Montag, 1. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
FSME
FSME

Medizin

17. Dezember 2020 Primäre Hypercholesterinämie: EU-Zulassung für siRNA Inclisiran

Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Inclisiran (Leqvio®) zur Behandlung bei Erwachsenen mit primärer Hypercholesterinämie (heterozygot familiär und nicht-familiär) oder gemischter Dyslipidämie zusätzlich zu diätetischer Therapie erteilt – in Kombination mit einem Statin oder einem Statin mit anderen lipidsenkenden Therapien bei Patienten, die mit der maximal tolerierten Statin-Dosis die LDL-C-Ziele nicht erreichen, oder allein oder in Kombination mit anderen lipidsenkenden Therapien bei Patienten mit Statin-Intoleranz oder für welche ein Statin kontraindiziert ist (1).
Anzeige:
Otezla/THEO
 
Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache dar (2). Als wichtigster Auslöser gilt die Atherosklerose, die zu Herzinfarkten, Schlaganfällen oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit führen kann. „Das Risiko kardiovaskulärer Ereignisse kann sehr wirkungsvoll über die dauerhafte Senkung des LDL-Cholesterins im Blut vermindert werden. Hierbei ist es von zentraler Bedeutung, die LDL-C-Werte der Betroffenen auf einem konstant niedrigen Level zu halten“, (3) so Dr. André Schmidt, Chief Scientific Officer, Novartis. „Trotz weitverbreitetem Einsatz von Statinen erreichen 80% aller Hochrisikopatienten nicht die in den Leitlinien empfohlenen LDL-C-Zielwerte (3-5). Mit der Zulassung des siRNA-Wirkstoffs Inclisiran hoffen wir, insbesondere diesen Hochrisikopatienten, die trotz maximal tolerierter Statin-Therapie immer noch erhöhte LDL-C-Spiegel aufweisen, schon sehr bald eine gut verträgliche und effektive Behandlungsoption zur Verfügung stellen zu können.

2 Anwendungen jährlich in der Erhaltungsphase

Inclisiran wird in der Erhaltungsphase nur 2-mal jährlich per subkutaner Injektion verabreicht und kann damit auch die bestehende Adhärenz-Problematik adressieren. „Die Zulassung basiert auf den Daten der Phase-III-Zulassungsstudien ORION-9, ORION-10 und ORION-11, in denen Patienten mit atherosklerotischer Herz-Kreislauf-Erkrankung (atherosclerotic cardiovascular disease, ASCVD), ASCVD-Risikoäquivalenten und heterozygoter familiärer Hypercholesterinämie (HeFH) untersucht wurden. Die zusätzliche Gabe von Inclisiran zu einer maximal tolerierten Statin-Therapie zeigte laut einer gepoolten Analyse dieser 3 Studien im Mittel eine signifikante (p<0,0001) und anhaltende placebokorrigierte Senkung des LDL-C-Spiegels um bis zu 55% nach 17 Monaten (6-8).

UE mit Placebo vergleichbar

Das Sicherheits-und Verträglichkeitsprofil war in den Zulassungsstudien, bis auf vorübergehende unerwünschte Ereignisse an der Injektionsstelle, die jedoch als mild oder moderat eingestuft wurden, vergleichbar mit Placebo (6-8). Der Wirkstoff wird nach einer Anfangsdosis und einer erneuten Dosis nach 3 Monaten alle 6 Monate subkutan durch eine medizinische Fachkraft verabreicht (1-3). Inclisiran ist der erste und bisher einzige Vertreter der siRNA-Wirkstoffklasse zur Behandlung von Erwachsenen mit Hypercholesterinämie (1).

EU-Zulassung

Die EU-Zulassung ist gültig in allen 27 Mitgliedsstaaten der EU. Norwegen, Island und Liechtenstein werden als Mitglieder des Europäischen Wirtschaftsraums (European Economic Area, EEA) entsprechende Entscheidungen auf Basis der EC-Zulassung treffen.Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) prüft ebenfalls derzeit die Zulassung von Inclisiran zur Behandlung primärer Hyperlipidämie (einschließlich HeFH)bei erwachsenen Patienten mit erhöhtem LDL-C unter maximal tolerierterStatin-Dosis.Novartis hat die weltweiten Rechte zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Inclisiran im Rahmen einer Lizenz-und Kooperationsvereinbarung von Alnylam Pharmaceuticals, einem führenden Unternehmen im Bereich der auf RNA-Interferenz basierenden Therapien, erworben.
 

