Samstag, 30. Mai 2020
Navigation öffnen

Medizin

Beiträge zum Thema: Arzneimitteltherapie

Mai 2020

Migräne: Effektive Prophylaxe mit CGRP-Antikörper Fremanezumab

Migräne: Effektive Prophylaxe mit CGRP-Antikörper Fremanezumab
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Mit den CGRP-Antikörpern (Calcitonin Gene-Related Peptide) steht erstmals eine Substanzklasse zur Verfügung, die speziell für die Migräneprophylaxe entwickelt wurde. Der CGRP-Antikörper Fremanezumab (AJOVY®), der in Deutschland seit Mai 2019 auf dem Markt ist (1), reduziert signifikant die monatlichen Kopfschmerz- bzw. Migränetage sowohl bei episodischer als auch chronischer Migräne (2, 3) – neue Langzeitdaten untermauern diesen positiven Effekt (4, 5). Auch bei Patienten mit Komorbiditäten wie Medikamentenübergebrauch oder...

Diabetes bei Kindern und Jugendlichen: Zulassungserweiterung für Insulin glargin 300 E/ml

Diabetes bei Kindern und Jugendlichen: Zulassungserweiterung für Insulin glargin 300 E/ml
Dmitry Lobanov / Fotolia.com

Vor 5 Jahren wurde das Basalinsulin der zweiten Generation Insulin glargin (Toujeo®) (300 Einheiten (E)/Milliliter (ml)) zur Behandlung von Diabetes mellitus bei Erwachsenen in den deutschen Markt eingeführt. Basis waren die Ergebnisse randomisierter kontrollierter Studien aus dem EDITION-Programm, in die Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes eigeschlossen waren. Die aktuelle Studie dieses umfangreichen Programms – EDITION Junior – hat zur Zulassungserweiterung geführt: Insulin glargin 300 E/ml kann seit Ende letzten Jahres auch bei Kindern und...

COVID-19 assoziierte Nephritis: Urintest soll schwere Verläufe verhindern

COVID-19 assoziierte Nephritis: Urintest soll schwere Verläufe verhindern
© SciePro - stock.adobe.com

Einen Handlungspfad zur Früherkennung und Behandlung von schweren Verläufen bei COVID-19 Infektionen hat ein Expertenteam der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) entwickelt. Ein einfacher Urintest soll dem ärztlichen Fachpersonal helfen, schon früher Warnzeichen für einen bevorstehenden schweren Verlauf der COVID-19 Erkrankung zu erkennen. Anhand weniger Parameter kann so, noch Tage, bevor Lunge und andere Organe schwer versagen, mit der Behandlung drohender Komplikationen begonnen werden. Damit ließen sich bei vielen Erkrankten lebensbedrohliche...

Rheumatoide Arthritis: Zulassung für Tofacitinib zur täglichen Einmalgabe

Rheumatoide Arthritis: Zulassung für Tofacitinib zur täglichen Einmalgabe
© sebra - stock.adobe.com

Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Rheumatoider Arthritis (RA) können sich seit Kurzem entscheiden, ob sie Tofacitinib (Xeljanz®) als einmal täglich einzunehmende 11 mg-Tablette mit verzögerter Wirkstofffreisetzung erhalten möchten oder ob sie die auch weiterhin zugelassene Dosierung von Tofacitinib 2 x 5 mg täglich bevorzugen. Daten bestätigen die Wirksamkeit und Verträglichkeit beider Tofacitinib-Formulierungen sowohl in klinischen Studien als auch im Real-World-Setting, wie Experten bei einem Fachpresse-Webinar von Pfizer deutlich...

Klinische Studie mit Ruxolitinib bei schwer erkrankten COVID-19-Patienten

Klinische Studie mit Ruxolitinib bei schwer erkrankten COVID-19-Patienten
© rcfotostock - stock.adobe.com

Die Phase-III-Studie startet an 5 Zentren in Deutschland, um Ruxolitinib bei COVID-19-Patienten mit schwerer Lungenentzündung bis hin zu einem Zytokinfreisetzungssyndrom (CRS) zu prüfen. CRS ist eine Form von schwerer Immunüberreaktion, die durch eine SARS-CoV-2-Infektion hervorgerufen werden und bei Patienten mit COVID-19 (1-3) zur Schädigung der Atemwege beitragen kann. Vorläufige präklinische Daten sowie vorläufige klinische Fallberichte deuten darauf hin, dass Ruxolitinib entsprechende Immunreaktionen reduzieren könnte.

