Montag, 9. Dezember 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Alle News

Dezember 2019

Medizin 09. Dezember 2019

COPD und Asthma bronchiale: Reduktion des Exazerbationsrisikos durch extrafeine 3-fach-Kombination

Entzündungsprozesse in den kleinen Atemwegen spielen bei respiratorischen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Wahl der richtigen Therapie bei Asthma bronchiale wie auch der chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit (COPD): Denn sie soll nicht nur wirksam, gut verträglich und individuell zugeschnitten sein, sondern auch das Exazerbationsrisiko reduzieren, um die Langzeitprognose von Patienten positiv zu beeinflussen. Therapiestrategien, mit denen die Deposition der Wirkstoffe bis in die Peripherie erreicht werden kann, scheinen besonders...

Medizin 09. Dezember 2019

Nicht-röntgenologische axiale Spondyloarthritis: Rasche Symptomverbesserung unter Secukinumab

Novartis‘ PREVENT-Daten zeigen unter AIN457 eine schnelle Symptomverbesserung bei nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis. 42,2% der Patienten mit nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis (nr-axSpA) erreichten in Woche 16 mit Secukinumab (AIN457) ein ASAS40-Ansprechen, die Symptomverbesserungen blieben bis in Woche 52 erhalten (1). Mit 555 Patienten in 24 Ländern weltweit ist PREVENT die größte bislang durchgeführte Studie mit einem Biologikum bei nr-axSpA (1). Die Zulassung für AIN457 wurde in der Indikation nr-axSpA bei der...

Medizin 09. Dezember 2019

Colitis ulcerosa: Tabletten-Formulierung mit Einzeldosis Mesalazin verbessert Adhärenz

Seit dem 1. Oktober 2019 ist Mesalazin in einer neuen Tabletten-Formulierung mit 1600 mg Wirkstoffmenge (Asacol® 1.600 mg) zur Behandlung der leichten bis mittelschweren Colitis ulcerosa (CU) verfügbar (1). Die tägliche Einmalgabe von Mesalazin 1.600 mg ist sowohl bei der Remissionsinduktion (1x täglich 2-3 Tabletten) als auch bei der Erhaltungstherapie (1x täglich 1 Tablette) wirksam und gut verträglich (2). Im Rahmen der 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)...

Medizin 09. Dezember 2019

Typ-2-Diabetes: Aktualisierte Leitlinie empfiehlt Liraglutid

Dass kardiovaskuläre Begleiterkrankungen eine immer wichtigere Rolle bei der Behandlung des Typ-2-Diabetes einnehmen, untermauern die aktualisierten Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC), die beim diesjährigen ESC-Kongress in Paris vorgestellt wurden. Die in Kooperation mit der European Association for the Study of Diabetes (EASD) entwickelten Leitlinien stellen Antidiabetika mit erwiesener kardiovaskulärer Risikoreduktion ins Zentrum der Therapie bei Typ-2-Diabetes (1). Danach sollte unabhängig von der bestehenden Medikation bei Patienten mit...

Gesundheitspolitik 09. Dezember 2019

Hartmannbund: Rechtssicherheit der Notfallsanitäter darf nicht zulasten der Qualität gehen

„Ärztliche Behandlungen, die wegen fehlender Ärzte nicht durchgeführt werden können, dürfen nicht durch kurzfristige und nicht vollständig durchdachte Maßnahmen versucht werden zu kompensieren.“ Damit begrüßte die niedersächsische Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes, Prof. Dr. Anke Lesinski-Schiedat, die Ankündigung der Bundesregierung zum Dialog zwischen Vertretern des Rettungsdienstes und der Ärzteschaft.

Gesundheitspolitik 06. Dezember 2019

Spahn ändert nach Protesten Reformpläne für Intensivpflege

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ändert nach breiten Protesten seine Reformpläne für die Pflege schwerkranker Menschen mit künstlicher Beatmung. Intensivpflege-Patienten, die am sozialen Leben teilhaben, könnten auch künftig zu Hause betreut werden, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Zugleich solle erreicht werden, dass sie bestmöglich versorgt werden. Dies sei bisher oft nicht der Fall. Das Ministerium gab einen überarbeiteten Entwurf in die regierungsinterne Abstimmung. Damit würden...

Medizin 06. Dezember 2019

Auxetische Membranen – Paradoxes Ersatzgewebe für die Medizin

Auxetische Membranen – Paradoxes Ersatzgewebe für die Medizin
©EMPA

Ein Material, das dicker wird, wenn man daran zieht, scheint den Gesetzen der Physik zu widersprechen. Der sogenannte auxetische Effekt, der auch in der Natur vorkommt, ist jedoch für eine Vielzahl von Anwendungen interessant. Eine neue, vor kurzem im Fachblatt Nature Communications veröffentlichte Studie der Empa zeigt nun, wie sich das erstaunliche Materialverhalten weiter steigern lässt – und sogar für die Behandlung von Verletzungen und Gewebeschäden genutzt werden kann.

