Donnerstag, 30. Mai 2024
Navigation öffnen
Medizin

World Liver Day am 19. April: Deutsche Leberstiftung fordert verstärkte Aufklärung für Lebererkrankungen

World Liver Day am 19. April: Deutsche Leberstiftung fordert verstärkte Aufklärung für Lebererkrankungen
© mi_viri - stock.adobe.com
Am 19. April 2024 macht der World Liver Day darauf aufmerksam, dass Lebererkrankungen weltweit eine enorme gesundheitliche und sozioökonomische Belastung darstellen. Trotzdem erhalten Lebererkrankungen nicht die nötige Aufmerksamkeit, was zu großen Problemen bei der Erkennung und Behandlung dieser Erkrankungen führt. Auch in Deutschland haben Lebererkrankungen das Ausmaß einer Volkskrankheit. Sie können jeden treffen, sind weit verbreitet und bleiben oft unentdeckt.

Lebererkrankungen sind weltweit eines der größten Gesundheitsprobleme

Das Motto: „Raising awareness about the vital role of the liver!“ („Bewusstsein für die lebenswichtige Rolle der Leber schaffen!“) des World Liver Day fokussiert, wie wichtig es ist, dass die Menschen besser über das zentrale Organ Leber informiert sind. Weltweit stellen Lebererkrankungen eines der größten Gesundheitsprobleme dar und gehören zu den häufigsten Todesursachen: Jedes Jahr erkranken Tausende Menschen an einer Lebererkrankung. 1,5 Milliarden Menschen leben mit einer chronischen Lebererkrankung und zwei Millionen Menschen sterben jährlich an den Folgen einer Lebererkrankung. Durch Prävention, Früherkennung und Therapien können viele dieser Leben gerettet werden.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Was Sie über Prävention, Ursachen und Symptome von Leberzirrhose wissen sollten

Erschienen am 11.11.2023Erfahren Sie hier, was Sie über Prävention, Ursachen und Symptome von Leberzirrhose wissen sollten!

Erschienen am 11.11.2023Erfahren Sie hier, was Sie über Prävention, Ursachen und Symptome von Leberzirrhose wissen sollten!

© SciePro - stock.adobe.com

Allein in Deutschland gibt es mindestens 5 Millionen Leberkranke

Die Ursachen für Lebererkrankungen sind vielfältig: Häufigste Ursache für eine Leberentzündung ist die steatotische Lebererkrankung (Steatotic Liver Disease – SLD, auch Fettlebererkrankung genannt) aufgrund von Übergewicht, Diabetes mellitus oder Alkohol, gefolgt von Virusinfektionen der Leber mit den Viren A bis E. Auch Erkrankungen des Stoffwechsels oder des Immunsystems können zu Lebererkrankungen führen.

Lebererkrankungen: Früherkennung ist wichtig

Nur wenige Betroffene sind sich der Gefahr einer Lebererkrankung bewusst. „Eine Lebererkrankung verläuft häufig über einen langen Zeitraum völlig symptomlos. Manche Patienten klagen über diffuse Beschwerden wie Müdigkeit, Völlegefühl oder Schmerzen im Oberbauch. Oftmals kann die Erkrankung erst erkannt werden, wenn man die Leberwerte bei einer Blutuntersuchung misst. Zu den wichtigsten Leberenzymen zählen: GPT – Glutamat-Pyruvat-Transaminase (auch ALT), GOT – Glutamat-Oxalacetat-Transaminase (auch AST) und gGT – Gamma-Glutamyl-Transferase“, erläutert Prof. Dr. Michael P. Manns, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Leberstiftung. Bei den meisten chronischen Lebererkrankungen ist das Risiko einer Tumorbildung im Stadium einer Leberzirrhose erhöht. Es kann sich ein Hepatozelluläres Karzinom, HCC, entwickeln. Bei einer entzündeten Fettleber kann ein HCC jedoch schon auftreten, bevor eine Zirrhose vorliegt.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Weltgesundheitstag: Gesundheit für alle – und für jede Leber

Erschienen am 07.04.2023Die Deutsche Leberstiftung nimmt den Weltgesundheitstag zum Anlass, auf den Anstieg von Lebererkrankungen hinzuweisen. Lesen Sie hier mehr!

Erschienen am 07.04.2023Die Deutsche Leberstiftung nimmt den Weltgesundheitstag zum Anlass, auf den Anstieg von Lebererkrankungen...

© natali_mis – stock.adobe.com

Screening auf Hepatitis B und C

Mit der Einführung des Screenings auf Hepatitis B und C im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung, die die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten ab einem Alter von 35 Jahren anbieten, hat Deutschland im Oktober 2021 einen ersten wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht. Dieses Screening kann eine Hepatitis B und C auch bei Personen entdecken, die keiner Risikogruppe für diese Virusinfektionen angehören. Darüber hinaus ist die Früherkennung der Virushepatitis auch eine wirksame Krebsprävention: Denn das HCC, das als Folge einer unentdeckten und somit unbehandelten Virushepatitis auftreten kann, gehört zu den Krebsarten mit schlechterer Prognose und ist weltweit die vierthäufigste Krebstodesursache. Um Lebererkrankungen zu vermeiden und bereits bestehende Erkrankungen der Leber frühzeitig zu erkennen, muss das Bewusstsein für dieses lebenswichtige Organ geschärft und die Öffentlichkeit darüber aufgeklärt werden, was die Leber schädigen kann, welche Arten von Lebererkrankungen es gibt und wie sie diagnostiziert, verhindert und behandelt werden können.
 

Quelle: Deutsche Leberstiftung



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"World Liver Day am 19. April: Deutsche Leberstiftung fordert verstärkte Aufklärung für Lebererkrankungen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.