Samstag, 10. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax
Praxismanagement
Corona-Risikofragebögen, Stammdaten und Anamnesebögen können Patienten jetzt selbstständig noch vor dem Praxisbesuch digital ausfüllen 10. Dezember 2020

Corona-Management von Arztpraxen – jetzt noch leichter durch digitale, kontaktlose Anmeldung von Patienten

Die Software Idana ermöglicht Arztpraxen einen kurzen, kontaktlosen Anmeldeprozess für ihre Patienten. Diese können einen QR-Code scannen oder eine Webadresse aufrufen, auf der sie die Formulare für ihre Anmeldung sowie relevante Anamnesebögen oder einen Corona-Risikofragebogen finden und selbstständig vorab ausfüllen können. Potenzielle Covid-19-Patienten können so vor dem Betreten der Arztpraxis identifiziert werden. Bisher erforderliche Kontaktpunkte zwischen medizinischen Fachangestellten und Patienten reduzieren sich auf das Notwendigste.
Anzeige:
OFEV
OFEV
„Dank Idana ist es uns in der Praxis möglich, so wenig Kontakt wie nötig zu den Patienten zu haben und durch die standardisierten Fragebögen und automatischen Auswertungen schnell zu erfassen, wer Covid-19 haben könnte“, so Dr. med. Ahmad Sirfy aus München.

Analyse und übersichtliche Auswertung

Formulare für Patienten können auf den Webseiten der Arztpraxen oder in der Bestätigungs-E-Mail des Online-Terminbuchungssystems eingebunden werden. Ein QR-Code zum Scannen oder eine Webadresse können auch an der Praxistür angebracht oder telefonisch übermittelt werden. So können Patienten den Corona-Risikofragebogen vor dem Betreten der Praxis beantworten.

Nahtlose Anbindung der Fragebögen an die Praxissoftware – auch bei der Aufnahme neuer Patienten

Ausgefüllte Formulare und Anamnesebögen ordnet die Software Idana automatisch den Bestandspatienten zu. Vorab ausgefüllte Fragebögen neuer Patienten werden zugeordnet, sobald der Patient in der Praxissoftware angelegt wurde. Diese Zeitersparnis kommt dem Praxisteam als auch dem Patienten zugute, da mehr Zeit für die Behandlung bleibt.
Und das Wichtigste: Potenzielle Corona-Patienten können vorab identifiziert werden, was zum Schutz und Wohl des Praxisteams, der  Patienten und Ärzte dient.

Quelle: Idana


Anzeige:
Pradaxa
Pradaxa

Das könnte Sie auch interessieren

Depression – verstecken ist kein Ausweg

Depression – verstecken ist kein Ausweg
© www.deinwegraus.de

Unter dem Titel „Depression – verstecken ist kein Ausweg“ macht das Freiburger Bündnis gegen Depression mit einer Kampagne auf sein Anliegen aufmerksam. Prof. Berger, Vorsitzender des Freiburger Bündnisses e.V. gegen Depression betont, dass depressive Störungen, obwohl sie zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland gehören, hinsichtlich ihrer Bedeutung noch immer stark unterschätzt werden. Dabei hat gerade erst eine weltweit durchgeführte Studie der WHO („Global burden of disease“) gezeigt: Depressionen sind eine der...

Videosprechstunde ermöglicht schnelle dermatologische Verlaufskontrolle

Videosprechstunde ermöglicht schnelle dermatologische Verlaufskontrolle
© Africa Studio / Fotolia.com

Um die Entwicklung einer Hauterkrankung oder den Heilungsprozess einer Wunde zu überwachen, ist in der Regel kein Vor-Ort-Termin in der Arztpraxis mehr notwendig. Zeitgemäß können Dermatologen nach Diagnosestellung und Therapieempfehlung im Rahmen der Eingangsuntersuchung mit der Videosprechstunde therapeutische Erfolge mit dem Patienten vertraulich via PC, Laptop oder Tablet besprechen. Mit dem durch die gesetzlichen Krankenkassen geförderten Patientenservice entlasten Dermatologen zugleich Praxispersonal, etablieren komfortable Arbeitsabläufe und verhindern...

Neue Richtlinien für die sogenannte 24-Stunden-Pflege

Neue Richtlinien für die sogenannte 24-Stunden-Pflege
© Küffel, Markus

Schätzungsweise 600.000 osteuropäische Betreuungskräfte arbeiten in Deutschland in der sogenannten 24-Stunden-Pflege und leben im Haushalt des Pflegebedürftigen. Experten sind sich einig, dass sie bei über 4,1 Millionen Pflegebedürftigen und bestehendem Pflegekräftemangel unverzichtbar sind. Die Wichtigkeit und Unverzichtbarkeit dieser Betreuungsdienstleistung hat die Corona-Krise nochmals ganz deutlich gezeigt. Trotz dieser Erkenntnisse ist diese Branche gesetzlich noch größtenteils unreguliert.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Corona-Management von Arztpraxen – jetzt noch leichter durch digitale, kontaktlose Anmeldung von Patienten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Bunsweite Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes – Treffen mit Ministerpräsidenten abgesagt
  • Bunsweite Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes – Treffen mit Ministerpräsidenten abgesagt