Sonntag, 14. Juli 2024
Navigation öffnen
Medizin

Adipositas: Semaglutid reduziert das kardiovaskuläre Risiko

Adipositas: Semaglutid reduziert das kardiovaskuläre Risiko
© Crystal light – stock.adobe.com
Auf den Scientific Sessions der American Heart Association (AHA) in Philadelphia wurden die primären Ergebnisse der SELECT-Studie bekannt gegeben. In der Phase-III-Studie wird die Wirksamkeit von einmal wöchentlich verabreichtem Semaglutid 2,4 mg bei Erwachsenen mit Übergewicht oder Adipositas sowie nachgewiesener Herz-Kreislauf-Erkrankung (CVD) ohne Diabetes mellitus untersucht. Die Daten wurden gleichzeitig im New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht (1).

Positive Wirkung von Semaglutid bereits kurz nach Behandlungsbeginn

Bereits veröffentlichte erste Ergebnisse zeigten, dass Semaglutid (Wegovy®) 2,4 mg über einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren die Anzahl schwerer kardiovaskulärer Ereignisse (MACE) im Vergleich zu Placebo statistisch signifikant um 20% reduziert (Hazard Ratio (HR): 0,80; 95% Konfidenzintervall (KI): 0,72; 0,90, p<0,001). Die neu vorgestellten Ergebnisse zeigen, dass die Risikoreduktion der MACE-Ereignisse dabei unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit und Body-Mass-Index (BMI) zu Studienbeginn erzielt worden war (1). Zudem zeigte sich die positive Wirkung der Risikoreduktion der MACE-Ereignisse bereits kurz nach Behandlungsbeginn. Dies weist darauf hin, dass die Wirkung nicht ausschließlich auf die gewichtsreduzierende Wirkung von Semaglutid 2,4 mg zurückzuführen ist.

Anzahl der kardiovaskulären Todesfälle durch Adipositas nimmt zu

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind mit jährlich fast 18 Millionen Todesfällen weltweit die häufigste Ursache für einen vorzeitigen Tod (2–4). Während die kardiovaskuläre Mortalität in den letzten 20 Jahren zurückgegangen ist, haben die durch Adipositas bedingten kardiovaskulären Todesfälle deutlich zugenommen (5). Adipositas trägt dabei nicht nur zu kardiovaskulärer Morbidität und Mortalität bei, sondern beeinflusst auch weitere Risikofaktoren wie unter anderem chronische Entzündung oder Bluthochdruck (2, 6).
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Diabetes und Adipositas: Gewichtsreduktion mit GIP

Erschienen am 14.11.2023GIP ist ein Hormon, dass zur Reduktion des Körpergewichts bei Adipositas und Diabetes eingesetzt wird. Wie das genau abläuft, lesen Sie hier!

Erschienen am 14.11.2023GIP ist ein Hormon, dass zur Reduktion des Körpergewichts bei Adipositas und Diabetes eingesetzt wird. Wie...

© Mihaela – stock.adobe.com

Risikoreduktion von 3-Punkt MACE-Ereignissen mit Semaglutid

Die Analyse der einzelnen Endpunkte des 3-Punkt MACE ergab, dass das Risiko eines nicht tödlichen Myokardinfarkts im Vergleich zu Placebo um 28% gesenkt wurde (HR: 0,72; 95% KI: 0,61; 0,85), das Risiko für kardiovaskulären Tod um 15% (HR: 0,85; 95% KI: 0,71; 1,01, statistisch nicht signifikant im Beobachtungszeitraum) und das Risiko eines nicht tödlichen Schlaganfalls um 7% (HR: 0,93; 95% KI: 0,74; 1,15, statistisch nicht signifikant im Beobachtungszeitraum) (1). Die konfirmatorischen sekundären Endpunkte zeigen, dass das Risiko für kombinierte Herzinsuffizienz-Ereignisse (bestehend aus kardiovaskulärem Tod, akuten Behandlungen im Zusammenhang mit Herzinsuffizienz und Hospitalisierungen) im Vergleich zu Placebo um 18% (HR: 0,82; 95% KI: 0,71; 0,96) und das Risiko des Todes jeglicher Ursache im Vergleich zu Placebo um 19% gesenkt wurde (HR: 0,81; 95% KI: 0,71; 0,93) (1). Da das Ergebnis in Bezug auf den kardiovaskulären Tod über die gesamte Studiendauer nicht statistisch signifikant war, wurden die übrigen sekundären Endpunkte im Rahmen der hierarchischen Testung nicht auf Überlegenheit geprüft.

Durchschnittliche Gewichtsreduktion von 9,4% unter Semaglutid

Die weiteren sekundären Endpunkte zeigten zudem positive Effekte von Semaglutid 2,4 mg auf andere kardiovaskuläre Risikofaktoren einschließlich des Blutdrucks, Cholesterinspiegels und der Blutzuckerlevel (1). Die SELECT-Studie war nicht als Studie zum Gewichtsmanagement konzipiert, aber die Teilnehmer:innen, die Semaglutid erhielten, verloren im Zeitrahmen der Studie durchschnittlich 9,4% ihres Gesamtkörpergewichts (1). Die im Verlauf der SELECT-Studie beobachteten Nebenwirkungen entsprechen in ihrer Intensität und Häufigkeit denen aus bereits bekannten Studien mit Semaglutid (1, 7, 8).

Eine Erweiterung der Zulassung von Wegovy® in den USA und der EU wurde vom Unternehmen beantragt, um eine Indikation für die Risikoreduzierung schwerer kardiovaskulärer Ereignisse bei Erwachsenen mit einem BMI von ≥ 27 kg/m2 und nachgewiesener kardiovaskulärer Erkrankung zu erhalten.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Übergewicht steigert das Krebsrisiko

Erschienen am 25.09.2023Adipositas ist für 7% der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verantwortlich. Über geeignete Präventionsmaßnahmen lesen Sie hier mehr!

Erschienen am 25.09.2023Adipositas ist für 7% der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verantwortlich. Über geeignete...

© Anatta_Tan – stock.adobe.com

Quelle: Novo Nordisk

Literatur:

(1) Lincoff AM. et al. Semaglutide and Cardiovascular Outcomes in Obesity without Diabetes. New England Journal of Medicine. Online veröffentlicht am 11. November 2023.
(2) Danaei G. et al. The Preventable Causes of Death in the United States: Comparative Risk Assessment of Dietary, Lifestyle, and Metabolic Risk Factors. PLoS Med. 2009;6(4):e1000058.
(3) World Health Organisation (WHO). Cardiovascular Diseases (CVDs) Factsheet.; 2022.
(4) Joseph JJ. et al. Comprehensive Management of Cardiovascular Risk Factors for Adults With Type 2 Diabetes: A Scientific Statement From the American Heart Association. Circulation. 2022;145(9).
(5) Raisi‐Estabragh Z. et al. Racial Disparities in Obesity‐Related Cardiovascular Mortality in the United States: Temporal Trends From 1999 to 2020. J Am Heart Assoc. 2023;12(18).
(6) Koliaki C. et al. Obesity and cardiovascular disease: revisiting an old relationship. Metabolism. 2019;92:98-107.
(7) Wilding JPH. et al. Once-Weekly Semaglutide in Adults with Overweight or Obesity. New England Journal of Medicine. 2021;384(11):989-1002.
(8) Fachinformation Wegovy®, aktueller Stand.



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Adipositas: Semaglutid reduziert das kardiovaskuläre Risiko"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.