Dienstag, 13. April 2021
Navigation öffnen
Patientenbereich
08. Januar 2021

Preisgekrönte App „Rootd" gegen Angst und Panikattacken jetzt auf Deutsch verfügbar

Rootd, eine führende App gegen Angstzustände und Panikattacken, wird von Hunderttausenden zufriedenen Nutzern auf der ganzen Welt verwendet und hilft ihnen in den Momenten, in denen sie es am dringendsten benötigen, mit interaktiven Übungen und auf kognitiver Verhaltenstherapie basierenden Lehrplänen. Ania Wysocka, die Rootd aufgrund direkter Erfahrungen mit Angstzuständen gründete, sagt, dass diese Übersetzung eine direkte Reaktion auf die Nachfrage der Benutzer in Deutschland ist, verbunden mit der weltweit erhöhten Angst und Unsicherheit, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht wird.
 
Anzeige:
Eigenwerbung
 
"Der Umgang mit ängstlichen Gedanken kann für jeden schwierig sein, und das hinzukommende Gefühl der Isolation, während wir uns im Lockdown befinden und Social Distancing Maßnahmen befolgen müssen, kann die Schwierigkeit erhöhen, mit der wir konfrontiert sind", so die Gründerin. „Ich hoffe, dass wir durch die sofortige Linderung bei Panik und Angstzuständen, die Rootd bietet, unsere vorhandenen deutschen Nutzer unterstützen können, die das Tool in ihrer Muttersprache verwenden möchten, sowie andere in Deutschland erreichen können, die möglicherweise nach Unterstützung beim Thema Angstzustände suchen in diesen Zeiten."

Rootd wurde von Healthline, Women’s Health und Cosmopolitan als eine der besten Angst-Apps ausgezeichnet und in der neuesten Sonderausgabe des Time Magazine zum Thema Angst vorgestellt.
 
Zu den von Therapeuten anerkannten Funktionen von Rootd gehören:
 
  • Ein Panikknopf für den Fall einer tatsächlich erlebten Panikattacke
  • Lektionen zum Verständnis von Panikattacken und Angstzuständen sowie kurzfristigen und langfristigen Veränderungen, die im eigenen Leben vorgenommen werden können, um mit Angstzuständen umzugehen und sich besser unter Kontrolle zu fühlen
  • Ein Tiefenatmungstool (die meisten Menschen mit Angstzuständen neigen dazu, flach zu atmen)
  • Ein Körperscan-Tool (als Form der aktiven Meditation)
  • Ein Tagebuch-Tool (zur Vertrauensbildung)
  • Geführte Visualisierungen und beruhigende Naturgeräusche 
  • Eine gamifizierte Statistikseite, auf der Benutzer Fortschritte verfolgen und Erfolge feiern können.
Rootd ist direkt über den App Store und den Google Play Store sowie als Unternehmensangebot für Arbeitgeber und Krankenversicherungen erhältlich. „Die Bereitstellung des Zugangs zu Rootd für Mitarbeiter ist eine einfache und direkte Möglichkeit für Arbeitgeber, sich um die Gesundheit der Mitarbeiter zu kümmern. Dies kann jetzt besonders sinnvoll sein, da sich viele auf Homeoffice umstellen (müssen) und sich Sorgen um ihre Gesundheit oder die Gesundheit ihrer Angehörigen zu machen“, sagt Wysocka.
 
Zusätzlich zu seiner sofortigen Linderung von Panikattacken ermutigt Rootd Benutzer, sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele anzupeilen, um zu lernen, wie sie auf lange Sicht mit ihren Ängsten umgehen können. Rootd wurde 2017 eingeführt, wird von Hunderttausenden von Nutzern auf der ganzen Welt verwendet und hat bereits zahlreiche 5-Sterne-Bewertungen erhalten.

