Donnerstag, 25. April 2024
Navigation öffnen
Medizin

DiGA bei Diabetes und Depression – Eine Anleitung

DiGA bei Diabetes und Depression – Eine Anleitung
© viperagp - stock.adobe.com
Exklusive Kooperation mit HelloBetter im Bereich Diabetes und Depression. Ein Rezept für eine digitale Anwendung erhalten und beim Fach- und Versandhändler für Diabetesbedarf einreichen? Wie das geht, wie einfach es ist und warum es für alle Beteiligten mit Vorteilen verbunden ist, zeigt DiaExpert.

Was ist eine DiGA?

Eine Digitale Gesundheits-Anwendung (DiGA) ist eine App oder Webanwendung auf Rezept, die vom Arzt verordnet und zu 100% von der Krankenkasse erstattet wird. Um erstattungsfähig zu werden, muss eine Anwendung hohe regulatorische Anforderungen erfüllen, durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geprüft sowie als Medizinprodukt CE-zertifiziert worden sein.

DiGA-Soforthilfe bei Diabetes und Depression

DiGAs eröffnen vielfältige Möglichkeiten der Unterstützung: Sowohl bei der Erkennung und Behandlung von Krankheiten als auch auf dem Weg zu einer selbstbestimmten gesundheitsförderlichen Lebensführung. So zum Beispiel der psychologische Therapiekurs HelloBetter Diabetes und Depression. Als erstes verschreibungsfähiges Medizinprodukt für psychische Beschwerden bei Diabetes, bietet HelloBetter eine für Diabetiker:innen zugeschnittene Soforthilfe bei depressiven Beschwerden. Der 12-wöchige Online-Kurs wird als Webanwendung durchgeführt und basiert auf bewährten Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie (KVT). Patient:innen können den Kurs eigenständig durchführen – eine Einführung durch die behandelnden Ärzt:innen oder Psychotherapeut:innen ist nicht erforderlich.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

DiGA in der Hausarztpraxis – Wie sie funktionieren, was sie leisten

Erschienen am 01.04.2022Was leisten DiGA? Wie funktionieren sie? Und welche eignen sich für die Hausarztpraxis? Wir erklären die Zusammenhänge und stellen ausgewählte Beispiele vor!

Erschienen am 01.04.2022Was leisten DiGA? Wie funktionieren sie? Und welche eignen sich für die Hausarztpraxis? Wir erklären die...

© peart - stock.adobe.com

Wie hängen Diabetes und Depression zusammen?

„Depressive Beschwerden und Diabetes hängen häufig eng zusammen, spezialisierte psycho-diabetologische Therapiekonzepte sind aber nur an wenigen Standorten in Deutschland verfügbar. Genau hier setzt HelloBetter Diabetes und Depression an: Der Online-Therapiekurs schließt eine Versorgungslücke in der Diabetologie und kann dabei helfen, die Versorgung dieser Patient:innengruppe substanziell zu verbessern”, so Prof. David Ebert, Professor für Psychologie und Digital Mental Health Care an der TU München sowie Gründer und leitender Wissenschaftler bei HelloBetter.

Wie wird eine DiGA verordnet?

Und so geht’s: Der Arzt oder die Ärztin stellt das Rezept für die DiGA aus und die Patient:innen reichen dieses bei DiaExpert ein. Praktisch: DiaExpert Kund:innen können das DiGA-Rezept, ggf. zusammen mit einer weiteren Bestellung, auf dem bekannten Weg einreichen. Nachdem DiaExpert das Rezept an die GKV übermittelt hat, erhalten die Patient:innen einen Aktivierungscode zur Freischaltung der DiGA. Jetzt kann diese heruntergeladen werden bzw. die Anmeldung im Webservice erfolgen. Nach der Eingabe des individuellen Aktivierungscodes kann die Therapie beginnen.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Unzureichende Versorgung von Depression, Diabetes und Adipositas

Erschienen am 26.10.2021Depressionen, Angst und Essstörungen – noch immer ist die psychische Versorgung von Menschen mit Diabetes unzureichend. Bei uns erfahren Sie mehr!

Erschienen am 26.10.2021Depressionen, Angst und Essstörungen – noch immer ist die psychische Versorgung von Menschen mit Diabetes...

© New Africa - stock.adobe.com

Technische Unterstützung für HelloBetter: DiaExpert

Für einen reibungslosen Ablauf auf allen Ebenen sorgt das geschulte Serviceteam bei DiaExpert: Von Fragen zur Rezeptausstellung bis zu kostenfreien Schulungen und Produktvorführungen mit Testzugängen für die Praxen. Vom Rezeptversand über die Installation der DiGA bis zu Hilfestellungen bei technischen und inhaltlichen Fragen der Patient*innen. Ansprechpartner an den Hotlines und in den Fachgeschäften vor Ort unterstützen kompetent und schnell.

Quelle: DiaExpert



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"DiGA bei Diabetes und Depression – Eine Anleitung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.