Donnerstag, 15. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
FSME
FSME
Medizin
21. Januar 2021

Asthma bronchiale: Indikationserweiterung der extrafeinen Dreifach-Fixkombination

Die extrafeine Dreifach-Fixkombination Beclometason/Formoterol/Glycopyrronium (Trimbow®) ist nun auch für Patienten mit Asthma bronchiale zugelassen (1). Die Zulassungserweiterung der ICS*/LABA**/LAMA***-Dreifach-Fixkombination (87/5/9 μg) umfasst die Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patienten mit Asthma, die mit einer Kombination aus einem LABA und einem mitteldosierten ICS nicht ausreichend eingestellt sind und bei denen im vergangenen Jahr mindestens eine Asthma-Exazerbation aufgetreten ist. Basis für die Indikationserweiterung sind die Ergebnisse der Phase-III-Studien TRIMARAN und TRIGGER (2).
Anzeige:
OFEV
OFEV
Asthma bronchiale ist auf der Liste der häufigsten chronischen Gesundheitsprobleme bei Erwachsenen – und die Diagnoseprävalenz in Deutschland nimmt zu: Von 4,3% 2009 stieg sie bei Erwachsenen auf 5,9% 2016 (3). Die Versorgung der Betroffenen mit wirksamen Therapieoptionen hat daher eine hohe Relevanz. „Trotz deutlichen Fortschritts bei der Entwicklung neuer Medikamente werden wir bei der Asthmatherapie mit einer Reihe an Herausforderungen konfrontiert“, betont Dr. med. Petra Sandow, niedergelassene Allgemeinärztin aus Berlin. „Das Ausmaß von Morbidität und Mortalität ist weiterhin inakzeptabel. Ursachen sind unter anderem Inhalationsfehler, eine geringe Therapieadhärenz sowie ein hoher Anteil schlecht kontrollierter Erkrankungen.“ Bei 45% aller Asthmatiker ist die Erkrankung nur unzureichend kontrolliert (4). Aber nur 16,3% der Patienten beurteilen ihr Asthma selbst als unkontrolliert (4). „Generell kann bei jedem Asthmapatienten unabhängig von der Stufe eine unzureichende Kontrolle vorkommen“, so Dr. med. Maren Schuhmann, niedergelassene Pneumologin aus Konstanz. „Die patientenindividuelle Behandlung ist daher zentral.“

Wann kann die Dreifach-Fixkombination eingesetzt werden?

Die Kombination aus ICS/LABA ist die Hauptsäule der Asthmatherapie. Doch je älter und potentiell auch schwerer erkrankt die Patienten sind, umso mehr bekommen bereits eine freie Dreifach-Therapie mit ICS + LABA + LAMA. In der Altersklasse der über 40-Jährigen liegt der Anteil bei circa 5-9%. Die Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Asthma 2020 und die GINA-Empfehlungen von 2020 empfehlen bei Patienten mit unkontrolliertem Asthma unter mittel- oder hochdosierter dualer Therapie aus ICS/LABA ab Stufe 4 die Ergänzung eines LAMAs (5, 6). Die Zulassungserweiterung der Dreifach-Fixkombination Beclometason/Formoterol/Glycopyrronium (BDP/FF/G) ermöglicht nun, dass Patienten, die alle 3 Wirkstoffe benötigen, diese in extrafeiner Formulierung in einem Inhalator erhalten. Unter der Therapie mit BDP/FF/G verbesserte sich in den Zulassungsstudien die Lungenfunktion und moderate bis schwere Exazerbationen wurden reduziert (2). BDP/FF/G in den Wirkstärken 87/5/9 μg und 172/5/9 μg haben die Zulassung für die Behandlung von Asthma-Patienten erhalten. BDP/FF/G ist zugelassen zur Erhaltungstherapie für erwachsene Patienten mit Asthma, die mit einer Kombination aus einem LABA und einem mitteldosierten ICS (87/5/9 μg) oder hochdosierten ICS (172/5/9 μg) nicht ausreichend eingestellt sind und bei denen im vergangenen Jahr mindestens eine Asthma-Exazerbation aufgetreten ist.

Unkontrolliertes Asthma identifizieren

Der Frage, wie man unkontrolliertes Asthma in der Praxis erkennt, widmete sich Schuhmann: Nach der NVL Asthma 2020 gibt es definierte Kriterien, die dies zeigen (5). Sind 3-4 der genannten Kriterien erfüllt, handelt es sich um unkontrolliertes Asthma: Dazu gehören tagsüber Symptome, die häufiger als zweimal in der Woche auftreten, nächtliches Erwachen durch Asthma, Gebrauch von Bedarfsmedikation für Symptome häufiger als zweimal in der Woche sowie Aktivitätseinschränkungen durch Asthma (5). Liegt ein unkontrolliertes Asthma vor, sollte der Arzt, so Schuhmann, prüfen, ob eine leitliniengerechte, dem Schweregrad der Erkrankung angepasste inhalative Basistherapie erfolgt. Mit dem Patienten gilt es zu klären, ob die Therapie regelmäßig und korrekt eingenommen wird – ebenso, ob ein möglicher Kontakt zu Triggern wie Allergenen besteht.