MS: Langzeitsuppression unter Cladribin

MS: Langzeitsuppression unter Cladribin
© ag visuell - stock.adobe.com

Merck präsentierte im Rahmen des Webinars zum MS-Forum Daten zur zunehmenden Bedeutung einer Langzeit-Suppression bestimmter B-Sub-Zelltypen für eine erfolgreiche MS-Therapie. „Die Krankheitskontrolle der MS ist dabei umso effektiver, je stärker die Suppression der B-Gedächtniszellen ist“, erklärte Prof. Dr. Klaus Schmierer, London. Bei der Impulstherapie mit Cladribin-Tabletten (MAVENCLAD®) bleiben die CD19+ und CD20+ B-Gedächtniszellen ein Jahr nach Therapie effektiv unterdrückt. Die Auswirkungen auf andere Immunzellen wie...

COVID-19: Spender für Antikörpertherapie gefunden

COVID-19: Spender für Antikörpertherapie gefunden
©Rasi - stock.adobe.com

Inzwischen wurden geeignete immune Spender für die Entwicklung einer True Human™-Antikörpertherapie zur Behandlung von COVID-19 identifiziert. Es wurde eine Screening-Technologie entwickelt, mit der Blutspender identifiziert werden können, die eine Immunität gegenüber COVID-19 aufweisen. Die Technologie wird im Blutspendezentrum South Texas Blood & Tissue Center (STBTC) eingesetzt. In Zusammenarbeit mit dem STBTC haben die Wissenschaftler von XBiotech für die True Human™-Antikörperforschung nach idealen Blutspendern mit einer starken...

Psoriasis vulgaris: Sprühschaum effektiver als Gel oder Salbe

Psoriasis vulgaris: Sprühschaum effektiver als Gel oder Salbe
Ban - stock.adobe.com

Bei der topischen Therapie von Patienten mit Psoriasis vulgaris spielen nicht nur die Wirkstoffe eine Rolle, sondern auch deren Galenik (1). Besonders hervor tut sich hierbei Enstilar® Sprühschaum, der die Fixkombination aus Calcipotriol (Cal, 50 μg/g) und Betamethason Dipropionat (Bet, 0,5 mg/g) enthält (2). Dessen besondere Galenik ermöglicht eine bessere Bioverfügbarkeit als die wirkstoffgleiche Salbe bzw. das Gel und führt im Vergleich zu einer signifikant überlegenen Wirksamkeit und einem schnelleren Wirkeintritt (3-5). Auch vor diesem...

Typ-2-Diabetes: Ärztliches Beratungsset für Dulaglutid erleichtert Einstieg in Injektionstherapie

Typ-2-Diabetes: Ärztliches Beratungsset für Dulaglutid erleichtert Einstieg in Injektionstherapie
© Dmitry Lobanov / Fotolia.com

Die GLP-1 unterstützte Therapie (GUT) mit Dulaglutid (Trulicity®) (1) lässt sich vergleichsweise einfach auch in der Hausarztpraxis etablieren (2). Um den Behandlungsbeginn mit Dulaglutid für Verordner und Patienten zu erleichtern, können Ärzte jetzt ein Beratungsset anfordern: Neben einer Checkliste mit „8 Tipps für den Therapiestart“, enthält das Set einen Demo-Pen (3) zur Schulung der Patienten sowie weitere Informationen zum Einsatz von Dulaglutid. Das Beratungsset als auch eine Videokarte als handliches Minitablet mit...

MS: Signifikante Reduktion der Krankheitsaktivität unter BTK-Inhibitor in Phase-IIb-Studie

MS: Signifikante Reduktion der Krankheitsaktivität unter BTK-Inhibitor in Phase-IIb-Studie
© ag visuell - stock.adobe.com

In einer Phase-IIb-Studie, in der Wirksamkeit und Sicherheit bei schubförmigen Formen der Multiplen Sklerose untersucht wurden, erreichte der in der klinischen Erprobung befindliche BTK (Bruton-Tyrosinkinase)-Inhibitor sowohl den primären als auch sekundäre Endpunkte. Dabei bewirkte der BTK-Inhibitor (SAR442168), ein gehirngängiger selektiver niedermolekularer Wirkstoff zum Einnehmen, eine signifikante Reduktion der mittels Magnetresonanztomographie (MRT) beurteilten Krankheitsaktivität der Multiplen Sklerose (MS).

