Donnerstag, 30. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Novavax
Novavax
 
Gesundheitspolitik

Patientenbeauftragter für Erhalt der Corona-Impfzentren

Patientenbeauftragter für Erhalt der Corona-Impfzentren
© Leigh Prather – stock.adobe.com
Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Schwartze, hält den Erhalt der regionalen Corona-Impfzentren über den Sommer auch bei derzeit geringem Andrang für sinnvoll. Es gebe stark steigende Infektionszahlen, sagte der SPD-Politiker. Daher sei er vorsichtig damit, auf irgendetwas verzichten zu können. Er wies auch auf die Debatte über weitere Auffrischungsimpfungen hin. Jetzt alle Strukturen zurückzufahren und im Herbst dann wieder neu zu starten, sei nicht die richtige Lösung. „Ich mahne an jeder Stelle zur Vorsicht“, sagte Schwartze. Dazu gehöre, Strukturen nach Möglichkeit aufrechtzuerhalten.
Anzeige:
Clexane
Clexane
 
Bund und Länder haben mit Blick auf die Corona-Lage im Herbst eine weitere, jeweils hälftige Finanzierung der Impfzentren bis Ende des Jahres vereinbart. Der Deutsche Hausärzteverband hält das Offenhalten im Sommer für verzichtbar. „Die Impfzentren stehen deutschlandweit leer“, sagte Präsident Ulrich Weigeldt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Weswegen sie jetzt den gesamten Sommer weiterbetrieben werden sollen, erschließt sich überhaupt nicht.“ Das koste viel Geld, das woanders gebraucht werde. Die Hausärzte hätten bewiesen, dass Impfungen in Praxen am besten aufgehoben seien.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Lauterbach: Frühestens im September Omikron-Impfstoffe verfügbar

Erschienen am 09.06.2022Aktuell werden von Moderna erste Daten zur Wirksamkeit eines angepassten Corona-Impfstoffes vorgestellt, ist dieser ab Herbst verfügbar?

Erschienen am 09.06.2022Aktuell werden von Moderna erste Daten zur Wirksamkeit eines angepassten Corona-Impfstoffes vorgestellt,...

© Leigh Prather – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Anzeige:
Otezla
Otezla

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Patientenbeauftragter für Erhalt der Corona-Impfzentren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.