Therapie-Ziele für Arzt und Patienten

„Zu den Zielen einer erfolgreichen Asthma-Therapie gehört in erster Linie das Vermeiden von akuten und chronischen Krankheitserscheinungen, also Symptomen und Asthmaanfällen. Auch das Anstreben einer bestmöglichen Lungenfunktion und Reduktion der bronchialen Hyperreagibilität sind essentiell“, erläutert Schuhmann. „Aber wir sollten auch psychische, körperliche und soziale Beeinträchtigungen im Blick behalten. Diese sind für unsere Patienten ebenso wichtig. Darüber hinaus sind die Verbesserung der gesundheits- und asthmabezogenen Lebensqualität sowie der sozialen Teilhabe wichtige Therapie-Ziele – und nicht zuletzt die Reduktion der asthmabedingten Letalität.“

Einfachere Schulung durch einen Inhalator

„Die Dreifach-Fixkombination BDP/FF/G könnte meinen Asthma-Patienten helfen, eine gute Bronchodilatation und Entzündungshemmung zu erzielen, ohne dass ich unterschiedliche Devices verordnen muss. Das ist im Hinblick auf die Adhärenz eine optimale Voraussetzung“, sagt Sandow. „Es ist außerdem ein Mehrwert, bei einer Anpassung der Therapie, zum Beispiel von ICS/LABA auf ICS/LABA/LAMA, das gleiche Inhalationsgerät beibehalten zu können.“ Wenn Patienten beim gleichen Device bleiben, erleichtert das laut Sandow die Anwendung und die Adhärenz. „Weitere Vorteile, die ich für meine Patienten sehe, sind die extrafeine Formulierung, die bis in die kleinen Atemwege gelangt und, dass die Patienten mit der zwei Mal täglichen Anwendung gut durch den Tag und die Nacht kommen.“

„Mehr Luft für die schönen Dinge des Lebens“

Die Dreifach-Fixkombination BDP/FF/G könnte laut Sandow von Beginn an eine effiziente Therapie ermöglichen: „Mein Ziel ist es, dass Patienten Sport treiben und sich bewegen können. Durch die duale Bronchodilatation haben viele Patienten mehr Luft für die schönen Dinge des Lebens. Die begleitende Entzündungshemmung führt dazu, dass das Lungengewebe schneller auf einen normalen Umfang zurückkommen kann.“ Die Referenten waren sich einig, dass die Indikationserweiterung der extrafeinen Dreifach-Fixkombination einen wichtigen Schritt für eine bessere Versorgung von Asthma-Patienten mit einer wirksamen, gut verträglichen und einfach anzuwendenden Inhalationstherapie darstellt.

*ICS = inhalatives Kortikosteroid
**LABA = langwirksamer ß2-Agonist
***LAMA = langwirksamer Muskarin-Antagonist

Quelle: Chiesi GmbH

Literatur:

(1) European Commission, Newly adopted Marketing Authorisation Decisions. https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/html/reg_last.htm (Hinweis: Die Entscheidung wird in Kürze auf der Website der Kommission verfügbar sein).
(2) Virchow JC et al. Lancet 2019; 394:1737-49.
(3) Akmatov MK et al. Diagnoseprävalenz und -inzidenz von Asthma bronchiale – Ergebnisse einer Studie mit Versorgungsdaten aller gesetzlich Versicherten in Deutschland (2009 – 2016). Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi). Versorgungsatlas Bericht Nr. 18/08. Berlin 2018. doi:10.20364/VA-18.08.
(4) Price D et al. NPJ Prim Care Respir Med 2014;24:14009.
(5) Nationale VersorgungsLeitlinie Asthma, 4. Auflage 2020. https://www.leitlinien.de/mdb/downloads/nvl/asthma/asthma-4aufl-vers1-lang.pdf (letzter Aufruf: 14.01.2021)
(6) Global Initiative for Asthma. Global Strategy for Asthma Management and Prevention 2020. https://ginasthma.org/wp-content/uploads/2020/04/GINA-2020-full-report_-final-_wms.pdf (letzter Aufruf: 14.01.2021)


Anzeige:
Pradaxa
Pradaxa

Das könnte Sie auch interessieren

Leukämiekranke brauchen Hilfe – Jetzt!

Leukämiekranke brauchen Hilfe – Jetzt!
© freshidea - stock.adobe.com

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fehlen der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern in diesem Jahr 20.000 Stammzellspender für Leukämiepatienten. Die dringend erforderliche Neuregistrierung von 20.000 Stammzellspendern pro Jahr ist durch die bedrohliche Situation extrem gefährdet. Für viele an Leukämie erkrankte Menschen ist aber die Stammzellspende eines passenden Spenders oft die einzige Chance auf Heilung. Leukämie ist eine Krankheit, die keinen Aufschub duldet. Zeit ist ein maßgeblicher Faktor für Erkrankte, die in Zeiten der Pandemie als...

5 Tipps für ein Leben mit Diabetes

5 Tipps für ein Leben mit Diabetes
© pikselstock / fotolia.com

Laut der Deutschen Diabetes-Hilfe erkranken jeden Tag rund 1.000 Menschen in Deutschland neu an Diabetes. Mediziner unterscheiden dabei je nach Ursache zwischen zwei Typen. Sowohl der Typ 1 als auch der Typ 2 äußern sich in einem chronisch erhöhten Blutzuckerspiegel aufgrund von Insulinresistenz oder -mangel. Dadurch staut sich Zucker in den Blutgefäßen an. Bleibt eine Diabeteserkrankung unentdeckt, führt dies zur Schädigung der Blutgefäße und anderer Organe. Damit Betroffene trotz Erkrankung ihr Leben genießen können, gilt es...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Asthma bronchiale: Indikationserweiterung der extrafeinen Dreifach-Fixkombination"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Kabinett beschließt Bundes-Notbremse: Nächtliche Ausgangssperren und geschlossene Läden
  • Kabinett beschließt Bundes-Notbremse: Nächtliche Ausgangssperren und geschlossene Läden