Diagnostik und Therapie der CIDP: Fallstricke vermeiden

Diagnostik und Therapie der CIDP: Fallstricke vermeiden
© Martinan / Fotolia.com

Gangunsicherheit, Schmerzen oder Paresen: Polyneuropathien (PNP) haben viele „Gesichter“. Die Diagnose der gar nicht so seltenen Erkrankungen biete deshalb viele Fallstricke, erläuterte Prof. Dr. Christian Bischoff, München, anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (1). Behandelbare PNP korrekt zu identifizieren könne sich aber lohnen, um irreversible Langzeitschäden zu vermeiden. Zu den schon länger erprobten Initial- und Langzeittherapien bei chronischer inflammatorischer demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP)...

April 2020

Schilddrüse: Entwicklung und Pathologie in allen Lebensabschnitten

Schilddrüse: Entwicklung und Pathologie in allen Lebensabschnitten
© lom123 / Fotolia.com

Etwa ab der zwölften Schwangerschaftswoche beginnt die Schilddrüse mit der Hormonproduktion und begleitet uns danach ein Leben lang. Dabei beeinflusst das kleine Organ die geistige sowie motorische Entwicklung in jungen Jahren und reguliert auch später noch zahlreiche Körperfunktionen. Darunter fallen zum Beispiel das Herz-Kreislauf-System, der Energiestoffwechsel und das Wachstum von Knochen und Muskelgewebe. Eine Funktionsstörung der Schilddrüse kann entsprechend weitreichende Folgen haben. Da die Symptome oft unspezifisch sind, also zu mehreren Ursachen...

Eisenmangel bei chronischer Herzinsuffizienz: Eklatante Unterversorgung bezüglich Diagnostik und Therapie

Eisenmangel bei chronischer Herzinsuffizienz: Eklatante Unterversorgung bezüglich Diagnostik und Therapie
© nobeastsofierce - stock.adobe.com

In aktuellen Studien (1, 2) wurden die wenigsten Patienten mit Herzinsuffizienz auf einen Eisenmangel hin untersucht und bei Therapiebedarf die wenigsten davon mit i.v. Eisencarboxymaltose behandelt. Für die Betroffenen stellt diese Unterbehandlung ein erhebliches Risiko dar. Denn ein Eisenmangel kann die Leistungsfähigkeit (3, 4) und die Lebensqualität (5, 6) beeinträchtigen und geht mit einer schlechteren Prognose (3, 7, 8) einher. Weiter zeigte eine retrospektive Analyse von Daten, dass herzinsuffiziente Patienten mit Eisenmangel, die i.v. Eisen erhielten, eine...

Parkinson-Krankheit kann im Darm beginnen

Parkinson-Krankheit kann im Darm beginnen
© denisismagilov - stock.adobe.com

Forscher des Karolinska Institutet in Schweden und der Universität von North Carolina in den USA haben die Zelltypen, die hinter verschiedenen Hirnerkrankungen stehen, aufgezeigt. Die Ergebnisse werden in Nature Genetics veröffentlicht und bieten einen Fahrplan für die Entwicklung neuer Therapien zur Behandlung neurologischer und psychiatrischer Störungen. Eine interessante Erkenntnis war, dass Zellen aus dem Nervensystem des Darms an der Parkinson-Krankheit beteiligt sind, was darauf hindeutet, dass die Krankheit dort ihren Anfang nehmen könnte.

COVID-19: Erste Ergebnisse der CORIMUNO-Studie

COVID-19: Erste Ergebnisse der CORIMUNO-Studie
© SciePro - stock.adobe.com

Bei Patienten mit COVID-19-Pneumonie wird davon ausgegangen, dass ein immunvermittelter „Zytokinsturm“ zu akutem Atemversagen und zum Tod führt. Die CORIMUNO-19-Plattform wurde eingerichtet, um Wirksamkeit und Verträglichkeit verschiedener Immunmodulatoren und anderer Behandlungen bei erwachsenen Patienten mit schwerer COVID-19-Infektion mit einer Reihe multizentrischer, randomisierter, kontrollierter Studien zu untersuchen, die am 27. März 2020 begannen. Die ersten Ergbenisse einer multizentrischen, offenen, randomisierten und kontrollierten Studie zu...

