Sonntag, 26. Mai 2024
Navigation öffnen
Medizin

Betroffene mit seltener Hautkrankheit tragen erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt

Betroffene mit seltener Hautkrankheit tragen erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt
© SciePro - stock.adobe.com
Patient:innen mit kutanem Lupus erythematodes (CLE), einer seltenen Autoimmunerkrankung der Haut, haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Herz-und Gefäßerkrankungen. Das zeigte eine Studie der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, des Instituts für Entzündungsmedizin und des Lübecker Instituts für Experimentelle Dermatologie (LIED) des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, und der Universität zu Lübeck. Das Forschungsteam um Prof. Dr. Ralf Ludwig, Direktor des LIED und Vorstandsmitglied des Exzellenzclusters Precision Medicine in Chronic Inflammation (PMI), und PD Dr. Dr. Katharina Boch, Oberärztin der Hautklinik, nutzte für die Arbeit die globale Medizindatenbank TriNetX. Beteiligt an der Studie war auch die Bar-Ilan-Universität in Israel.

Erhöhtes Risiko für Herz-und Gefäßerkrankungen bei kutanem Lupus

Das Team nahm besonders Risiken für das Herz und die Blutgefäße nach einer CLE-Diagnose in den Fokus. Insgesamt wurden Daten von 30.315 Patient:innen mit verschiedenen Ausprägungen der Autoimmunerkrankung untersucht. Die Auswertung zeigte, dass bei ihnen häufiger schwere Erkrankungen wie Blutgerinnsel in den Lungen (Lungenembolie), Schlaganfall und Herzinfarkt auftraten als in der Durchschnittsbevölkerung.
„Da es sich um eine rückblickende Datenanalyse handelt, ist kein kausaler Zusammenhang gegeben. Das von uns festgestellte erhöhte Risiko für Herz-und Gefäßerkrankungen bei kutanem Lupus sollte dennoch bei der Behandlung berücksichtigt werden; insbesondere durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und einer bestmöglichen Versorgung von beeinflussbaren Risikofaktoren wie Diabetes und Bluthochdruck“, so Prof. Ludwig.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

Mein Lupus & wir: Neue Austauschplattform für Lupus-Betroffene auf Instagram

Erschienen am 05.04.2023Neue Austauschplattform „MEIN LUPUS & WIR" soll Lupus-Betroffenen Gehör und Sichtbarkeit verschaffen. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Erschienen am 05.04.2023Neue Austauschplattform „MEIN LUPUS & WIR" soll Lupus-Betroffenen Gehör und Sichtbarkeit verschaffen. Mehr...

© leungchopan - stock.adobe.com

Etwa 40.000 Menschen sind in Deutschland von kutanem Lupus betroffen

Kutaner Lupus macht sich meist durch runde rote Plaques auf der Haut bemerkbar. Etwa 40.000 Menschen sind in Deutschland von der Erkrankung betroffen, für die es noch keine kausale Therapie gibt, die die Ursachen beseitigen könnte. Autoimmunerkrankungen der Haut können durch die andauernde Entzündungsreaktion zu weiteren Erkrankungen insbesondere des Herz-Kreislaufsystems und des Stoffwechsels führen. Jedoch fehlten aussagekräftige Studien mit einer hinreichend großen Anzahl von Proband:innen.

Quelle: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein



Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Betroffene mit seltener Hautkrankheit tragen erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.