Freitag, 14. Juni 2024
Navigation öffnen
Infos für Patienten

Keine Evidenz für Nutzen von Blaulichtfilter-Brillen

Keine Evidenz für Nutzen von Blaulichtfilter-Brillen
© Yakobchuk Olena - stock.adobe.com
Brillen mit einem Blaulichtfilter wirken sich offenbar nicht auf die Belastung der Augen durch Bildschirme oder die Schlafqualität aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Übersichtsarbeit, in der die verfügbare Evidenz aus 17 kontrollierten Studien ausgewertet wurde (1).
Anzeige:
L-Thyrox
L-Thyrox

Brillen mit Blaulichtfilter sollen die Belastung des Auges durch Kunstlicht reduzieren

In den letzten Jahren sind sie immer populärer geworden: Brillen mit einem Filter im blauen Bereich des Licht-Spektrums. Solche Blaulichtfilter gibt es als Zusatzoption zu normalen Brillengläsern gegen Aufpreis oder als spezielle Filterbrillen ohne Sehstärkenkorrektur. Die Theorie hinter den speziellen Filterbrillen: Der erhöhte Blaulicht-Anteil des Kunstlichts soll zur Belastung der Augen führen. Ermüdungserscheinungen oder gar Schädigungen der Netzhaut seien die Folge. Außerdem könne künstliches Blaulicht die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin hemmen und so einen gesunden Schlaf beeinträchtigen.

Die Auswirkungen des Blaulichts von Bildschirmen auf das Auge sind umstritten

Tatsächlich beträgt die Menge an blauem Licht, die von künstlichen Quellen wie Computerbildschirmen in die Augen gelangt, in der Regel nur einen Bruchteil dessen, was durch natürliches Tageslicht aufgenommen wird. Es ist daher wissenschaftlich umstritten, ob die geringe zusätzliche Dosis an blauem Licht tatsächlich die behaupteten Wirkungen haben kann. Dass entsprechend getönte Brillengläser einen mehr oder weniger großen Anteil des blauen Lichts herausfiltern, ist physikalisch unstrittig. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Filtergläser sind transparent, haben aber nur eine geringe Filterwirkung von 10 bis 25%. Modelle mit hoher Filterwirkung sind dagegen deutlich gelb oder orange gefärbt und beeinträchtigen die Farbwahrnehmung.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Die richtige Augenpflege im Homeoffice

Erschienen am 05.05.2022Was hilft im Homeoffice gegen trockene und brennende Augen? Hier finden Sie 6 nützliche Tipps zur Augenpflege im Homeoffice

Erschienen am 05.05.2022Was hilft im Homeoffice gegen trockene und brennende Augen? Hier finden Sie 6 nützliche Tipps zur...

© Sergey Nivens – stock.adobe.com

Keine Evidenz für den Nutzen von Blaulichtfiltern in Brillen

Ein aktueller Cochrane Review hat nun die verfügbare Evidenz aus 17 randomisierten kontrollierten Studien (RCTs) für die Wirksamkeit solcher Brillen als Schutz vor diesen und weiteren vermuteten Auswirkungen von Kunstlicht ausgewertet (1). Demzufolge zeigt die verfügbare Evidenz keine positiven Effekte solcher Filter auf Ermüdung oder Gesundheit der Augen oder die Sehschärfe. Aussagen über die Qualität des Schlafs sind auf Basis der sehr widersprüchlichen Evidenz kaum möglich. Die vorhandenen RCTs haben erhebliche methodische Mängel, so dass diese Schlussfolgerungen streng genommen vorläufiger Natur sind und sich auf Basis weiterer, besser gemachter Studien noch ändern könnten. Zudem dauerten die Studien maximal 5 Wochen, so dass keine Aussagen über eventuelle Langzeiteffekte der Blaulichtfilter möglich sind. Unklar bleibt auch, ob bestimmte Personengruppen (etwa Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen) möglicherweise doch von Blaulichtfiltern profitieren könnten. Methodisch bessere, längere Studien könnten hier für mehr Klarheit sorgen.

Können Brillen mit Blaulichtfilter schaden?

Bessere Evidenz ist auch für den Sicherheitsaspekt erforderlich. Denn auch beim Tragen gelber Brillen sind unerwünschte Wirkungen nicht auszuschließen. Diese zeigten sich in den ausgewerteten Studien beispielsweise in Form von allgemeinem Unbehagen beim Tragen der Brille, Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen. Diese Nebenwirkungen waren jedoch selten, gering und vorübergehend. Zudem traten sie auch in den Kontrollgruppen ähnlich häufig auf, könnten also generell auf das Tragen einer Brille zurückzuführen sein. Diese Frage kann anhand der vorliegenden Daten nicht beantwortet werden.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Tipps für den Umgang mit UV-Strahlung und Chlorwasser

Erschienen am 21.07.2023Unsere Augen sind im Sommer vielen Belastungen wie UV-Strahlung oder Chlorwasser ausgesetzt. Wie Sie ihre Augen schützen können, lesen Sie hier!

Erschienen am 21.07.2023Unsere Augen sind im Sommer vielen Belastungen wie UV-Strahlung oder Chlorwasser ausgesetzt. Wie Sie ihre...

© ruslee – stock.adobe.com

Cochrane Deutschland

Literatur:

(1) Singh S. et al. Blue‐light filtering spectacle lenses for visual performance, sleep, and macular health in adults. Cochrane Database of Systematic Reviews 2023, Abrufbar unter: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD013244.pub2/full?highlightAbstract=blue%7Clight, Letzter Zugriff: 21.08.2023.


Weitere Beiträge zum Thema

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Keine Evidenz für Nutzen von Blaulichtfilter-Brillen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.