Gesundheitspolitik 05. Dezember 2019

Spahn für höheres Strafmaß bei Übergriffen gegen Klinikmitarbeiter

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat seine Forderung nach einem höheren Strafmaß bei Übergriffen gegen Klinikmitarbeiter bekräftigt. Spahn sagte bei der Eröffnung der Jahrestagung der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) am Mittwoch in Hamburg, dass er sich mit Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) bereits auf eine Strafverschärfung geeinigt habe, weil die Zahl der Angriffe deutlich steige. Gleichzeitig bedauerte er, dass ein solcher Schritt notwendig ist. "Eine Gesellschaft, die...

Gesundheitspolitik 05. Dezember 2019

Früherkennungsprogramm für Gebärmutterhalskrebs soll 2020 starten

Ein neu organisiertes Früherkennungsprogramm für Gebärmutterhalskrebs soll wie geplant zum 1. Januar 2020 starten. Dafür werden eigentlich vorgesehene Dokumentationsvorgaben für Ärzte befristet ausgesetzt, wie der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen am Donnerstag in Berlin beschloss. Hintergrund sind Probleme, die nötige Praxis-Software für die Dokumentation rechtzeitig zur Verfügung zu stellen.

Medizin 05. Dezember 2019

Verzichtserklärung der Zulassung: Roferon-A läuft aus

Aufgrund veränderter klinischer Praxis wird Roche Roferon®-A (Interferon alfa-2a) weltweit vom Markt nehmen. Das Arzneimittel hat in den vergangenen 30 Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Behandlungsstandards bei Virusinfektionen und verschiedenen Krebsarten geleistet. Inzwischen sind erwartungsgemäß wirksamere Medikamente verfügbar, die neue Therapiestandards setzen. Zudem ist der Einsatz von Roferon®-A zur Behandlung verschiedener zugelassener Indikationen nicht mehr durch die medizinischen Leitlinien gestützt.

Medizin 05. Dezember 2019

Angekurbelter Fettstoffwechsel schützt das Herz

Ein kleines Molekül schützt das Herz davor, dass seine Pumpfunktion sich verschlechtert. Professor Johannes Backs und Dr. Zegeye Jebessa, Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) am Universitätsklinikum Heidelberg, haben jetzt in Herzmuskelzellen von Mäusen herausgefunden, wie dieses Schutzmolekül gebildet wird. Damit könnte sich ein völlig neuer therapeutischer Ansatz eröffnen, um die Herzschwäche zu behandeln. Denn die Ergebnisse verknüpfen den Abbau gespeicherter Fette mit dem Herzen in bisher...

Gesundheitspolitik 05. Dezember 2019

Umfrage: Deutsche machen sich große Sorgen wegen Altersarmut

Viele Menschen haben Angst, dass das Geld im Alter nicht reicht. Jeder Zweite würde daher gerne privat besser vorsorgen. In der Praxis ist das aber oft nicht ganz einfach. Die Angst vor Altersarmut ist groß in Deutschland: Jeder Zweite hat einer Umfrage zufolge diese Sorge – doch für die private Vorsorge fehlen nach eigener Einschätzung fast ebenso vielen Menschen die Mittel. Das sind Ergebnisse einer Umfrage der Deutsche Bank mit Unterstützung des Meinungsforschungsinstituts Ipsos, die in Frankfurt vorgestellt wurde.

Medizin 05. Dezember 2019

Darm könnte an der Entstehung von Multipler Sklerose beteiligt sein

Welche Faktoren dazu führen, dass sich das Immunsystem bei Patientinnen und Patienten mit Multipler Sklerose (MS) gegen körpereigene Zellen richtet, sind weitgehend unbekannt. Einen potenziellen Faktor beschreibt ein Forschungsteam in der Zeitschrift PNAS. Die Mediziner zeigten im Tiermodell, dass das Protein Smad7 Immunzellen im Darm mobilisiert, welche dann Entzündungen im Nervensystem auslösen. Analysen von Darmgewebeproben von MS-Patienten bestätigten die Ergebnisse.

Medizin 05. Dezember 2019

Schnelltest für die Asthma-Diagnose: KI-basierte Analyse des Bewegungsprofils von Immunzellen im Zellscanner

Schnelltest für die Asthma-Diagnose: KI-basierte Analyse des Bewegungsprofils von Immunzellen im Zellscanner
© Fraunhofer EMB

Ein neu entwickelter Schnelltest benötigt zur Asthma-Diagnose nur einen Tropfen Blut, was v.a. die im Vergleich zu Erwachsenen oft schwerer zu stellende Diagnose bei Kindern erleichtern könnte. Bei der Entwicklung bedienten sich das Forscherteam an der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik EMB zusammen mit Hightech-Unternehmen der Methode des Maschinellen Lernens.

Medizin 05. Dezember 2019

Typ-2-Diabetes: Fixkombination kann HbA1C-Wert effektiver senken

Typ-2-Diabetes: Fixkombination kann HbA1C-Wert effektiver senken
© Sherry Yates / Fotolia.com

Die Zahl der Menschen mit Diabetes Typ-2 nimmt immer mehr zu. Mittlerweile sind es gegenwärtig schon an die 7 Millionen allein in Deutschland und die Dunkelziffer geht von mind. 2 Millionen aus. Ab Januar 2020 wird eine neue Behandlungsoption auf den Markt kommen. Bei der Fixkombination, die aus einem Basalinsulin (Insulin glargin 100 E/ml) und einem GLP-1-Rezeptoragonisten (Lixisenatid) besteht, ist eine einmalige tägliche Anwendung ausreichend.

Medizin 05. Dezember 2019

Neuropathie: Lipide in der Tränenflüssigkeit messen, um Biomarker zu identifizieren

Neuropathie: Lipide in der Tränenflüssigkeit messen, um Biomarker zu identifizieren
© Fraunhofer IME

Wer ein unangenehmes Kribbeln in den Händen oder Füßen spürt oder unter schmerzhaften Missempfindungen und Taubheitsgefühlen leidet, könnte von einer Neuropathie betroffen sein – einer Erkrankung des Nervensystems, bei der Nervenfasern geschädigt werden und sich zurückbilden können. Dieser Effekt ist auf der Hornhaut bereits sichtbar, bevor erste Symptome auftreten. Durch Untersuchungen von Hornhaut und Tränenflüssigkeit etabliert ein Forscherteam eine Methode, mit der sich frühzeitig feststellen lässt, wie weit die...

Medizin 05. Dezember 2019

Mukoviszidose-Tagung zu Strukturen der palliativen Versorgung und personalisierter Medizin

Mukoviszidose-Tagung zu Strukturen der palliativen Versorgung und personalisierter Medizin
© kasto - stock.adobe.com

Zugänge und Strukturen der palliativen Versorgung in Deutschland, Mukoviszidose (Cystische Fibrose, CF) in der digitalen Welt und die neuesten Ansätze der personalisierten Medizin – diese und viele weitere Themen diskutierten rund 800 Ärzte, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Pflegekräfte, Psychosoziale Fachkräfte, Rehabilitations-Spezialisten und alle weiteren an der Behandlung von Mukoviszidose-Patienten beteiligten Berufsgruppen auf der 22. Deutschen Mukoviszidose Tagung (DMT) in Würzburg.

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ändert sich die Wahrnehmung im Alter?

Wie ändert sich die Wahrnehmung im Alter?
© Universitätsklinikum Jena / fotolia.com

Im Gedächtniszentrum am Universitätsklinikum Jena untersuchen und behandeln Ärzte, Neuropsychologen und Ergotherapeuten Patienten mit dem Verdacht einer beginnenden Demenzerkrankung. Sie erforschen, wie sich Wahrnehmung und Aufmerksamkeit im Alter verändern und worin sich diese Veränderungen beim gesunden Altern und der beginnenden Demenz unterscheiden. Ihr Ziel ist die frühzeitige Identifikation von Patienten mit einem erhöhten Risiko für eine Demenz, um deren Entwicklung bestmöglich entgegen wirken zu können.

Fleisch und Milchprodukte günstig, raffinierte Kohlenhydrate schlecht

Fleisch und Milchprodukte günstig, raffinierte Kohlenhydrate schlecht
© M.studio / fotolia.com

Eine Studie mit mehr als 218.000 Teilnehmern aus über 50 Ländern zeigt: Nicht nur Obst, Gemüse und Nüsse sind herzgesund und verlängern das Leben, sondern auch nicht-verarbeitetes Fleisch und Milchprodukte. Die konsumierte Menge raffinierter Kohlenhydrate sollte begrenzt werden. Diese Studienergebnisse dürfen allerdings nicht als Freibrief für exzessiven Konsum für Fleisch und fetten Käse gesehen werden, sondern als Plädoyer für eine ausgewogene Ernährung, sagen deutsche Kardiologen.

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?
© freshidea / Fotolia.com

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 440.000 Patienten mit Herzschwäche in eine Klinik eingewiesen, weil bei ihnen ihr Herz entgleist ist. Damit zählt die Herzschwäche zu den häufigsten Anlässen für einen Krankenhausaufenthalt. „Ganz konkrete Warnsignale zeigen das Entgleisen des Herzens an. Für diese müssen Betroffene wachsam sein, insbesondere für Wassereinlagerungen im Körper, an den Knöcheln, den Unterschenkeln oder im Bauchraum. Diese sogenannten Ödeme sind leicht zu erkennen, wenn man sich täglich wiegt....