Donnerstag, 20. Juni 2024
Navigation öffnen
Medizin

Aktualisierter COVID-19-Impfstoff: Deutliche Immunantwort gegen die Variante BA.2.86

Aktualisierter COVID-19-Impfstoff: Deutliche Immunantwort gegen die Variante BA.2.86
© REDPIXEL – stock.adobe.com
Vorläufige klinische Studiendaten bestätigen, dass der aktualisierte COVID-19-Impfstoff von Moderna, dessen Zulassung sowohl durch die US-Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) als auch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) für die Impfsaison im Herbst 2023 noch aussteht, einen 8,7-fachen Anstieg der neutralisierenden Antikörper beim Menschen gegen die unter Beobachtung stehende Variante BA.2.86 (Pirola) erzeugt.

Deutliche Immunantwort gegen die COVID-19-Varianten BA.2.86, EG.5 und FL.1.5.1

„Diese Daten zeigen, dass unser aktualisierter COVID-19-Impfstoffkandidat beim Menschen eine deutliche Immunantwort gegen die stark mutierte BA.2.86-Variante hervorruft. Zusammen mit unseren zuvor veröffentlichten Ergebnissen, die eine ähnliche Immunantwort gegen die Varianten EG.5 und FL.1.5.1 zeigen, bestätigen diese Daten, dass unser aktualisierter COVID-19-Impfstoff zu Beginn der Herbstimpfsaison weiterhin ein wichtiges Schutzinstrument gegen schwere Krankheitsverläufe sein kann,“ sagt Dr. Stephen Hoge, M.D., Präsident von Moderna.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Mehr Fälle und neue Varianten – Was bei Corona im Herbst droht

Erschienen am 26.08.2023Mit dem nahenden Ende des Sommers bekommen Erreger von Atemwegserkrankungen wieder leichteres Spiel. Die Corona-Fallzahlen steigen schon jetzt. Was das für den ersten Herbst nach der...

Erschienen am 26.08.2023Mit dem nahenden Ende des Sommers bekommen Erreger von Atemwegserkrankungen wieder leichteres Spiel. Die...

© Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

Neue BA.2.86-Variante ist stark mutiert

Die Gesundheitsbehörden beobachten die BA.2.86-Variante sehr aufmerksam, denn es handelt sich um einen stark mutierten COVID-19-Stamm mit mehr als 30 Mutationen im Vergleich zu früheren Omikron-Stämmen. Einige Regierungen haben ihre COVID-19-Impfkampagnen beschleunigt, da diese Variante die Immunität, die durch frühere COVID-19-Impfungen oder -Infektionen aufgebaut wurde, durchbrechen kann. Das Auftreten von BA.2.86 sowie die zunehmende Verbreitung der Varianten EG.5 und FL1.5.1 unterstreichen die Notwendigkeit einer Impfung mit einem aktualisierten COVID-19-Impfstoff. Dieser könnte dazu beitragen, schwere Krankheitsverläufe sowie Krankenhausaufenthalte, die durch die derzeit zirkulierenden Stämme verursacht werden, zu reduzieren. Die klinischen Studiendaten zur Wirksamkeit des aktualisierten COVID-19-
Impfstoffs gegen BA.2.86 wurden den Aufsichtsbehörden mitgeteilt und zur Veröffentlichung in einem Peer-Review-Verfahren eingereicht.

Quelle: Moderna



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Aktualisierter COVID-19-Impfstoff: Deutliche Immunantwort gegen die Variante BA.2.86"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.