Donnerstag, 25. April 2024
Navigation öffnen
Infografik

21% mehr geschlechtsangleichende Operationen im Jahr 2021

Infografik: Der letzte Schritt zum richtigen Geschlecht | Statista
Die Anzahl der in Deutschland durchgeführten geschlechtsangleichenden Operationen hat in den letzten Jahren immer weiter zugenommen. Seit 2007  hat sich deren Zahl mehr als versechsfacht. Ursächlich hierfür dürfte die wachsende Akzeptanz gegenüber Menschen mit Transidentität sein. Die ältesten Patient:innen sind dabei über 75 Jahre alt.

2021 wurden fast 2.600 Geschlechtsumwandlungen in Deutschland durchgeführt

2021 wurden in Deutschland 2.598* geschlechtsangleichende Operation durchgeführt – das sind rund 21% mehr als im Vorjahr. Von den Eingriffen entfallen 1.938 Operationen (66,2%) auf Transfrauen, also Personen mit selbstidentifiziertem weiblichem Geschlecht, bei vormals zugewiesenem männlichem Geschlecht.

50% aller Geschlechtsumwandlungen werden in Deutschland im Alter zwischen 20 bis < 30 Jahren durchgeführt

Die Mehrheit der Eingriffe wurde in den Altersgruppen 20 bis < 25 Jahren (727 Operationen; 28,0%) und 25 bis < 30 Jahren (592 Operationen;  22,8%) durchgeführt. Auf Teenager zwischen 15 bis < 20 Jahren entfielen im Jahr 2021 190 Operationen (7,3%). Aber auch Personen im Alter > 65 Jahren ließen geschlechtsangleichende Operationen durchführen (44 Operationen; 1,7%).
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Sind Frauen Patienten 2. Klasse?

Erschienen am 09.06.2022Sind Frauen in der Medizin nur Patienten 2. Klasse? Lesen Sie bei uns, wie es um die Versorgung von Frauen in Deutschland steht!

Erschienen am 09.06.2022Sind Frauen in der Medizin nur Patienten 2. Klasse? Lesen Sie bei uns, wie es um die Versorgung von Frauen...

© SciePro - stock.adobe.com

Geschlechtsangleichung: Jüngste Patient:innen in Deutschland unter 5 Jahre alt, die ältesten über 75

Geschlechtsangleichungen bei Patient:innen im Alter < 15 sind in Deutschland eine absolute Ausnahme. Die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages verzeichneten von 2007 bis 2021 lediglich 3 Fälle von geschlechtsangleichenden Operationen in dieser Altersgruppe – diese allerdings im Alter von < 5 Jahren. Eine Operation im Jahr 2007 und 2 Operationen im Jahr 2016. In der ältesten Patienten:innen-Gruppe (> 75 Jahren) wurden zwischen 2007 und 2021 9 geschlechtsangleichende operative Eingriffe durchgeführt.

Geschlechtsumwandlungen nehmen in Deutschland kontinuierlich zu

Die in Deutschland durchgeführten operativen Geschlechtsangleichungen steigen seit 2007 (419 Operationen) kontinuierlich an. Die einzigen Ausnahmen bilden hier die Jahre 2017 und das Coronajahr 2020 - hier wurde jeweils ein kleiner Rückgang verzeichnet. Insgesamt hat sich die Anzahl der in Deutschland durchgeführten geschlechtsangleichenden Operationen von 2007 bis 2021 mehr als versechsfacht. Ursächlich hierfür dürfte der Anstieg der gesellschaftlichen Akzeptanz gegenüber Transpersönlichkeiten sein. Wobei der verstärkte gesellschaftliche und politische Diskurs über die internationalen LGBTQ-Bewegungen und die damit zusammenhängende Diskussion über Menschenrechte Transidentitäten letztlich ermutigen dürfte, endlich den letzten Schritt zum selbstidentifizierten Geschlecht zu wagen.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Warum brauchen wir Geschlechter-sensible Medizin?

Erschienen am 01.06.2022Warum ist Gendermedizin wichtig? Und was ist eigentlich Gendermedizin? Die Antwort gibt PD Dr. med. Ute Seeland. Lesen Sie das Interview!

Erschienen am 01.06.2022Warum ist Gendermedizin wichtig? Und was ist eigentlich Gendermedizin? Die Antwort gibt PD Dr. med. Ute...

© NPS Studio - stock.adobe.com
 

* Das Statistische Bundesamt weist darauf hin, dass es sich bei der Anzahl um die durchgeführten Operationen und Prozeduren handelt und nicht um die Zahl der Fälle. Pro Patient:in seien mehrere Operationen und Prozeduren möglich.

Quelle: DESTATIS, Statista

Literatur:

Statistisches Bundesamt (Destatis): DRG-Statistik 2021, Operationen und Prozeduren auf Basis des 4-stelligen OPS der vollstationären Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern; letzter Zugriff: 30.03.2023.

Die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages: Einzelfragen zu geschlechtsangleichenden Operationen, Leistungen der GKV und Datenlage zur Häufigkeit operativer Eingriffe; Oktober 2022; letzter Zugriff: 30.03.2023.
 



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"21% mehr geschlechtsangleichende Operationen im Jahr 2021 "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.