Donnerstag, 18. Juli 2024
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

Hausärzteverband Baden-Württemberg ruft zum Ärzteprotest auf

Hausärzteverband Baden-Württemberg ruft zum Ärzteprotest auf
© lenetsnikolai – stock.adobe.com
Der Hausärzteverband Baden-Württemberg ruft seine Mitglieder gemeinsam mit MEDI Baden-Württemberg und weiteren Berufsverbänden zum Protest auf. Die große Protestaktion der niedergelassenen Ärzteschaft sowie Psychotherapeut:innen wird am 21. Juni 2023 von 13 bis 15 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz stattfinden. Gemeinsam soll ein Zeichen gegen die Destabilisierung der ambulanten Versorgung gesetzt werden.

Erhalt der hausärztlichen Versorgung

„Es geht um nicht weniger als den Erhalt der hausärztlichen Versorgung. Der Druck in den Praxen ist groß, denn es fehlen bereits jetzt mindestens 800 Hausärzt:innen in Baden-Württemberg. Der demografische Wandel wird die Folgen dieses Defizits verstärken, da die Anforderungen an die hausärztliche Versorgung steigen, während mehr Hausärzt:innen aus der Versorgung ausscheiden als nachkommen,“ erklärt die Vorstandsvorsitzende des Hausärzteverbands Baden-Württemberg, Prof. Dr. Nicola Buhlinger-Göpfarth. „Darauf weisen wir seit Jahren hin, doch statt den Rahmen für eine nachhaltig gesicherte ambulante Versorgung zu schaffen, wird der ambulante Sektor zusätzlich belastet. Dass wir Hausärzt:innen in Reformvorschlägen für 24/7-Angebotsstrukturen an Kliniken eingeplant werden, um Fälle zu versorgen, die eigentlich in die Praxen gehören, zeigt, dass den Handelnden der Ernst der Lage noch nicht bewusst ist,“ ergänzt die Hausärztin.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Krankenhausgesellschaft erwartet bis zu 20% weniger Kliniken

Erschienen am 19.06.2023Die Klinikbranche teilt grundsätzlich die Ziele der geplanten Krankenhausreform. Nötig sei aber ein gut organisierter Transformationsprozess.

Erschienen am 19.06.2023Die Klinikbranche teilt grundsätzlich die Ziele der geplanten Krankenhausreform. Nötig sei aber ein gut...

© nyul – stock.adobe.com

Protestaktion für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem

„Ein gutes und bezahlbares Gesundheitswesen braucht Koordination und Steuerung. Das beweist die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) seit 15 Jahren. Die zentrale und starke Rolle der Hausarztpraxen in der HZV führt zu nachweislich geringeren Kosten durch weniger Inanspruchnahmen der Notdienste, weniger Doppeluntersuchungen und durch weniger unkoordinierte Facharzttermine, während die Versorgung von insbesondere chronisch Kranken verbessert wird,“ ergänzt die Vorstandsvorsitzende Dr. Susanne Bublitz. „Wir protestieren gemeinsam mit unseren Praxisteams und Patient:innen für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem und möchten auf die bedenkliche Situation der Praxen und die Konsequenzen für die Versorgung aufmerksam machen“, so die Hausärztin.
 
Die Protestaktion findet am Mittwoch, 21.06.2023 von 13 – 15 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Weitere Informationen unter aerzteproteste.de.

Quelle: Deutscher Hausärzteverband Landesverband Baden-Württemberg e. V.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hausärzteverband Baden-Württemberg ruft zum Ärzteprotest auf"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.