Einige aktuelle Bewertungen für Rootd
 
  • „Rootd hat mir geholfen, die Kontrolle über meine PTBS-Rückblenden und angstbedingten Panikattacken wiederzugewinnen. Das Erlernen des "Warum" meiner Angst durch die Lektionen hat mich gestärkt, Breathr hat mir in der Mittagspause geholfen, arbeitsbedingten Stress abzubauen, Visualizr ist mein Hilfsmittel zu mehr Achtsamkeit und der Rootr ist immer für mich da, wenn Dinge außer Kontrolle geraten." – Samantha S.
  • „Hatte neulich meine erste Panikattacke. Ich dachte ich würde sterben. Ich habe noch nie an Angst geglaubt. Ich halte meine Hände hoch und entschuldige mich bei allen, die leiden. Es ist echt. Bei all dem Wahnsinn, der vor sich geht, hat die App mir geholfen... danke." – Jenna W.
  • „Rootd ist ein Tool, das alle Arbeitgeber ihren Mitarbeitern anbieten sollten. Der Fokus auf positive psychische Gesundheit ist der Schlüssel für eine bessere Mitarbeiterbindung, einen besseren Beitrag, eine bessere Produktivität und die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Wir möchten zum Wohlbefinden unserer Mitarbeiter beitragen und verschiedene Betreuungsmöglichkeiten anbieten. Rootd bietet etwas Einzigartiges und funktioniert in einer Weise, die unser Team versteht. Es ist "Panik- und Angstlinderung, direkt in der Tasche", überall und jederzeit. Es ist eine fantastische App, die Beste ihrer Art. Ich würde Rootd ohne zu zögern weiterempfehlen.“ – Karl Swannie, Vorstandsvorsitzender von Echosec Systems Ltd.
Um mehr über die Plattform zu erfahren, besuchen Sie bitte http://www.rootd.io.
Finden Sie Rootd im App Store unter https://apple.co/2QojoGZ und im Google Play Store unter https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rootd.

 

Rootd-Team


Anzeige:
Eigenwerbung
 
Weitere Beiträge zum Thema
Oft unerkannt: Hüftdysplasie beim Erwachsenen
Oft unerkannt: Hüftdysplasie beim Erwachsenen
@Sebastian Kaulitzki / Fotolia.de

Eine leichte Form der Hüftdysplasie – eine Fehlbildung der Hüftgelenkpfanne – bleibt häufig Jahrzehnte lang unerkannt, weil sie zunächst keine Schmerzen verursacht. Bei Erwachsenen kann eine Hüftdysplasie jedoch zur Zerstörung der Hüftpfanne führen. Vor allem sportlich aktive Menschen können davon betroffen sein. Bei unspezifischen Schmerzen im Rücken und in der Leiste empfehlen Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) deshalb anlässlich des Tages der Rückengesundheit am 15....

„Lebensqualität mit einer Nierenerkrankung” – Eingeschränkte Nierenfunktion bei Diabetes mellitus früh erkennen und behandeln
„Lebensqualität mit einer Nierenerkrankung” – Eingeschränkte Nierenfunktion bei Diabetes mellitus früh erkennen und behandeln
©SciePro - stock.adobe.com

Nierenkrankheiten sind bei Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes nach wie vor eine häufige Begleit- und Folgeerkrankung. Jeder dritte Patient, der eine Nierenersatztherapie benötigt, hat als Ursache für das chronische Nierenversagen einen Diabetes mellitus. Die Mehrheit dieser Betroffenen sind Menschen mit Typ-2-Diabetes, teils kommen aber auch Menschen mit Typ-1-Diabetes an die Dialyse. Insgesamt sind Schätzungen zufolge in Deutschland etwa 30.000 bis 40.000 Menschen mit Diabetes auf die Dialyse angewiesen. Bei manchen ist sogar eine Nierentransplantation notwendig...

Im Fakten-Check: 7 Vorurteile über die Darmkrebsvorsorge
Im Fakten-Check: 7 Vorurteile über die Darmkrebsvorsorge
©cryonoid_media / Fotolia.de

Die gesetzliche Vorsorge-Darmspiegelung ist mittlerweile 19 Jahre alt und hat sich auch seit ihrer Einführung 2002 stetig weiterentwickelt. Trotzdem existieren immer noch Vorurteile und Mythen über diese Untersuchung. Und manches hat sich regelrecht in eine Art kollektives Gedächtnis eingebrannt: So denken immer noch viele, dass man vor der Untersuchung tagelang Diät halten und unzählige Liter Abführmittel trinken müsse. Wie falsch es sein kann, die Vorsorge aufgrund dieser Vorbehalte hinauszuzögern, zeigt diese Auswertung: Aktuell erkranken rund...