Hypercholesterinämie: Senkung des kardiovaskulären Risikos durch Bempedoinsäure

Hypercholesterinämie: Senkung des kardiovaskulären Risikos durch Bempedoinsäure
© Ezume Images - stock.adobe.com

Bempedoinsäure ist ein first-in-class ACL-Inhibitor, der als orales Add-on-Therapeutikum den LDL-C-Spiegel (Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin) senkt. Sie kann mit anderen oralen Medikamenten kombiniert werden, um das Cholesterin noch weiter zu senken (1-5). Daten einer Phase-II-Studie zeigen eine Senkung des LDL-C um 40% bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und hohem bestehendem Risiko für ein kardiovaskuläres Ereignis (6). 2 gepoolte Analysen, die auf 4 Phase-III-Studien an insgesamt über 3.600 Patienten basieren, haben gezeigt, dass Bempedoinsäure zu einer...

  ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt

Biopharmazeutika sind den meisten Deutschen unbekannt
© Darren Baker / Fotolia.com

Naturheilmittel oder neuer Trend der Bio-Welle? 94 Prozent der Deutschen können mit dem Begriff Biopharmazeutika nichts anfangen (1). Oftmals werden hinter dem Begriff Naturheilmittel vermutet. Dabei handelt es sich um Arzneimittel, die biotechnisch hergestellt oder aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden und mit dem Ziel der Bekämpfung einer Krankheit in die Vorgänge des Körpers eingreifen. Insulin ist ein bekanntes Beispiel. Wem das erklärt wird, der ist gerne zur Einnahme eines solchen Arzneimittels bereit. Das sind Ergebnisse einer...

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll
© beats_ / fotolia.com

Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Die Zahl der Fasten-Befürworter stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Lag sie vor acht Jahren noch bei 53 Prozent, sind es nun 63 Prozent – ein Plus von fast 20 Prozent. Vor allem unter jungen Menschen ist der bewusste Verzicht weit verbreitet. Dabei möchten immer mehr Fasten-Fans auf Alkohol verzichten: Die geplante Abstinenz liegt mit 73 Prozent so hoch wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Auch auf...

13 Prozent der Deutschen glauben, Rheuma sei eine Krankheit des Alters

13 Prozent der Deutschen glauben, Rheuma sei eine Krankheit des Alters
© wavebreak3 / fotolia.com

Rheuma ist keine Frage des Alters Rheumatoide Arthritis ist eine von mehr als 200 verschiedenen Rheuma-Erkrankungen Welt-Rheuma-Tag am 12. Oktober   Mehr als jeder Zehnte glaubt, Rheuma sei eine altersbedingte Krankheit, die einfach hingenommen werden müsste (1). Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Deutschen anläßlich des Welt-Rheuma-Tages am 12. Oktober im Auftrag des Biotechnologie-Unternehmens Amgen. Dabei kann die Erkrankung in jedem Lebensalter auftreten. Auch viele junge Menschen erkranken an Rheuma: Rund 20.000 Kinder und...

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs
© karepa / Fotolia.com

Das Trinken von Alkohol ist gesellschaftlich breit akzeptiert, trotz der Risiken, die mit seinem Konsum einhergehen. Alkohol ist an der Entstehung von mehr als 200 Erkrankungen beteiligt, so die Autoren des Alkoholatlas Deutschland 2017. Leberschäden gehören dabei zu den weitgehend bekannten Folgen. Doch auch das Risiko für Darmkrebs steigt. Anlässlich des Darmkrebsmonats März macht die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) darauf aufmerksam, dass auch der vergleichsweise moderate Konsum von Alkohol das...

EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).
  • Trump bricht US-Beziehung zur WHO ab – Weil er die WHO neben China als verantwortlich für die SARS-CoV-2-Pandemie erachtet, hat der US-Präsident den Austritt der USA aus der WHO beschlossen (dpa, 30.05.2020).

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden