Dienstag, 9. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Lancet: Lungenentzündungen bei Flüchtlingen durch von Schleusern verabreichtes Benzin

Menschen auf der Flucht sind zahlreichen Gefahren ausgesetzt. Die Schleuser verabreichen den Menschen auf der Bootsüberfahrt teilweise Benzinmischungen, um sie ruhigzustellen. Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM), der Städtischen Klinikum München GmbH und des Jamaica Hospitals New York berichten in Lancet über lebensbedrohliche Lungenentzündungen, die wahrscheinlich durch das Trinken von Benzin während der Bootsflucht über das Mittelmeer verursacht wurden. Die Veröffentlichung soll Ärzte, die Flüchtlinge behandeln, für diese Erkrankung sensibilisieren, da diese gefährliche Ähnlichkeit mit bakteriellen Lungenentzündungen aufweist.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lancet: Lungenentzündungen bei Flüchtlingen durch von Schleusern verabreichtes Benzin"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.