Sonntag, 5. Februar 2023
Navigation öffnen
Infografik

2022: nur 869 postmortale Organspenden – Deutschland hinkt hinterher

Infografik: USA und Spanien Spitzenreiter bei Organspenden | Statista
Im Vergleich zu den USA und anderen europäischen Ländern wie Italien, Spanien oder Großbritannien schneidet Deutschland bei der Anzahl an Organspenden auf 100.000 Einwohner schlecht ab. Gründe hierfür liegen vor allem im Transplantationsgesetz.
Anzeige:
E-Health NL
 

869 zu 8.500 – postmortale Organspende reicht bei Weitem nicht aus

869 postmortale Organspender:innen zählt die Deutsche Stiftung Organtransplantation für das Jahr 2022. Nicht viel angesichts etwa 8.500 Personen auf der Warteliste für ein Spenderorgan.

In den USA liegt die Bereitschaft zur Organspende nahezu 4-mal höher als in Deutschland

Wie niedrig die Bereitschaft in Deutschland zur Organspende ist, zeigt auch der Blick auf die Statista-Grafik. Kommen hierzulande auf eine Million Menschen 11,1 postmortale Organspender:innen, sind es in den USA und Spanien jeweils über 40. Auch in Frankreich (24,7), Italien (24,1) und Großbritannien (19,8) werden deutlich mehr Organe gespendet.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Zahlen zur Gewebespende 2022: Mangel an Herzklappen immer größer

Erschienen am 04.01.2023Weiterhin gibt es zu wenig Organspender in Deutschland. Warum die DGFG das neue Organspendegesetz kritisiert, erfahren Sie bei uns!

Erschienen am 04.01.2023Weiterhin gibt es zu wenig Organspender in Deutschland. Warum die DGFG das neue Organspendegesetz...

© ThorstenSchmitt - stock.adobe.com

Deutsches Transplantationsgesetz als Ursache für niedrige Organspendezahlen

Das liegt daran, dass hierzulande nur Personen Organe spenden können, die sich ausdrücklich dazu entschieden haben. Jens Spahn (CDU), Karl Lauterbach (SPD) und eine ganze Reihe weiterer Abgeordneter wollten das Transplantationsgesetz Anfang 2020 dahingehend ändern, dass künftig jeder Organspender:in sein soll, der oder die dem zu Lebzeiten nicht widersprochen hat. Der Bundestag lehnte diesen Gesetzentwurf mit 379 Nein-Stimmen ab. Besonders groß war die Ablehnung bei AfD und Grünen. Nun will Gesundheitsminister Lauterbach erneut versuchen, eine Widerspruchslösung einzuführen.

Quelle: Statista



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"2022: nur 869 postmortale Organspenden – Deutschland hinkt hinterher"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.