Donnerstag, 24. August 2017
Navigation öffnen

Diabetes mellitus Typ II – Insulinresistenz mit Insulinmangel oder Insulinsekretionsdefekt mit/ohne Insulinresistenz

Diabetes mellitus Typ II

02. November 2016

© Syda Productions / Fotolia.com

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form von Diabetes und zeichnet sich durch Störungen der Insulinwirkung und Insulinsekretion aus, von denen beides das vorherrschende Merkmal sein kann. Definitionsgemäß sind die spezifischen Gründe für die Entwicklung dieser Anomalien noch nicht bekannt, aber eine Autoimmun-Zerstörung des Pankreas tritt nicht auf. Die Patienten sind häufig resistent gegenüber Insulin.
 
Das Risiko an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken steigt mit zunehmendem Alter, Gewicht und fehlender körperlicher Betätigung. Die Erkrankung beginnt meist im Erwachsenenalter und bleibt in manchen Fällen für viele Jahre unbemerkt, da die Hyperglykämie oft nicht schwerwiegend genug ist, um merkliche Symptome von Diabetes zu verursachen. Trotzdem haben diese Patienten ein erhöhtes Risiko makro- und mikrovaskuläre Komplikationen zu entwickeln.
 
Da Symptome wie Müdigkeit, Sehstörungen und erhöhte Infektneigung sehr unspezifisch sind, wird Typ-2-Diabetes oft nur zufällig diagnostiziert.
 
Die Mehrheit der Patienten ist adipös und Adipositas verursacht oder verschlimmert die Insulinresistenz. Die Insulinsensitivität kann durch Gewichtsreduktion, erhöhte körperliche Aktivität und/oder pharmakologische Behandlung von Hyperglykämie erhöht werden. Die primäre Therapie von Typ-2-Diabetes Patienten umfasst demnach eine Umstellung der Ernährung und vermehrte Bewegung. Auch orale Antidiabetika, wie z.B. Alpha-Glukosidasehemmer, Glitazone, Sulfonylharnstoffe, Biguanide, unterstützen die körpereigene Insulinproduktion.
 

ma

Literatur:

1. World Health Organisation Department of Noncommunicable Disease Surveillance: Definition, Diagnosis and Classification of Diabetes Mellitus and its Complications. In: WHO/NCD/NCS/99.2. 1999, Stand 31.10.2016.
2. Zonszein J, Groop PH. Strategies for Diabetes Management: Using Newer Oral Combination Therapies Early in the Disease. Diabetes Ther 2016 [Epub ahead of print]

Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie
das gesamte Angebot unserer Plattform

Jetzt registrieren