Quelle: Novartis

Literatur:

(1) Leqvio®Summary of Product Characteristics. Basel, Schweiz. Novartis 2020.
(2) Raal F et al. Inclisiran for Heterozygous Familial Hypercholesterolemia. N Engl J Med 2020;382(16):1520–1530.
(3) Ray KKal. Two Phase 3 Trials of Inclisiran in Patients with Elevated LDL Cholesterol. N Engl J Med 2020;382(16):1507–1519.
(4) Wright RS. ORION, A pooled analysis of Phase III studies of inclisiran. Datenpräsentation auf der Jahrestagung des American College of Cardiology und dem World Congress of Cardiology (ACC.20/WCC Virtual), März 2020.
(5) Statistisches Bundesamt (Destatis). Häufigste Todesursachen in Deutschland. 2018. Abrufbar unter: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/_inhalt.html. Letzter Zugriff: Dezember2020.
(6) Ference B et al. Impact of Lipids on Cardiovascular Health: JACC Health Promotion Series. J Am Coll Cardiol 2018;72:1141–1156.
(7) Wong ND et al. Prevalence of the American College of Cardiology/American Heart Association statin eligibility groups, statin use, and low-density lipoprotein cholesterol control in US adults using the National Health and Nutrition Examination Survey 2011-2012. J Clin Lipidol 2016;10(5):1109–1118.
(8) Ray KK et al. EU-Wide Cross-Sectional Observational Study of Lipid-Modifying Therapy Use in Secondary and Primary Care: the DAVINCI study. Eur J Prev Cardiol 2020; doi:10.1093/eurjpc/zwaa047.9.Khvorova A et al. Oligonucleotide Therapeutics -A New Class of Cholesterol-Lowering Drugs. N Engl J Med 2017;376(1):4–7.10.ClinicalTrials.gov. A Randomized Trial Assessing the Effects of Inclisiran on Clinical Outcomes Among People With Cardiovascular Disease (ORION-4), NCT03705234. Abrufbarunter: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03705234. Letzter Zugriff: Dezember2020.


Anzeige:
Adakveo
Adakveo
 

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer

Tipps für ein gutes Gedächtnis und neue medikamentöse Ansätze gegen Alzheimer
© Universitätsklinikum Ulm

Was tun für die Fitness im Kopf? Praktische Tipps geben Ärztinnen, Psychologen und Forscherinnen des Universitätsklinikums Ulm am Mittwoch, 3. April (14:00 – 18:00 Uhr), für alle Interessierten und insbesondere für Menschen über 50 mit und ohne Gedächtnisproblemen. In der Ulmer Villa Eberhardt demonstrieren die Wissenschaftler und Klinikerinnen passende Aktivitäten, wie zum Beispiel Spiele, Puzzles oder kognitive Trainings. Darüber hinaus informieren sie in Kurzvorträgen über einen gesunden Lebensstil für das Gehirn, neue...

Röntgeninstitut plant Mammografie mit audiovisueller Erlebniswelt

Röntgeninstitut plant Mammografie mit audiovisueller Erlebniswelt
© serhiibobyk - stock.adobe.com

Brustkrebs ist mit etwa 70.000 Neuerkrankungen im Jahr die häufigste onkologische Erkrankung bei Frauen. Daher wird der einst von der „American Cancer Society“ ausgerufene Internationale Brustkrebstag am 1. Oktober weltweit zum Anlass genommen, anhand von Informations- und Aufklärungskampagnen Aufmerksamkeit auf die Erkrankung zu lenken und speziell das Thema Vorsorge ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. „Werden bösartige Tumoren frühzeitig entdeckt, sind die Heilungschancen von Brustkrebs äußerst gut“, weiß Dr....

Zweite Corona-Welle: Ein Schlaganfall ist auch in Krisenzeiten ein medizinischer Notfall

Zweite Corona-Welle: Ein Schlaganfall ist auch in Krisenzeiten ein medizinischer Notfall
© peterschreiber.media - stock.adobe.com

Während des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 haben Patienten mit Schlaganfallsymptomen viel seltener ärztliche Hilfe in Anspruch genommen als in normalen Zeiten, das belegen aktuelle Zahlen. Da jedoch auch ein leichter Schlaganfall sofort behandelt werden muss, ist dies im Hinblick auf Langzeitschäden riskant und gefährlich. Die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) betont deshalb, wie wichtig es ist, sich auch während der aktuellen Lockdown-Phase bei Anzeichen eines Schlaganfalls – auch wenn es sich nur um leichte Symptome handelt –...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Primäre Hypercholesterinämie: EU-Zulassung für siRNA Inclisiran"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Risikogruppen: Empfehlungen der STIKO
  • Risikogruppen: Empfehlungen der STIKO