Dienstag, 22. Juni 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Breezhaler
Breezhaler

Medizin

Beiträge zum Thema: coronavirus

16. Juni 2021

COVID-19: Hepcidin ist ein Marker für Schweregrad und Mortalität

COVID-19: Hepcidin ist ein Marker für Schweregrad und Mortalität
©peterschreiber.media - stock.adobe.com

Für eine Infektion mit SARS-CoV-2 sind mehrere Risikofaktoren bekannt, darunter fortgeschrittenes Alter, männliches Geschlecht, starke Entzündungsreaktion, Neutropenie und Lymphopenie; neuerdings zählt auch Eisenmangel dazu. Hepcidin ist ein Peptidhormon der Leber, das an der Regulation der Eisenkonzentration im Plasma beteiligt ist und mit Eisenstoffwechsel und Entzündung in Verbindung steht. Hepcidin wird nämlich sowohl durch Eisen als auch durch proinflammatorische Zytokine positiv reguliert. Seine Rolle als potenzieller Biomarker für den Schweregrad...

Bestätigte Wirksamkeit von UVC-LEDS gegen SaRS-CoV-2

Bestätigte Wirksamkeit von UVC-LEDS gegen SaRS-CoV-2
©dehweh - stock.adobe.com

Durch die COVID-19 Pandemie werden neue Möglichkeiten einer Inaktivierung (Abtötung) von Viren und anderen Krankheitserregern mit UV-Licht anstelle von chemischen Desinfektionsmitteln in Betracht gezogen. Eine Bestrahlung menschlicher Haut durch herkömmliche Quecksilber-UV-Lampen (254 nm) und UVC-LEDs (260-280 nm) kann jedoch zu Folgeschäden auf der Haut führen. Im letzten Jahr wurden UV-excimer-Lampen mit einer Wellenlänge von 222 nm eingeführt, die vernachlässigbare Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Im Gegensatz zu...

26. Mai 2021

SARS-CoV-2: Viruslast-Studie untersucht Infektiosität aller Altergruppen

SARS-CoV-2: Viruslast-Studie untersucht Infektiosität aller Altergruppen
©freshidea - stock.adobe.com

Was im letzten Jahr als vorläufige Auswertung von Labordaten begann, ist zu der bisher größten Untersuchung von Viruslasten bei SARS-CoV-2 geworden: Ein Forschungsteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin um Prof. Dr. Christian Drosten hat für mehr als 25.000 COVID-19-Fälle die Menge des Viruserbguts in der PCR-Probe bestimmt und daraus die Ansteckungsfähigkeit der positiv getesteten Personen abgeschätzt. Die im Fachmagazin Science veröffentlichte Arbeit vermittelt eine Vorstellung zur Infektiosität von Patienten verschiedenen Alters und unterschiedlicher Symptomschwere. Sie liefert...

Angeborenes Immunsystem kaum Treiber für überschießende Immunreaktion bei COVID-19

Angeborenes Immunsystem kaum Treiber für überschießende Immunreaktion bei COVID-19
©Production Perig - stock.adobe.com

Schwere COVID-19-Krankheitsverläufe gehen mit einem entgleisten Immunsystem einher, wobei große Mengen immunologischer Botenstoffe freigesetzt werden. Entgegen bisheriger Annahmen spielen bei diesen Prozessen Immunzellen der angeborenen Immunantwort offenbar keine relevante Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt die von Prof. Zoe Waibler und Dr. Martina Anzaghe geleitete Forschungsgruppe des Paul-Ehrlich-Instituts und die Gruppe von Prof. Georg Kochs, Universitätsklinik Freiburg. Untersucht wurde der Einfluss einer SARS-CoV-2-Infektion auf wichtige Akteure des angeborenen...

Verunreinigungen im AstraZeneca-Impfstoff

Verunreinigungen im AstraZeneca-Impfstoff
©SIUTZ HARRY / Fotolia.de

Ulmer Forschende haben Verunreinigungen im COVID-Impfstoff des Pharmakonzerns AstraZeneca nachgewiesen. Konkret geht es um menschliche und virale Eiweiße – darunter insbesondere so genannte Hitzeschock-Proteine. Ob diese Verunreinigungen die Wirksamkeit des Impfstoffs beeinflussen oder mit Impfreaktionen zusammenhängen, kann die Studie nicht beantworten. Die Ergebnisse geben allerdings Hinweise, wie der Pharmakonzern seine Herstellungs- und Qualitätssicherungsprozesse optimieren kann. Die Studie durchläuft derzeit ein Review-Verfahren bei einem anerkannten...

