Samstag, 16. Dezember 2017
Navigation öffnen
Anzeige:

Veranstaltung

Polypektomie, Resektion, Blutstillung, Perforationsmanagement Kurs „Interventionelle Koloskopie“

© Sean Pavone / Fotolia.com

Termine

  • 02. - 03. November 2017 / Frankfurt am Main, Deutschland
Der Kurs richtet sich an Anfänger und fortgeschrittenere Endoskopiker. Themen sind: Standard-Koloskopie mit Hinweisen zur Lösung von technischen Problemen und die Vorstellung von zukunftsweisenden Entwicklungen, die eine Erweiterung der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten über den alltäglichen Standard hinaus bieten. In Vorträgen und Videodemonstrationen werden physiologische und pathologische Koloskopie-Befunde präsentiert und interventionelle Techniken wie Injektionstherapie, Clipping insbesondere mit dem OTSC® System, Fibrinkleberinjektion, APC, Polypektomie, Ballondilatation und Stentapplikation vorgestellt. Im praktischen Teil werden in Kleingruppen die zuvor theoretisch erarbeiteten Techniken der Diagnostik und interventionellen Therapie am Phantom trainiert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit das endodrive®-System einzusetzen.

Veranstaltungsort:
Universitätsklinikum Frankfurt
Endoskopieabteilung Haus 11
3. OG
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt

Das könnte Sie auch interessieren

So kommen Senioren gut durch den Winter

Im Winter neigen vor allem ältere Menschen dazu, sich zu Hause einzuigeln. Aber zu wenig an Bewegung, frischer Luft und Tageslicht können schnell das Immunsystem schwächen, den Stoffwechsel verlangsamen und aufs Gemüt schlagen. „Senioren sollten auch im Winter auf ausreichend Bewegung achten. Andernfalls haben sie es im Frühjahr deutlich schwerer, wieder in Schwung zu kommen“, sagt Klaus Möhlendick, Diplom-Sportwissenschaftler bei der BARMER GEK. Regelmäßige Bewegung ist deshalb so wichtig, weil sie den altersbedingten physiologischen Funktionsverlust verlangsamt und die Lebenserwartung bei guter Gesundheit erhöht.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kurs „Interventionelle Koloskopie“"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!