Donnerstag, 4. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
FSME
FSME

Praxismanagement

10. Februar 2021 Reinhören und Praxismanagement optimieren: Doctolib und Arzt & Wirtschaft launchen neuen Podcast „What's up Doc?! – Sprechstunde mal anders“

Reinhören und Praxismanagement optimieren: Doctolib und Arzt & Wirtschaft launchen neuen Podcast „What's up Doc?! – Sprechstunde mal anders“. Dr. Dierk Heimann moderiert neuen Podcast von Doctolib und Arzt & Wirtschaft – Der Podcast behandelt Themen rund um die Praxisorganisation, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung.
Anzeige:
Pradaxa
Pradaxa
Doctolib, eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa, und Arzt & Wirtschaft, Deutschlands erstes Wirtschaftsportal für ÄrztInnen und andere HeilberuflerInnen, launchen heute den gemeinsamen Podcast „What’s up Doc?! – Sprechstunde mal anders“. Der neue Podcast widmet sich brennenden Fragen zu den Themen Wirtschaftlichkeit, Praxisorganisation und Digitalisierung. Dabei führt Arzt und Medizinjournalist Dr. Dierk Heimann, der bereits für die Medical Tribune von zahlreichen internationalen Kongressen berichtet hat und seit 2019 den ersten täglichen Wissens-Podcast „medAUDIO“ für Mediziner präsentiert, durch die Themen und spricht mit ExpertInnen aus der Praxis.

Organisation als Entlastung

Der neue Podcast richtet sich insbesondere an niedergelassene ÄrztInnen und zeigt auf, wie sich der Praxisalltag so gestalten lässt, dass die Organisation nicht als Belastung, sondern als Entlastung für die Praxis fungiert. „Wir möchten die Ärzteschaft dazu inspirieren, die Möglichkeiten der Digitalisierung voll auszuschöpfen und ihnen zeigen, wie sie von digitalen Lösungen profitieren können. Wir glauben, dass ÄrztInnen so mehr Zeit für das gewinnen können, was wirklich wichtig ist: die Behandlung ihrer PatientInnen”, betont Dr. Ilias Tsimpoulis, Geschäftsführer von Doctolib Deutschland, und fährt fort: „Mit Arzt & Wirtschaft haben wir einen etablierten Partner für unseren Podcast an unserer Seite, der viel wirtschaftliches Wissen einbringt.” Der enge Wissensaustausch zwischen Arzt & Wirtschaft und Doctolib wird durch den gemeinsamen Podcast weiter verstärkt.

Wertvolle Einsichten in Praxisorganisation, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung

Stephan Kröck, der für die Geschäftsführung bei Arzt & Wirtschaft verantwortlich ist, kommentiert: „Dank der Kooperation mit Doctolib und Arzt & Wirtschaft können wir in Punkto Wirtschaftsthemen aus dem Vollen schöpfen. So werden den HörerInnen wertvolle Einsichten aus den Bereichen Praxisorganisation, Wirtschaftlichkeit und Digitalisierung vermittelt, um sie im Praxisalltag erfolgreich zu unterstützen.”

Erfahrungen mit der Videosprechstunde

Den Auftakt der Podcast-Reihe macht Dr. Jens Rico Watermann, Facharzt für Orthopädie aus Berlin. Er zieht ein erstes Resümee über seine Erfahrungen mit der Videosprechstunde und gibt Einblicke, wie er in der ersten Welle der Corona-Pandemie seine Praxis mit diesem Tool fast vollständig auslasten konnte. Die erste Folge von „What’s up Doc?! – Sprechstunde mal anders” mit Dr. Dierk Heimann ist ab sofort auf allen gängigen Podcast-Plattformen zu finden oder auf doctolib.info/podcasts.

Quelle: Doctolib


Anzeige:
Adakveo
Adakveo
 

Das könnte Sie auch interessieren

Grippeviren im Anmarsch - Tipps zum Schutz vor Ansteckung

Grippeviren im Anmarsch - Tipps zum Schutz vor Ansteckung
© ERGO Group

Jedes Jahr aufs Neue rollen gegen Ende des Jahres die ersten Grippewellen an: Laut dem Robert-Koch-Institut erkranken während einer saisonalen Grippewelle in Deutschland zwischen zwei und zehn Millionen Menschen. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, erklärt den Unterschied zwischen Erkältung und echter Grippe, der sogenannten Influenza. Zudem gibt er Tipps zu Schutzmaßnahmen gegen Grippeviren.

So kommen Senioren gut durch den Winter

So kommen Senioren gut durch den Winter
© ARochau / Fotolia.com

Im Winter neigen vor allem ältere Menschen dazu, sich zu Hause einzuigeln. Aber zu wenig an Bewegung, frischer Luft und Tageslicht können schnell das Immunsystem schwächen, den Stoffwechsel verlangsamen und aufs Gemüt schlagen. „Senioren sollten auch im Winter auf ausreichend Bewegung achten. Andernfalls haben sie es im Frühjahr deutlich schwerer, wieder in Schwung zu kommen“, sagt Klaus Möhlendick, Diplom-Sportwissenschaftler bei der BARMER GEK. Regelmäßige Bewegung ist deshalb so wichtig, weil sie den altersbedingten physiologischen...

Vorsorgevollmacht: Auch für Jüngere relevant

Vorsorgevollmacht: Auch für Jüngere relevant
©Maridav - stock.adobe.com

„Im Moment mache ich mir große Sorgen. Aus den Medien habe ich erfahren, dass ein schwerer Verlauf der Covid-19-Erkrankung auch jüngere Menschen ohne Vorerkrankungen treffen kann. Schutzmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschenund Abstandhalten setze ich alle um. Aber wie regele ich meine Angelegenheiten, falls ich doch erkranke und das so schwer, dass ich meinen Willen nicht mehr äußern kann?“ Martin S., Hannover

Oft unerkannt: Frauenkrankheit Lipödem

Oft unerkannt: Frauenkrankheit Lipödem
© vanillya / fotolia.com

Etwa jede zehnte Frau in Deutschland leidet unter einem Lipödem, auch als Reiterhosenphänomen bekannt. Hierbei treten symmetrische schwammige Schwellungen an den Beinen und in 30 Prozent der Krankheitsfälle auch an den Armen auf. Die Ursache: eine Fettverteilungsstörung, die mit Wassereinlagerungen einhergeht. Lipödempatienten stehen aus mehreren Gründen unter einem sehr hohen Leidensdruck. Sie haben nicht nur sehr starke Berührungs- und Druckschmerzen, sondern auch Spannungsgefühle, sodass bereits einfache Tätigkeiten wie Haare föhnen oder...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Reinhören und Praxismanagement optimieren: Doctolib und Arzt & Wirtschaft launchen neuen Podcast „What's up Doc?! – Sprechstunde mal anders“"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Risikogruppen: Empfehlungen der STIKO
  • Risikogruppen: Empfehlungen der STIKO