Freitag, 14. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Breezhaler
Breezhaler
Veranstaltung
HNO

Online-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) 2021

Online-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) 2021
©pixelcaos / Fotolia.de

Termine

  • 12. - 16. Mai 2021

Digitale Veranstaltung

Vom 12. bis zum 16. Mai 2021 findet der HNO-Online-Kongress 2021 statt. Es handelt sich hierbei um die 92. und 91. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC). Unter dem Motto „100 Jahre DGHNO-KHC: Wo kommen wir her? Wo stehen wir? Wo gehen wir hin?“ werden hno-geschichtliche Meilensteine und zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen der HNO-Heilkunde thematisiert. 

Einige Programmpunkte dieser Veranstaltung 
 

  • Wissenschaftliche, ethische und gesundheitspolitische Aspekte seltener Erkrankungen 
  • Kopf-Hals-Chirurgie im Rahmen neuer onkologischer Konzepte, Immunonkologie
  • Cochlea Implantation und implantierbare Hörsysteme 
  • Endoskopische Chirurgie und Computer-assistierte Chirurgie 
  • Spätfunktionalität nach HNO-Therapie 
Eine Anmeldung ist bereits unter https://www.hno.org/2021/registrierung.html möglich. 

Veranstaltungsdaten

Datum: 12. - 16. Mai 2021
Teilnahmegebühren: EUR 0 - 435 
 

Anzeige:
Pneumovax
Pneumovax

Das könnte Sie auch interessieren

Steigende Zahl älterer Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2

Steigende Zahl älterer Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Aktuell sind in Deutschland rund 17 Millionen Menschen älter als 65 Jahre. Die Zahl wird aufgrund der sich verändernden Altersstruktur auf voraussichtlich 22 Millionen im Jahr 2030 anwachsen. Die Anzahl der Hochbetagten (80 Jahre und älter) wird von derzeit vier Millionen auf sechs Millionen im Jahr 2030 ansteigen. Gleichzeitig erkranken immer mehr Menschen an Diabetes Typ 2, so dass Diabetologinnen und Diabetologen sowie Pflegende künftig viele geriatrische Patienten mit Diabetes versorgen werden: Es ist davon auszugehen, dass in Deutschland derzeit rund vier Millionen...

Coronavirus: Die Angst geht um

Coronavirus: Die Angst geht um
© dottedyeti - stock.adobe.com

Das Coronavirus hält die Welt seit Wochen in Atem. Drastische Maßnahmen werden in China, aber zum Beispiel auch in Deutschland ergriffen, um die Ausbreitung der neuen Lungenkrankheit zu verhindern. Auch wenn das Kern-Infektionsgebiet Wuhan rund 8.300 Kilometer Luftlinie von Deutschland entfernt liegt: Bei vielen Menschen weckt das Ängste. So sind in hiesigen Apotheken beispielsweise vereinzelt Mund- und Atemschutzmasken ausverkauft. Michael Falkenstein, Experte für Psychologie von der KKH Kaufmännische Krankenkasse, erklärt, woher solche Ängste kommen...

Hornhautveränderungen bei Liderkrankungen

Hornhautveränderungen bei Liderkrankungen
©Vera Kuttelvaserova - stock.adobe.com

Die Augenoberfläche ist ein sensibles System. Jedes einzelne ihrer Bestandteile – die Lider, die Bindehaut, die Hornhaut und der Tränenfilm – spielt eine wichtige Rolle. So lange alles funktioniert, ist uns gar nicht bewusst, wie komplex dieses Zusammenspiel ist. Doch eine Störung an einem Teil wirkt sich auf alle anderen aus. Das kann gravierende Folgen für das Sehvermögen und das Wohlbefinden des Betroffenen haben.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Online-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) 2021"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  • Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert