Dienstag, 28. Mai 2024
Navigation öffnen

Pneumologie

von Dr. rer. nat. Marion Adam

Pneumologie
© SciePro - stock.adobe.com
Atemwegserkrankungen gehören zu den häufigsten Krankheiten überhaupt. Die Zahl der Patient:innen mit Lungenkrankheiten nimmt weltweit zu. Asthma bronchiale und chronische Bronchitis mit und ohne obstruktive Lungenerkrankung (COPD) gelten mittlerweile als Volkskrankheiten. Das medizinische Fachgebiet der Lungenheilkunde, auch Pneumologie genannt, beschäftigt sich mit dem gesamten Spektrum von Erkrankungen der Lunge.
Unser Newsletter. Einfach mehr Fachwissen.

Was ist Pneumologie?

Diese Frage stellen sich Patient:innen oftmals, wenn sie zur Abklärung der Hauptsymptome Husten und/oder Atemnot (Dyspnoe) erstmals zum Lungenfacharzt, dem Pneumologen, überwiesen werden.

Die Pneumologie oder Lungenheilkunde befasst sich mit der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Atmungssystems. Dabei umfasst sie das ganze Spektrum an Erkrankungen der Atemwege wie Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) sowie einer Reihe weiterer chronischer Erkrankungen, die die Lunge betreffen können, z.B. pulmonale Hypertonie und Krebs. Dank der bildgebenden Verfahren können Mediziner besser verstehen, wie die Lunge durch verschiedene Erkrankungen beeinträchtigt wird und so die Behandlung optimieren (1).

Die Lunge versorgt den Körper mit Sauerstoff und ermöglicht das Atmen. Patient:innen mit chronischen Lungenerkrankungen leiden unter einer hohen Symptombelastung und einer verminderten Lebensqualität. Ihre Atmung ist beeinträchtigt, sie haben Schwierigkeiten, Luft in und aus der Lunge zu transportieren und im schlimmsten Fall kann die Lunge kollabieren. Noch immer gelten viele chronische Lungenerkrankungen als unheilbar.
 
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

COPD: Eine neue Dreifach-Kombination bei Atemnot?

Erschienen am 01.11.2019Die Expertin für Psychopneumologie, Monika Tempel, Regensburg, erläutert, wie sich Achtsamkeitstraining positiv auf Luftnot bei COPD-Patienten auswirken kann – Lesen Sie mehr auf...

Erschienen am 01.11.2019Die Expertin für Psychopneumologie, Monika Tempel, Regensburg, erläutert, wie sich Achtsamkeitstraining...

© psdesign1 - stock.adobe.com

Welche Symptome umschließt das Fachgebiet der Pneumologie?

Die klassischen pneumologischen Symptome bei Patient:innen sind:
 
  • Husten
  • Atembeschwerden
  • Atemnot
  • pfeifende Atemgeräusche
  • Leistungsschwäche
  • Brustschmerzen

Was sind die besonderen Schwerpunkte der Pneumologie?

Erkrankungen, die in der Pneumologie behandelt werden (1-3):
 
  • Chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen:
  • Erbkrankheiten wie z.B. Mukoviszidose
  • Infektionen:
  • Interstitielle Lungenerkrankungen: betreffen das Zwischengewebe (Interstitium) der Lunge und die Lungenbläschen (Alveolen)
  • pulmonale Hypertonie: Lungenhochdruck
  • Lungenembolien
  • Lungenkrebs: Lungenkrebs ist die häufigste tödliche Tumorerkrankung bei Männern und bei Frauen steht er bereits an dritter Stelle.
  • seltene Erkrankungen: Eosinophile Pneumonie, Allergisch-Bronchopulmonale Aspergillose, Churg-Strauss-Syndrom, Lymphangioleiomyomatose, Wegener-Granulomatose
     
     
     

    Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

    Periphere arterielle Verschlusskrankheit: Update Therapie

    Erschienen am 01.05.2020Bei der Behandlung der PAVK gibt es neue Therapieoptionen – Lesen Sie mehr auf www.journalmed.de!

    Erschienen am 01.05.2020Bei der Behandlung der PAVK gibt es neue Therapieoptionen – Lesen Sie mehr auf www.journalmed.de!

    © Luk Cox / Fotolia.com

Pneumologie: Welche Methoden werden in der Diagnostik verwendet?

Zur Diagnosesicherung von Lungenerkrankungen wie Lungenentzündung, Lungenembolie oder Lungenhochdruck, für die Früherkennung von Lungentumoren und für das Staging von Bronchialkarzinomen können folgende Methoden herangezogen werden:
 
  • Bildgebende Verfahren:
    • Röntgen
    • Lungen-Positronen-Emissions-Tomographie (PET)
    • Computertomographie (CT)
    • Magnetresonanztomographie (MRT)
    • Positronen-Emissions-Tomographie (PET)
  • Lungenfunktionstests
  • Arterielle Blutgasanalyse: Messung von Sauerstoff- und Kohlenstoffdioxid-Gehalt im arteriellen Blut
  • Lungen-Biopsie
  • Schlaflabor: Analyse von schlafbezogenen Atemstörungen
  • Bronchoskopie: eine Lungenspiegelung zur Untersuchung der Atemwege kann in der Diagnostik verschiedener Lungenerkrankungen (z.B. Lungentumoren, Lungenfibrose, entzündliche Lungenerkrankungen) eingesetzt werden
     
     
     

    Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

    Kollagenosen: Heterogene Autoimmunerkrankungen mit antinukleären Antikörpern als Gemeinsamkeit

    Erschienen am 01.03.2018Lesen Sie den Schwerpunktartikel zum Thema „Kollagenosen“ auf journalmed.de und nehmen Sie am CME-Test teil – sichern Sie sich 2 Punkte!

    Erschienen am 01.03.2018Lesen Sie den Schwerpunktartikel zum Thema „Kollagenosen“ auf journalmed.de und nehmen Sie am CME-Test...

Pneumologie: Welche Behandlungsmethoden gibt es?

  • Medikamentöse Therapien, je nach Krankheitsbild
  • Beatmungsmedizin: Therapie bei obstruktiven Atemwegserkrankungen, wie der COPD, durch invasive oder nicht-invasive Beatmung bei Versagen der Atmung
  • Sauerstoff-Therapie
  • Physiotherapie
  • Atemtherapie
  • Lungentransplantation
Weitere Informationen zu verschiedenen Themen der Pneumologie finden Sie auf unseren Übersichtsseiten.

Redaktion journalmed.de

Literatur:

(1) Seeger W. [Pneumology]. Internist (Berl). 1999 Apr;40(4):391-400. doi: 10.1007/s001080050350.
(2) Behr J. [Pneumology: what are the most important innovations of the decade?]. MMW Fortschr Med. 2018 Nov;160(Suppl 3):70-76. doi: 10.1007/s15006-018-1128-2.
(3) Pneumologie: Krankheitsbilder. https://www.herzundlunge.de/pneumologie/pneumologie-krankheitsbilder/. Zuletzt abgerufen am 17.04.2023.

Beiträge zum Thema: Pneumologie