Freitag, 3. Februar 2023
Navigation öffnen
Infografik

KI im Gesundheitssystem: gerettete Leben, finanzielles Einsparpotenzial und Zeitersparnis

KI im Gesundheitssystem: gerettete Leben, finanzielles Einsparpotenzial und Zeitersparnis
© adobe.stock.com - vegefox.com
In einer in ausgewählten europäischen Ländern durchgeführten Deloitte-Umfrage gaben rund 7% der befragten Ärzt:innen und Krankenpfleger:innen in Deutschland an, dass Künstliche Intelligenz (KI) in ihrer Organisation genutzt würde. Damit liegt Deutschland knapp über dem EU-Durchschnitt. Wie viel Nutzen die KI für das europäische Gesundheitssystem ingesamt birgt, wurde bereits in einer anderen Studie von Deloitte untersucht und quantifiziert. Die wichtigsten Ergebnisse erfahren Sie hier!
Anzeige:
E-Health NL
 

KI im europäischen Medizinsektor: erhebliche sozio-ökonomische Auswirkungen

Die Studie The socio-economic impact of AI in healthcare von Deloitte und MedTech Europe analysierte 2020 den sozioökonomischen Einfluss von KI im Gesundheitswesen in Europa. Die Kernaussage der Studie: KI-basierte Technologien könnten erhebliche sozioökonomische Auswirkungen auf die europäischen Gesundheitssysteme haben.

Jährlich 400.000 Menschleben mithilfe KI-basierter Technologien retten

Diese Studie befasste sich mit KI-Anwendungen, die auf dem gesamten Lebensweg der Patient:innen genutzt werden können. Es wurden acht Anwendungskategorien abgebildet: Wearables, Bildgebende Verfahren, Laboranwendungen, physiologische Überwachung, Real-Word-Data, virtuelle Gesundheitsunterstützung, personalisierte Apps und Robotik. Die sozioökonomischen Auswirkungen wurden dabei anhand der Auswirkungen auf die Gesundheitsergebnisse, die finanziellen Ressourcen und den Zeitaufwand der Fachkräfte des Gesundheitssektors quantifiziert.

Maximale potenzielle jährlichen Einsparungen durch KI-basierte Anwendungen:

  • Zeitersparnis von rund einer Milliarde Arbeitsstunden im medizinischen Sektor
  • finanzielle Einsparungen von etwa einer Billion Euro im Gesundheitswesen
  • Rettung von rund 400.000 Menschenleben – darunter rund 300.000 durch Wearables wie Smartwatches, Biosensoren und Continuous Glucose Monitoring Systeme.
Potenzielle finanzielle Einsparung durch KI-basierte Anwendung im europäischen Gesundheitswesen

Laut Deloitte und MedTech Europe aus dem Jahr 2020 könnten mit KI-Anwendungen im Bereich Robotics im besten Fall europaweit jährlich bis zu 20,4 Milliarden Euro eingespart werden.

Quelle: Statista, Deloitte: The socio-economic impact of AI in healthcare

Literatur:

Deloitte: The socio-economic impact of AI in healthcare (letzter Zugriff 25.11.2022).



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"KI im Gesundheitssystem: gerettete Leben, finanzielles Einsparpotenzial und Zeitersparnis"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.