Vielversprechendes Medikament zur Behandlung von COVID-19-Patienten

Vielversprechendes Medikament zur Behandlung von COVID-19-Patienten
©visivasnc - stock.adobe.com

APEIRON wurde zur Teilnahme an der US-amerikanischen ACTIV-4d RAAS-Studie eingeladen. Diese ist Teil der Initiative zur Beschleunigung von therapeutischen COVID-19 Behandlungen und Impfstoffen (Accelerating COVID-19 Therapeutic Interventions and Vaccines, ACTIV). Initiiert und finanziert wird ACTIV durch das US-Institut für Herz-, Lungen- und Bluterkrankungen (National Heart Lung and Blood Institute, NHLBI), welches zum US-Gesundheitsministerium (National Institutes of Health, NIH) gehört. ACTIV ist eine öffentlich-private Partnerschaft, die Partner aus Regierung, Industrie sowie...

Zurück
  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Krise – und alles wächst über den Kopf? Fachverband bietet schnelle auch kostenlose (Online-)Hilfe

Corona-Krise – und alles wächst über den Kopf? Fachverband bietet schnelle auch kostenlose (Online-)Hilfe
© JenkoAtaman / Fotolia.com

Schnelle psychosoziale Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche und Fachkräfte bieten Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) in der Corona-Krise an. Der Fachverband mit fast 8.000 Mitgliedern hat dafür kurzfristig einen Beratungs- und Supervisionspool eingerichtet, über den qualifizierte Mitglieder professionelle Hilfe per Telefon oder über Online-Medien auch ehrenamtlich anbieten.

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich

Patientenportal für klinische Studien macht medizinische Forschung für alle transparent und zugänglich
© pressmaster / Fotolia.com

In Deutschland werden jedes Jahr über 500 klinische Forschungsstudien zu neuen Therapien und Medikamenten durchgeführt. Ein Großteil betrifft Volkskrankheiten wie Diabetes, Asthma, COPD, Arthrose oder Schuppenflechte und richtet sich an chronisch kranke Patienten. Leider weiß die Mehrheit dieser Patienten nichts über aktuelle Studien und die Möglichkeiten, die sich daraus für sie ergeben können. Hier setzt das Aufklärungsprinzip von Mondosano an und bietet einfach aufbereitete Informationen zu neuen Therapieformen und Forschungsprojekten. Bei...

Stress, Angst, Trauer: Immer mehr Menschen mit Depressionen

Stress, Angst, Trauer: Immer mehr Menschen mit Depressionen
© Kittiphan - stock.adobe.com

Isolation, Streit in der Familie, Existenzängste durch Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Insolvenz: In der Corona-Krise haben Menschen besonders stark mit psychischen Problemen zu kämpfen. Was sich durch die Pandemie jetzt noch einmal zuspitzt, ist bereits seit Jahren ein ernstzunehmendes Problem. Laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse leiden immer mehr Menschen an Depressionen: 2018 haben Ärzte bei rund 220.000 KKH-Versicherten bundesweit eine depressive Episode diagnostiziert. Gegenüber 2008 bedeutet das ein Plus von rund 40 %. Den im Ländervergleich...

Es ist mehr als nur eine Ausrede: Migräne am Arbeitsplatz

Es ist mehr als nur eine Ausrede: Migräne am Arbeitsplatz
© deagreez / fotolia.com

Mit starken Kopfschmerzen, Übelkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit zur Arbeit? Für viele Migränepatienten ist das Alltag. Ein Großteil der 900.000 an Migräne leidenden Deutschen schleppt sich trotz starker Schmerzen zur Arbeit – aus Angst einen schlechten Eindruck bei Arbeitskollegen und Vorgesetzten zu hinterlassen. Denn wer über Kopfschmerzen klagt, trifft immer noch auf Vorurteile. Nicht selten wird Migräne belächelt und als Ausrede abgetan. Zum Tag der Arbeit berichten Migränepatienten und Nutzer der Kopfschmerz- und...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Erstes Urteil im Rechtsstreit zwischen AstraZeneca und der EU
  • Erstes Urteil im Rechtsstreit zwischen AstraZeneca und der EU