Montag, 24. Juni 2024
Navigation öffnen
Medizin

Psoriasis-Arthritis: Risankizumab für die Behandlung zugelassen

Psoriasis-Arthritis: Risankizumab für die Behandlung zugelassen
©Yaroslav Astakhov – stock.adobe.com
Mit Risankizumab hat der erste reine Interleukin-23-Blocker die Zulassung für die Psoriasisarthritis (PsA) erhalten. Das Medikament zeichnet sich durch eine gute Wirksamkeit bei allen untersuchten Manifestationen sowie eine Verträglichkeit auf Placeboniveau aus (1, 2). Die Gabe von Risankizumab (Standarddosis: 150 mg) erfolgt als subkutane Injektion zu Woche 0, 4 und dann alle 12 Wochen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Psoriasis-Arthritis: Risankizumab für die Behandlung zugelassen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.