Montag, 22. April 2024
Navigation öffnen
Medizin

Orphan diseases: Zulassungserweiterung für Rituximab zur Behandlung der ANCA-assoziierten Vaskulitis-Formen GPA und MPA

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat Rituximab (MabThera®) die Zulassung zur Behandlung der beiden ANCA-assoziierten Vaskulitis-Formen Granulomatose mit Polyangiitis (GPA, ehemals Morbus Wegener oder Wegenersche Granulomatose) und Mikroskopische Polyangiitis (MPA) erteilt. Die Entscheidung basiert auf der Zulassungsstudie RAVE, wonach Rituximab in der Induktion einer Remission bei Patienten mit Rezidiv signifikant überlegen und bei neudiagnostizierten Patienten vergleichbar wirksam wie der bisherige Therapiestandard Cyclophosphamid ist (1).


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Orphan diseases: Zulassungserweiterung für Rituximab zur Behandlung der ANCA-assoziierten Vaskulitis-Formen GPA und MPA"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.