Dienstag, 16. August 2022
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik

WHO besorgt über fallende Corona-Testzahlen

WHO besorgt über fallende Corona-Testzahlen
© RioPatuca Images – stock.adobe.com
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist besorgt über den starken Rückgang der Corona-Tests. Die Datenbanken der WHO erhielten immer weniger Informationen über Infektionen und Gen-Sequenzierungen von entdeckten Viren, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Dienstag in Genf.
„Das macht uns immer blinder und wir können die Muster der Übertragung und Evolution weniger sehen“, sagte Tedros. „Das Virus wird nicht verschwinden, weil die Länder nicht mehr danach suchen. Es verbreitet sich weiter, es verändert sich weiter, und es tötet weiter“, sagte Tedros. Die Gefahr, dass sich eine gefährliche neue Virusvariante entwickelt, sei weiter real.

In der vergangenen Woche seien der WHO etwas mehr als 15.000 Todesfälle nach einer Corona-Infektion gemeldet worden. Das war die niedrigste Zahl seit März 2020, sagte Tedros. Der Trend sei höchst willkommen.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Medizinerverbände plädieren für Ende anlassloser Corona-Bürgertests

Erschienen am 22.04.2022Sind die kostenlosen Corona-Bürgertests entbehrlich? Welche Folgen hätte eine Abschaffung? Das und mehr hier!

Erschienen am 22.04.2022Sind die kostenlosen Corona-Bürgertests entbehrlich? Welche Folgen hätte eine Abschaffung? Das und mehr hier!

© microgen – stock.adobe.com

Quelle: dpa


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"WHO besorgt über fallende Corona-Testzahlen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.