich auf Versorgung verletzter Flüchtlinge vor

Erschienen am 07.03.2022Es werden viele ukrainische Flüchtlinge mit Kriegsverletzungen und anderem Behandlungsbedarf in Deutschland erwartet.

Erschienen am 07.03.2022Es werden viele ukrainische Flüchtlinge mit Kriegsverletzungen und anderem Behandlungsbedarf in...

© VadimGuzhva – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ukraine-Flüchtlinge erhalten in ersten Bundesländern Kassenkarte"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.