Weltglaukomtag am 12. März 2021: Lasern als Alternative zu Augentropfen bei grünem Star
Weltglaukomtag am 12. März 2021: Lasern als Alternative zu Augentropfen bei grünem Star
©Sergey Nivens - stock.adobe.com

Der grüne Star ist eine der häufigsten Ursachen für Erblindung in der westlichen Welt, in Deutschland sind etwa eine Million Menschen betroffen. Um das Fortschreiten des Augenleidens aufzuhalten, werden meistens Augentropfen eingesetzt. Neue Studien belegen, dass eine Laserbehandlung ähnlich wirkungsvoll sein kann wie eine medikamentöse Behandlung. Anlässlich des Weltglaukomtages empfehlen Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) daher, Lasern als Alternative zu Augentropfen bei einigen Formen des grünen Stares anzubieten, die noch...

Das könnte Sie auch interessieren

Lückenschluss zwischen ambulanter und stationärer Versorgung

Lückenschluss zwischen ambulanter und stationärer Versorgung
© upixa - stock.adobe.com

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) erweitert sein Angebot für Patienten mit chronischen Schmerzen durch die Eröffnung einer neuen Schmerztagesklinik. Die Patienten kommen jeden Morgen zur Behandlung und erhalten nach einem individuellen Behandlungsplan ihre Therapien. In Seminaren erfahren sie Wissenswertes über krankheits- und schmerzbezogene Themen. Am Nachmittag gehen die Patienten dann wieder nach Hause. Sie bleiben somit in ihrem häuslichen Umfeld integriert – mit allen Aufgaben und Belastungen – und können beispielsweise ihre...

Corona-Krise: Experten beobachten vermehrt Alkoholprobleme

Corona-Krise: Experten beobachten vermehrt Alkoholprobleme
© Igor Normann - stock.adobe.com

Den Corona-Kummer im Alkohol ertränken? Psychotherapeuten und Psychiater schlagen Alarm: Sie beobachten in der Corona-Krise steigenden Alkoholkonsum und dadurch eine Zunahme psychischer Probleme. 6 von 10 Therapeuten stellen bei ihren Patienten häufiger Alkoholprobleme fest. Patienten, die schon vor der Krise Probleme mit Alkohol hatten, greifen vermehrt zu Bier, Wein oder Spirituosen, wie 66% aus ihren Sprechstunden berichten. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die 154...

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart

17. Patientenforum Lunge in Stuttgart
© adimas / Fotolia.com

Am 25. März veranstaltet der Lungeninformationsdienst zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung in Stuttgart sein 17. Patientenforum Lunge. Das Thema: „Aktuelles zu klinischen Studien in der Lungenforschung – Wie nützen sie den Patienten?“ Erstmals findet die Veranstaltung im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin statt. Ein weiterer Kooperationspartner ist der Deutsche Lungentag.

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht

Neue Version der Patientenleitlinie "Unipolare Depression" veröffentlicht
© imagesetc / Fotolia.com

Depressionen sind weltweit häufige Erkrankungen. Allein in Deutschland sind innerhalb eines Jahres rund 6,2 Millionen Menschen betroffen. Gleichzeitig ist die Dunkelziffer hoch: Oft werden depressive Erkrankungen nicht festgestellt, weil Betroffene keine fachliche Hilfe suchen oder die Krankheit nicht erkannt wird. Dabei stehen heute evidenzbasierte Therapieverfahren zur Verfügung, mit denen sich Depressionen in den meisten Fällen gut behandeln lassen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Preisgekrönte App „Rootd" gegen Angst und Panikattacken jetzt auf Deutsch verfügbar "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Johnson & Johnson startet mit Lieferung von Corona-Impfstoff in EU
  • Johnson & Johnson startet mit Lieferung von Corona-Impfstoff in EU