Dienstag, 22. Juni 2021
Navigation öffnen
Gesundheitspolitik
07. Juni 2021

Datenbank: Pflegeberatung in der Nähe finden

Viele Kommunen und gemeinnützige Organisationen haben Beratungsstellen zu Pflege-Fragen. Doch wo ist die nächstgelegene Anlaufstelle? Ein Portal hilft weiter.
Rund um die Pflege gibt es stets viele Fragen zu klären und Herausforderungen zu bewältigen. In der Corona-Krise habe sich die Situation vieler pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen zugespitzt, sagt Ralf Suhr vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). Vieles musste neu organisiert werden. Entsprechend besteht häufig Beratungsbedarf, etwa weil sich Zugangsmöglichkeiten zu bestimmten Unterstützungsangeboten oft ändern.

Kostenlose Beratungsdatenbank

Sozialverbände, Kommunen oder Hilfsorganisationen haben für Fragen rund um die Pflege bundesweit Beratungsstellen. Wer eine Anlaufstelle in der Nähe sucht, dem hilft vielleicht die Beratungsdatenbank des ZQP weiter, die laut dessen Angaben mehr als 4.500 nicht-kommerzielle Angebote auflistet. Gesucht werden kann über die Eingabe des Wohnorts oder der Postleitzahl und nach speziellen Themenfeldern wie Pflege, Wohnen, Demenz oder Beschwerden.

Quelle: dpa


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Neu aus dem ÄZQ: Patientenleitlinie "Kreuzschmerz"

Neu aus dem ÄZQ: Patientenleitlinie "Kreuzschmerz"
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Bettruhe, Bewegung oder Medikamente – welche Behandlung ist bei Beschwerden im Kreuz die richtige? Was Fachleute derzeit empfehlen, lesen Patientinnen und Patienten in der neuen ÄZQ-Patientenleitlinie "Kreuzschmerz". Jeder kennt Kreuzschmerzen. Oft sind sie harmlos und gehen von alleine weg. Die Schmerzen können aber auch länger andauern oder wiederkehren. Das kann belasten und im Alltag einschränken. Gegen die Schmerzen werden viele Behandlungen angeboten: einige helfen, andere nicht.

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung rät zur Patientenverfügung

Der Patienten- und Pflegebeauftragte der Bayerischen Staatsregierung rät zur Patientenverfügung
© Pixelot / fotolia.com

Die Patientenverfügung ist wichtig, wenn durch Unfall, Krankheit oder Alter der eigene Wille nicht mehr ausgedrückt werden kann. Denn: Angehörige dürfen im Ernstfall keine medizinischen Entscheidungen treffen. Darauf weist Christian Bredl, Chef der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern, hin. Er rät deshalb dazu, rechtzeitig eine Patientenverfügung schriftlich zu fixieren.  

Fleisch und Milchprodukte günstig, raffinierte Kohlenhydrate schlecht

Fleisch und Milchprodukte günstig, raffinierte Kohlenhydrate schlecht
© M.studio / fotolia.com

Eine Studie mit mehr als 218.000 Teilnehmern aus über 50 Ländern zeigt: Nicht nur Obst, Gemüse und Nüsse sind herzgesund und verlängern das Leben, sondern auch nicht-verarbeitetes Fleisch und Milchprodukte. Die konsumierte Menge raffinierter Kohlenhydrate sollte begrenzt werden. Diese Studienergebnisse dürfen allerdings nicht als Freibrief für exzessiven Konsum für Fleisch und fetten Käse gesehen werden, sondern als Plädoyer für eine ausgewogene Ernährung, sagen deutsche Kardiologen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Datenbank: Pflegeberatung in der Nähe finden"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.